Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Try Pro 30 days for free Community
Choose a language
Start Routes 3 Gipfeltour Rappoldkogel Wölkerkogel und Brandkogel
Plan a route here Copy route
Hiking trail recommended route

3 Gipfeltour Rappoldkogel Wölkerkogel und Brandkogel

Hiking trail · Südsteiermark
Profile picture of Markus Beren
Responsible for this content
Markus Beren
  • Photo: Markus Beren, Community
m 1900 1800 1700 1600 1500 14 12 10 8 6 4 2 km
Ein wunderschöne Rundwanderung, bei der wir in einer Stunde einen Gipfelsieg am Rappold auf 1.928 m erreichen. Egal ob wir vom Salzstiegelhaus oder vom Alten Almhaus starten, der Weg nach oben beschert uns einen herrlichen Ausblick auf die Lipizzanerheimat und in das Murtal.
easy
Distance 14.2 km
4:45 h
599 m
597 m
1,928 m
1,544 m

Author’s recommendation

-Sorgfältige Planung anhand von Tourenbeschreibungen und Karten im

  Maßstab 1:25.000 (detailliert) 1:50.000 (übersichtlich).

 -Wetterbericht abfragen.

- Auskünfte von Ortskundigen (Hüttenwirte, Tourismusverbände) einholen.

 -Im Vorhinein klären: Ist die Hütte an meinem Zielpunkt geöffnet oder eine

  Zufahrt zum Parkplatz möglich?

-Berechnung der Gehzeit: 4-5 km entsprechen ca. 1 Std. Gehzeit, 300

  Höhenmeter entsprechen ca. 1 Std. Aufstieg.

-Selbsteinschätzung: Reicht meine Kondition für die gesamte Länge der

 Tour?

-Auf markierten Wegen bleiben und keine Abkürzungen unternehmen.

-Zu Weidevieh (Kühe, Pferde, Schafe) Abstand halten und nicht füttern oder

 anlocken.

-Keine Steine abtreten, steinschlaggefährdete Rinnen schnell und ohne zu  

  stoppen überqueren.

- Mut zum Abbruch einer Tour haben.

- Bei Zweifel oder Unsicherheit empfiehlt sich die Führung durch einen

  ortsansässigen Bergwanderführer.

-Verhalten im Notfall: Ruhe bewahren und mit dem Handy Notruf und Alarmierung absetzen (Notrufnummern: 140 Bergrettung / 112 Euro-Notruf): Genaue Beschreibung des Unfallortes angeben, den Unfallhergang, die Art und Schwere der Verletzung sowie Wetter- und Geländeverhältnisse nennen. Ein Ersthelfer sollte in der Regel mit dem Verletzten am Unfallort verbleiben und diesen nicht alleine lassen.

Difficulty
easy
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
1,928 m
Lowest point
1,544 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Dirt road 7.87%Forested/wild trail 44.31%Path 47.81%
Dirt road
1.1 km
Forested/wild trail
6.3 km
Path
6.8 km
Show elevation profile

Safety information

- plötzlich einfallender Nebel, schlechte Sicht, Orientierungsschwierigkeiten

- Gewitter, Blitze, Hagel, Sturm

 -Steinschlag und Erdrutsche nach heftigen Regenfällen

 -Absturz, nasser Steig nach Regen

 -Altschneefelder: Sie sind oft hart gefroren und bergen eine große   

   Rutschgefahr

 -Temperatursturz, Schneefall und Vereisungen (auch im Sommer)

 -Hunde immer unter Kontrolle halten und an der kurzen Leine führen. Ist

  ein Angriff durch ein Weidetier abzusehen: Sofort ableinen!

Start

Altes Almhaus (1.649 m) (1,645 m)
Coordinates:
DD
47.083309, 14.924213
DMS
47°04'59.9"N 14°55'27.2"E
UTM
33T 494247 5214424
w3w 
///fixates.guidebook.pursued
Show on Map

Destination

Rappoldkogel (1.928 m), Wölkerkogel (1.706 m), Brandkogel (1.648 m)

Turn-by-turn directions

Der Startpunkt dieser Wanderung ist der Berggasthof 

„Altes Almhaus“. Von dort führt uns der Wanderweg 505 auf flacher Strecke in Richtung Rappoldkogel. Auf 

der linken Seite kann man auf der Anhöhe die steinerne Marienstatue erkennen – dort finden im Sommer immer wieder Gottesdienste statt. Die Tour geht weiter den Weg 505 entlang bis zum „Gerti-Thörl“. Dort zweigt vom Wanderweg 505 die Rappoldkogeltour mit der Wanderwegnummer 505B ab. Langsam und gemütlichen Schrittes beginnt die Steigung zum Gipfel auf 1.928 m. Der Ausblick vom Rappoldkogel bietet eine wirklich wunderschöne Fernsicht in das Murtal! Nach dem obligatorischen Gipfelbild geht es weiter in Richtung Salzstiegel-Hütte– gleich nach dem Gipfel geht es über einige Steinstufen

nach unten, wo den Stufen ein schöner Wanderweg folgt. Nach ca. 2,5 Stunden vom Start erreicht man das Salzstiegelhaus. Dort ladet uns schmackhafte Hausmannskost zum Verweilen und Erholen ein. Frisch gestärkt geht es ca. 1,5 Stunden auf der Wanderwegmarkierung 505 (ein flacher und breiter Weg, der im Winter als Langlaufloipe genutzt wird) wieder zurück zum Alten Almhaus.

Note


all notes on protected areas

Coordinates

DD
47.083309, 14.924213
DMS
47°04'59.9"N 14°55'27.2"E
UTM
33T 494247 5214424
w3w 
///fixates.guidebook.pursued
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

Show more

Equipment

-gut sitzender und nicht zu kleiner Rucksack mit Hüftgurt und Extra- 

 Staufläche

 -Trinkflasche, Müsliriegel, Fruchtschnitten, Obst  

 -Mobiltelefon, Stirnlampe

 -Orientierungshilfen: Karten, Kompass, Höhenmesser 

 -gut sortierte Erste-Hilfe-Box, Biwaksack

 -Bergschuhe mit griffiger Shole

 -Funktionsunterwäsche, Reserve-Shirt

 -Softshelljacke, wetterfeste Oberbekleidung

 -Haube, Handschuhe (auch im Sommer)

 -Sonnenschutz, Sonnenbrille, Kappe oder Hu


Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
easy
Distance
14.2 km
Duration
4:45 h
Ascent
599 m
Descent
597 m
Highest point
1,928 m
Lowest point
1,544 m
Out and back Family-friendly Summit route Dog-friendly Botanical highlights Refreshment stops available

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view