Start Tours Adlerweg - Etappe 19: Anhalter Hütte - Hanauer Hütte
Share
Bookmark
Plan a route here
Fitness
Hiking trail Stage

Adlerweg - Etappe 19: Anhalter Hütte - Hanauer Hütte

Hiking trail • Lechtal Alps
Responsible for this content
alpenvereinaktiv.com
  • Anhalter Hütte
    / Anhalter Hütte
    Photo: Christian Klingler, Tirol Werbung
  • Von der Anhalter Hütte zur Hanauer Hütte
    / Von der Anhalter Hütte zur Hanauer Hütte
    Photo: Dominik Gigler, Tirol Werbung
  • Hahntennjoch
    / Hahntennjoch
    Photo: Christian Klingler, Tirol Werbung
  • Namloser Wetterspitze
    / Namloser Wetterspitze
    Photo: Christian Klingler, Tirol Werbung
  • Hanauer Hütte
    / Hanauer Hütte
    Photo: Holger Gassler, Tirol Werbung
Map / Adlerweg - Etappe 19: Anhalter Hütte - Hanauer Hütte
1200 1500 1800 2100 2400 m km 2 4 6 8 10 12 Anhalter Hütte Hanauer Hütte
Weather

Eine intakte Berglandschaft, Wasserfälle und plätschernde Bäche sind die Begleiter auf dieser Adlerweg-Etappe.

medium
12.1 km
3:45 h
750 m
870 m

Interessante Einblicke und Ausblicke bieten sich vom Angerletal, der Weiler Pfafflar überrascht mit seinen „gestreift“ wirkenden Holzhäusern.

outdooractive.com User
Author

Tirol Werbung / Irene Prugger

Updated: 2017-01-12

Difficulty
medium
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Altitude
2188 m
1349 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Anhalter Hütte
Hanauer Hütte

Equipment

Normale Bergwanderausrüstung, insbesondere auch feste Bergschuhe mit gutem Profil.

Tips, hints and links

Etappen nach Gebirgsgruppen, Geführte Touren etc.: http://www.tirol.at/reisefuehrer/sport/wandern/adlerweg

Start

Anhalter Hütte (2036 m)
Coordinates:
Geographic
47.301367 N 10.667879 E
UTM
32T 626085 5240003

Destination

Hanauer Hütte

Turn-by-turn directions

Von der Anhalter Hütte zunächst ein paar Meter in westlicher Richtung hinunter und dann auf dem Steig gemächlich ansteigend empor zum Steinjöchl (Seilsicherungen). Jenseits der Einsattelung vorerst direkt hinab, dann jedoch gleich sanft absteigend durch Wiesen und Latschen die Hänge querend in südwestlicher Richtung zum Hahntennjoch mit seiner alpinen Szenerie. An der Stelle, wo die Route zur Straße hinauf leitet, über Almwiesen den roten Markierungspfeilen folgend, rechter Hand auf einem Steig nach Westen hinunter - wenig später folgt Beschilderung „Hanauer Hütte“. Die Strecke verläuft nördlich der Straße entlang eines Steigs bzw. weiter unten auf einem Karrenweg durch Almwiesen, Latschen und lichten Mischwald gemütlich hinab. Sie führt in dem Bereich auch ein kurzes Stück durch eine kleine Schlucht. Die Route kommt in Folge zu einer Linkskehre der Straße. Ab hier wandert man auf dem Grünstreifen nördlich der Straße abwärts (Weg Nr. 601 an der Wand angeschrieben). Man gelangt bald zu den Häusern von Pfafflar (hier bestünde Abzweigemöglichkeit ins Fundaistal zum Galtseitejoch für den alternativen Zustieg zur Hanauer Hütte). Für den Normalweg jedoch an der Straße durch Pfafflar hindurch und beim Schild „Nach Boden“ linker Hand über die Straße und den Bach. In Folge auf einem idyllischen Steig entlang des Bachs hinunter (bei Häusergruppe erneut Abzweigemöglichkeit zum Galtseitejoch für den alternativen Zustieg). Für den Normalweg aber wechselweise auf dem Steig bzw. Karrenweg in westlicher Richtung - mitunter recht steil - abwärts in die Ortschaft Boden zum Parkplatz für die Hanauer Hütte. Hier gleich den Fundaisbach überqueren und der Beschilderung „Hanauer Hütte“ folgen. Die Route verläuft jetzt auf einem guten Forstweg und zieht nach der Überquerung des Angerlebachs in das Angerletal. Ab der Brücke steigt die Strecke wieder gemütlich an und führt jetzt durch lichten Wald. Bald zeigt sich bereits die Hanauer Hütte auf dem Plateau über dem Tal. Es folgt eine kurze absteigende Passage, ehe der Weg erneut - neben dem breiten Schotterbachbett im freien Gelände - hinauf durch das Angerletal leitet. Ab der Talstation der Materialseilbahn verwandelt sich der Fahrweg in einen Steig, der zuletzt recht steil in Serpentinen (hier auf dem Sommerweg bleiben) zur Hütte empor zieht.

Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte Blatt 3/4 Lechtaler Alpen, Heiterwand und Muttekopfgebiet

Book recommendations for this region:

show more

Recommended maps for this region:

show more

Community

 Comment
 Current condition
Publish
  Back to edit
Set point on map
(Click on Map)
or
Tip:
The point is movable directly on the map
Delete X
Edit
Cancel X
Edit
Change geometry on map
Videos
*Mandatory field
Publish
Please enter a title.
Please enter a description.
Difficulty
medium
Distance
12.1 km
Duration
3:45 h
Ascent
750 m
Descent
870 m
Tour route Stage tour Nice views

Weather Today

Statistics

: hrs.
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.