Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Try Pro 1 month free of charge Community
Choose a language
Start Routes 02 Zentralalpenweg West, E24: Gschnitz – Nürnberger Hütte
Plan a route here Copy route
Mountain Hike recommended route Stage 24

02 Zentralalpenweg West, E24: Gschnitz – Nürnberger Hütte

Mountain Hike · Stubai Alps
Responsible for this content
ÖAV Sektion Weitwanderer Verified partner  Explorers Choice 
  • Alpenrosen vor der Nürnberger Hütte
    / Alpenrosen vor der Nürnberger Hütte
    Photo: Andreas Franke, DAV Sektion Nürnberg
  • / Nürnberger Hütte, Morgenstimmung
    Photo: Franzis Hengst, DAV Sektion Nürnberg
  • / Nürnberger Hütte-Wetterstimmung
    Photo: Bernd Ritschel, www.lightwalk.de
  • / Nürnberger Hütte, Blick ins Stubaital
    Photo: Franzis Hengst, DAV Sektion Nürnberg
  • / Nürnberger Hütte, Übergang Niederl mit Blick auf den Wilden Freiger
    Photo: Franzis Hengst, DAV Sektion Nürnberg
  • / Nürnberger Hütte, Übergang Niederl, Blick zur Sulzenauhütte
    Photo: Franzis Hengst, DAV Sektion Nürnberg
m 2500 2000 1500 1000 14 12 10 8 6 4 2 km
Weiter auf die Höhen der Stubaier Alpen.
difficult
Distance 14.8 km
7:45 h
1,768 m
730 m

Von Gschnitz aus können wir unseren Weg entweder auf der Straße fortsetzen oder aber auf dem markierten Weg Nr. 50 verbleiben, auf dem wir den GH Feuerstein erreichen (Wegteilung zur Innsbrucker Hütte und zum Habicht, 3277 m). Nun geht es auf der Straße weiter, die wir bei einer Brücke verlassen können, um entlang des Gschnitzbaches zur Laponesalm zu wandern. Von der Alm folgt unser Weg noch ein gutes Stück dem Zubringerweg bis zur Materialseilbahn hinauf, dann in Kehren durch Wald und über eine Steilstufe (Seilsicherungen) auf die Simmingalm mit dem Simmingsee.

Weiter geht es über den Almboden in südl. Richtung, zuletzt in Kehren über den Rückes des sog. Mitteregg empor (Wegteilung zur Pflerscher Scharte) und zur Bremer Hütte (Gipfel: Innere Wetterspitze, 3053 m, 2 ¾ Std., Östl. und Westl. Feuerstein, 3267 bzw. 3250 m, 4 Std.). Über den Schutt des Hintersimming führt der Weg dann in südwestl. Richtung, zuletzt ausgesetzt und gesichert, in Kehren hinauf zum Simmingjöchl mit seiner Zollhütte. Von dieser geht es Richtung Norden steil absteigend in das Felskar des Oberen und Unteren Grübls (Vorsicht, vor allem bei Schnee!) unter der Inneren Wetterspitze. Weiter geht es ausgesetzt über Schrofen und Gras (Drahtseilsicherung) südwestl. zum Gletscherbach des Grüblferners (Wegteilung zum Aperen Feuerstein, 2967 m), über den Steg und auf Steinplatten hinauf zu einer Wegtafel (Wegteilung zum Gamsspitzl, 3050 m, und Wilden Freiger, 3418 m). Weiter über mächtige Gletscherschliffe zur Nürnberger Hütte (Gipfel: Wilder Freiger, 4 ½ Std.).

(Aus: Österreichischer Weitwanderweg 02 (Zentralalpenweg) Band III, Eigenverlag der ÖAV-Sektion Weitwanderer)

Profile picture of Sebastian Beiglböck
Author
Sebastian Beiglböck
Update: February 18, 2018
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
2,750 m
Lowest point
1,242 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Laponesalm
Bremer Hütte
Nürnberger Hütte

Safety information

Hochalpines Gelände, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Erfahrung mit Gletschertouren erforderlich.

Tips and hints

Aktuelle Informationen zu den österreichischen Weitwanderwegen siehe http://www.alpenverein.at/weitwanderer

Start

Gschnitz (1,242 m)
Coordinates:
DD
47.043599, 11.348632
DMS
47°02'37.0"N 11°20'55.1"E
UTM
32T 678407 5212686
w3w 
///trinket.offset.rouses

Destination

Nürnberger Hütte

Turn-by-turn directions

Gschnitz (1242 m, K) – Laponesalm (1472 m, 5 km, 1 ¾ Std.) – Simmingsee (2010 m, 3 km, 1 ½ Std.) – Bremer Hütte (2411, K, 3 km, 1 ½ Std.) – Simmingjöchl (2754 m, 2 km, 1 Std.) – Nürnberger Hütte (2278 m, K, 4 km, 2 Std.).

K = Kontrollpunkt (Stempelstelle).

Weg 102, insg. 17 km, 7 ¾ Std.,

Note


all notes on protected areas

Public transport

Bremer Hütte: Bahnanschluss wie 23., PKW und Busverbindungen von Gschnitz bis GH Feuerstein, bei Bedarf bis Laponesalm (0664/1634 190, E-Mail: laponesalm@aon.at); Nürnberger Hütte: Stubaitalbahn von Innsbruck nach Fulpmes, Busverbindung bis Neustift im Stubaital / „Nürnberger Hütte“, dann weiter über Bsuchalm. 

Getting there

PKW bis Ranalt.

Coordinates

DD
47.043599, 11.348632
DMS
47°02'37.0"N 11°20'55.1"E
UTM
32T 678407 5212686
w3w 
///trinket.offset.rouses
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Österreichischer Weitwanderweg 02 (Zentralalpenweg) Band III, Eigenverlag der ÖAV-Sektion Weitwanderer, erhältlich bei Freytag & Berndt, 1010 Wien, Wallnerstraße 3, www.freytagberndt.at, Tel.: +43/1/533 86 85-16.

Author’s map recommendations

ÖK 50, Blätter 148 (Brenner), 147 (Axams), 174 (Timmelsjoch), 2228 (Neustift/Stubaital) und 2104 (Sölden); AV-K 31/3 (Brennerberge, östl. Stubaier- und westl. Zillertaler Alpen); F&B WK 241 (Innsbruck – Stubai –Sellrain – Brenner); Kompass WK 36 (Innsbruck – Brenner) oder 290 (Rund um Innsbruck).

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Bergschuhe, Biwaksack. Dazu übliche Hochgebirgskleidung (ausreichend warme Sachen für 3000er) und evtl. Trekkingstöcke.

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte-, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ausreichend Flüssigkeit, Wanderkarte der Region.


Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
14.8 km
Duration
7:45 h
Ascent
1,768 m
Descent
730 m
Multi-stage route Scenic Refreshment stops available Geological highlights Exposed sections Secured passages

Statistics

  • My Map
  • Contents
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view