Start Routes Achatweg Freisen
Plan a route here Copy route
Nature Trail recommended route

Achatweg Freisen

· 4 reviews · Nature Trail · Pfalz · Open
Responsible for this content
Saarland Verified partner 
  • Steinbruch Hellerberg
    Steinbruch Hellerberg
    Photo: Frank Polotzek, Saarland
m 550 500 450 6 5 4 3 2 1 km
Wandern Sie auf dem Geopfad im Reich edler Steine.
Open
moderate
Distance 6.8 km
2:06 h
278 m
276 m
600 m
476 m

Der Achatweg Freisen eröffnet einen Einblick in die 290 Millionen Jahre alte Erdgeschichte am Hellerberg. Vulkanische Kräfte waren der Auslöser für die Entstehung prächtiger Achate, wie sie über viele Jahre im Steinbruch Hellerberg gefunden wurden. Highlight der Tour ist eine mächtige Felsenkugel, die durch den Steinbruch-Betrieb in einer Felswand aufgeschlossen wurde. An 10 Stationen erhalten Sie auf dieser Wanderung faszinierende Einblicke in das erdgeschichtliche Erbe des Hellerbergs.

Author’s recommendation

Mineralienfunde vom Hellerberg lassen sich im Mineralienmuseum in Freisen und im Mineralogischen Museum in Oberkirchen bestaunen.

Öffnungszeiten für beide Museen:
Jeden ersten Sonntag im Monat von 13 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung.
Der Eintritt ist frei.

Profile picture of Gemeinde Freisen
Author
Gemeinde Freisen
Update: March 09, 2022
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
600 m
Lowest point
476 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Show elevation profile

Safety information

Achtung:

Grundsätzlich geschieht das Betreten des Waldes und das Begehen der Wanderwege auf eigene Gefahr.

Jahreszeitlich- bzw. wetterbedingt ist auf einzelnen Wegeabschnitten eine erhöhte Trittsicherheit erforderlich. Tragen Sie daher der Jahreszeit und der Witterung angepasste Kleidung und Wanderschuhe mit entsprechendem Profil.

Tips and hints

Netzwerk Freisen www.netzwerk-freisen.de

Mineralienverein Freisen www.mineralienverein-freisen.de

Weitere Tourenvorschläge mit Wanderungen in der Region und viele weitere nützliche Informationen finden Sie auch auf der Homepage der Landkreis-Touristik St.Wendeler Land unter www.bostalsee.de/aktiv-sein/wandern/.

 

Tourismus Zentrale Saarland

Tel.: 0681 - 9 27 20 - 0

www.urlaub.saarland.de

Start

Kompostieranlage Freisen (508 m)
Coordinates:
DD
49.547887, 7.260950
DMS
49°32'52.4"N 7°15'39.4"E
UTM
32U 374205 5489817
w3w 
///limousines.humility.mining
Show on Map

Destination

Kompostieranlage Freisen

Turn-by-turn directions

Von der Kompostieranlage laufen wir auf der Fahrstraße durch ein Tälchen bergan. Bald sind auf der rechten Seite des Weges die Überreste eines alten Steinbruchbetriebes zu erkennen. Nach wenigen Metern führt rechts ein kurzer Abstecher in den ehemaligen Steinbruch "Schassewitt". Hier wurde früher Andesit abgebaut und zu Schotter verarbeitet. Nach dem Ende des Steinbruchbetriebs in den 80er Jahren hat sich die Natur diesen Lebensraum zurückerobert.

Weiter führt uns der Weg auf die 600 Meter hoch gelegene, windreiche Freisener Höhe. Wegen der besonderen Lagegunst entstand auf dem 609 Meter hohen Trautzberg zum Ende der 90er Jahre der erste Windpark im Saarland. Wir wandern weiter auf der Höhe, durchschreiten ein kleines Wäldchen und passieren dabei gleichzeitig die Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz. Über eine offene Fläche laufen wir nach rechts unten zu dem auf einem Gittermasten stehenden großen Windrad. Hier treten wir in den Wald hinein und wandern auf dem Böschberg über schmale Pfade und Waldwege. In einer Kurve verlassen wir den breiten Waldweg und wandern auf einem Pfad durch das Bachtälchen in den stillgelegten Steinbruch Hellerberg hinein. Auf der untersten Abbausohle türmen sich die Steinbruchwände mächtig vor uns auf. Geradeaus durchqueren wir den Abbaubereich und gelangen wieder in den Wald hinein. Bei der Kreuzung halten wir uns rechts und gehen in einem Buchenwald bergan. Bald zweigt ein Weg nach rechts ab, der steil in die zweite Abbausohle des Steinbruchs hineinführt. Sobald man aus dem Wald heraustritt, stößt man unmittelbar auf eine mächtige, etwa 15 Meter hohe Felsenkugel aus Andesit-Gestein. Eine Tafel erläutert die Entstehungsgeschichte dieses spektakulären Geotops. Wir laufen nun zurück bis zur Wegekreuzung und halten uns dann rechts. Im Bogen geht es hinauf auf die dritte Abbausohle des Steinbruchs. Von hier oben eröffnen sich bereits schöne Ausblicke nach Oberkirchen, ins Ostertal und in die Pfalz hinein. An einigen Stellen sind in den Steinbruchwänden mit bloßem Auge die aufgeschlossenen Achate zu erkennen, die am Hellerberg häufig in einem rosafarbenen Pastellton auftreten. Nachdem wir den Steinbruch verlassen haben, führt der Weg durch einen Fichtenwald hinauf auf den Gipfelweg, wo wir uns nach links wenden. Nach etwa 300 Metern biegen wir bei den Findlingen nach links in einen kaum sichtbaren Pfad ein. Nach wenigen Metern gelangen wir zu einem der atemberaubenden Aussichtspunkt. Weit schweift der Blick vom Weiselberg, nach Oberkirchen mit der steinernen Talbrücke, bis zum Potzberg und weit ins Pfälzer Bergland hinein. Zurück laufen wir über den Gipfelweg weiter bis zur neuen Schutzhütte, wo sich bei einer Rast ein schöner Ausblick auf das nahe Freisen genießen lässt. Von hier aus ist es dann nur noch ein kurzer Abstieg über den Fahrweg bis zur Kompostieranlage, wo unsere Wanderung begonnen hat.

Note


all notes on protected areas

Getting there

Über die Autobahn 62 bis zur Anschlussstelle Freisen fahren. In Freisen in der Baumholder Straße nach links in die Birgelstraße und weiter zur Kompostieranlage fahren.

Parking

Parkplatz bei der Kompostieranlage

Coordinates

DD
49.547887, 7.260950
DMS
49°32'52.4"N 7°15'39.4"E
UTM
32U 374205 5489817
w3w 
///limousines.humility.mining
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Glanzlichter - Reichhaltig bebildertes Themenheft zu den Freisener Achaten. Bezug über die Hompage des Mineralienvereins in Freisen - www.mineralienverein-freisen.de

Book recommendations for this region:

Show more

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

3.5
(4)
Noah S.
November 29, 2020 · Community
Leider wird der Wanderspaß durch die nahegelegene Autobahn getrübt und auch die Wege, welche doch sehr eintönig und eher Forstwegen ähneln können nicht wirklich punkten. Für einen größeren Spaziergang passabel, zum Wandern jedoch eher unattraktiv. Schön sind die Infotafeln sowie die Ausblicke in manchen Teilen der Tour!
Show more
Hellerberg Blick Richtung Oberkirchen
Photo: Noah S., Community
Karl Döppner
October 22, 2020 · Community
Schöne Wälder, gute Waldwege, wenig Singletrails, leider auch etwas Asphalt. Tolle Steinbrüche und immer wieder gute Infotafeln. Der kurze Weg lädt zum lesen und verweilen ein. Neben den Gesteinsformationen sind die Ausblicke ins Land sehenswert. Der kurze Wanderspass wird leider durch die Geräuschkulisse der nahen Autobahn getrübt.
Show more
Show all reviews

Photos from others

+ 2

Status
Open
Reviews
Difficulty
moderate
Distance
6.8 km
Duration
2:06 h
Ascent
278 m
Descent
276 m
Highest point
600 m
Lowest point
476 m
Circular route Family-friendly Cultural/historical interest Geological highlights

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 12 Waypoints
  • 12 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view