Start Tours Adlerweg - Etappe 5: Alpengasthof Buchacker - Kaiserhaus
Share
Bookmark
Plan a route here
Fitness
Hiking trail Stage

Adlerweg - Etappe 5: Alpengasthof Buchacker - Kaiserhaus

Hiking trail • Rofan Mountains
Responsible for this content
alpenvereinaktiv.com
  • Blick Richtung Angerberg und Schönau
    / Blick Richtung Angerberg und Schönau
    Photo: Jens Schwarz, Tirol Werbung
  • Gwercherwirt
    / Gwercherwirt
    Photo: Barbara Siegler, Alpbachtal Seenland Tourismus
Map / Adlerweg - Etappe 5: Alpengasthof Buchacker - Kaiserhaus
900 1200 1500 1800 2100 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 Almgasthof Buchacker Gasthof Gwercherwirt
Weather

Moderate Ansprüche an die Kondition stellt diese Adlerweg-Etappe, die vom Alpengasthaus Buchacker zum Gasthof Gwercherwirt führt.

medium
17.1 km
6:00 h
980 m
1630 m

Entlang der Strecke gibt es immer wieder wunderbare Ausblicke zum Kaisergebirge, zu den Kitzbühler Alpen, zum Rofangebirge, zu den Zillertaler und Stubaier Alpen, und bei guter Sicht sogar bis zum Großglockner und Großvenediger.

outdooractive.com User
Author

Tirol Werbung / Irene Prugger

Updated: 2017-01-23

Difficulty
medium
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Altitude
1772 m
674 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Almgasthof Buchacker
Gasthof Gwercherwirt

Safety information

Grundmaß an Trittsicherheit erforderlich.

Equipment

Normale Bergwanderausrüstung, insbesondere auch feste Bergschuhe mit gutem Profil.

Tips, hints and links

Etappen nach Gebirgsgruppen, Geführte Touren etc.: http://www.tirol.at/reisefuehrer/sport/wandern/adlerweg

Start

Alpengasthaus Buchacker (1331 m)
Coordinates:
Geographic
47.533154 N 12.018793 E
UTM
33T 275625 5268722

Destination

Gasthof Gwercherwirt

Turn-by-turn directions

Vom Gasthof Buchacker ein Stück den Forstweg bergab bis zur nächsten Kreuzung, hier rechts dem Wegverlauf folgen bis ins „Hasatal". Dann weiter zur nächsten Kreuzung, hier links etwas ansteigend und dann bald rechts auf den Steig in Richtung „Nachbergalmen" abzweigen. Nun geht es etwas steiler bergauf bis zum Nachberg Hochleger und weiter über das Almgebiet bis zum „Ascherjoch" auf 1.458 Meter. Jetzt kommt der technisch anspruchsvollere Teil der Tour - der Weg hinauf zum „Plessenberg", ein schwarzer Bergweg mit vier Seilpassagen. Teilweise steigt man dabei recht steil aufwärts über Steintreppen und seilversicherte Stellen bis zum Gipfel auf 1.743 Meter. Von hier aus genießt man eine herrliche Aussicht zum Kaisergebirge, zu den Kitzbühler Alpen, zum Rofangebirge, zu den Zillertaler und Stubaier Alpen, bei guter Sicht sieht man sogar bis zum Großglockner und Großvenediger. Nach der verdienten Rast geht es kurz abwärts bis zum Heubergsattel, hier rechts in Richtung Kienberg halten. Der nachfolgende Aufstieg führt durch Latschenfelder zum Gipfel vom Kienberg und damit zur höchsten Erhebung der Tour auf 1.786 Meter. Damit ist das Aufstiegspensum erfüllt. Ab jetzt geht es nur noch abwärts über schöne Almgebiete, man passiert u.a. die Einkehralm und die Heubrandalm. Der Endspurt erfolgt über einen steilen Steig von „Prama" hinunter nach Pinegg, wo man sich nach dieser langen und fordernden Etappe im Gasthaus Gwercherwirt ausruhen kann, das inmitten unberührter Natur im Hochtal Brandenberg liegt.

Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte BY 14 Mangfallgebirge Süd

Book recommendations for this region:

show more

Recommended maps for this region:

show more

Community

 Comment
 Current condition
Publish
  Back to edit
Set point on map
(Click on Map)
or
Tip:
The point is movable directly on the map
Delete X
Edit
Cancel X
Edit
Change geometry on map
Videos
*Mandatory field
Publish
Please enter a title.
Please enter a description.
Difficulty
medium
Distance
17.1 km
Duration
6:00 h
Ascent
980 m
Descent
1630 m
Tour route Stage tour Nice views

Weather Today

Statistics

: hrs.
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.