Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Try Pro 1 month free of charge Community
Choose a language
Start Routes 02 Zentralalpenweg West, E14: Kürsinger Hütte - Krimmler Tauernhaus
Plan a route here Copy route
Mountain Hike recommended route Stage 14

02 Zentralalpenweg West, E14: Kürsinger Hütte - Krimmler Tauernhaus

Mountain Hike · Venediger Group
Responsible for this content
ÖAV Sektion Weitwanderer Verified partner  Explorers Choice 
  • Neuer Hüttenanbau
    / Neuer Hüttenanbau
    Photo: Redaktion alpenvereinaktiv.com, alpenvereinaktiv.com
  • / Krimmler Tauernhaus
    Photo: Lisa Rieder , Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH
  • / Kürsinger Hütte mit Talschluss und Obersulzbachkees.
    Photo: Sektion Salzburg, ÖAV-Hüttenfinder
  • / Der Eissee - 30 min Gehzeit von der Warnsdorfer Hütte
    Photo: Christian Kirchner - www.wanderhotel.at, Wanderhotel Kirchner
  • / Warnsdorfer Hütte
    Photo: Redaktion alpenvereinaktiv.com, alpenvereinaktiv.com
  • / Blick zum Gletscher
    Photo: Christian Kirchner - www.wanderhotel.at, Wanderhotel Kirchner
  • / Aufstieg zur Warnsdorfer Hütte
    Photo: Christian Kirchner - www.wanderhotel.at, Wanderhotel Kirchner
m 3000 2500 2000 1500 14 12 10 8 6 4 2 km Kürsinger Hütte Gamsspitz Warnsdorfer Hütte Krimmler Tauernhaus
Mit dieser Etappe sagen wir dem hochalpinen Teil der Hohen Tauern lebewohl.
difficult
Distance 15.2 km
7:45 h
737 m
1,691 m

Wir verlassen die Kürsingerhütte auf einem steilen Steig vorerst in südöstl. bis südl. Richtung, sodann über einen mit Drahtseilen und Klammern gesicherten Klettersteig hinunter zum Obersulzbach. Nun ist der zum Teil schuttbedeckte Bereich der ehemaligen „Türkischen Zeltstadt“ zu überqueren, wo wir anschließend zu einem am westl. Gletscherrand des Obersulzbachkees befindlichen rot-weißen Markierungszeichengelangen.

Weiter geht es sehr steil über glatte Platten und ausgesetzt (Klammern, Eisenstifte, Drahtseil!) zu einem Felsriegel hinauf, der an den vom Krimmler Törl herab reichenden Gletscher grenzt. Nun steigen wir aufwärts über Gletscherschutt und Blockwerk (Kletterei, gefährlich bei Vereisung!) an den oberen Rand des Gletschers und weiter in den flacheren Teil des Obersulzbachkees. Wir queren das Kees (Spalten, Blankeis, daher unbedingt Gletscherausrüstung!) zum Krimmler Törl, dann steiler und ausgesetzt zum Gamsspitzl (2.888 m).

Von diesem schönen Gipfel steigen wir kurvenreich über Moränen in das Käferfeld ab und gehen weiter zur Warnsdorfer Hütte, wo erforderlichenfalls bereits genächtigt werden kann. (Gipfel: Simonyspitzen, 3.481 und 3.448 m, 3 ½ Std., Dreiherrenspitze, 3.499 m, 5 Std., Grenze Südtirol – Osttirol – Salzburg).

Auf dem Hüttenzugangsweg wandern wir in zahlreichen Serpentinen hinab zu einer Wegkreuzung (links Wegweiser zur Birnlücke), wo wir uns geradeaus weiter zur Innerkeesalm halten (hier abermals Abzweigung zur Birnlücke). Nun geht es auf einem Fahrweg das Krimmler Achental hinaus zur Außerkeesalm, Jaidbachalm, Innerunlaßalm, Außerunlaßalm und schließlich zum Krimmler Tauernhaus.

(Aus: Österreichischer Weitwanderweg 02 (Zentralalpenweg) Band III, Eigenverlag der ÖAV-Sektion Weitwanderer)

Author’s recommendation

Vom Krimmler Tauernhaus bietet sich die lohnende Möglichkeit, weiter durch das Krimmler Achental talauswärts nach Norden zu wandern und – an den weltbekannten Krimmler Wasserfällen entlang – das Ortszentrum von Krimml zu erreichen (Rückfahrt mit Hüttentaxi möglich).
Profile picture of Sebastian Beiglböck
Author
Sebastian Beiglböck
Update: October 18, 2020
Difficulty
difficult
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
2,885 m
Lowest point
1,620 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Kürsinger Hütte
Warnsdorfer Hütte
Jaidbach Alm

Safety information

Hochalpines Gelände, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Erfahrung mit Gletschertouren erforderlich.

Tips and hints

Aktuelle Informationen zu den österreichischen Weitwanderwegen siehe http://www.alpenverein.at/weitwanderer

Start

Kürsingerhütte (2,573 m)
Coordinates:
DD
47.122790, 12.300897
DMS
47°07'22.0"N 12°18'03.2"E
UTM
33T 295275 5222344
w3w 
///nonexistent.juke.fiasco

Destination

Krimmler Tauernhaus

Turn-by-turn directions

Kürsingerhütte (2.548 m, K) - Obersulzbachkees (2.280 m, 1 km/1 Std.) - Krimmler Törl (2.776 m, 4 km/2 ½ Std.) - Gamsspitzl (2.888 m, 1 km/½ Std.) - Warnsdorfer Hütte (2.324 m, K, 2 km/1 ¼ Std.) - Außerunlassalm (1.666 m, 7 km/2 Std.) - Krimmler Tauernhaus (1.622 m, K, 2 km/½ Std.)

K = Kontrollpunkt (Stempelstelle).

Weg 902, auch Arnoweg, insg. 17 km/ 7 ¾ Std.

Note


all notes on protected areas

Coordinates

DD
47.122790, 12.300897
DMS
47°07'22.0"N 12°18'03.2"E
UTM
33T 295275 5222344
w3w 
///nonexistent.juke.fiasco
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Österreichischer Weitwanderweg 02 (Zentralalpenweg) Band III, Eigenverlag der ÖAV-Sektion Weitwanderer, erhältlich bei Freytag & Berndt, 1010 Wien, Wallnerstraße 3, www.freytagberndt.at, Tel.: +43/1/533 86 85-16;

Hans Führer: Tauern-Höhenweg. Von den Seckauer Tauern zum Venediger. 36 Etappen (Rother Wanderführer special). Taschenbuch – 1. Juni 2016, 288 Seiten. ISBN 978-3763342631;

Herbert Raffalt: Tauernhöhenweg. Gebundene Ausgabe – 14. Mai 2013, 160 Seiten. Verlag Anton Pustet Salzburg. ISBN 978-3702507053

Author’s map recommendations

ÖK 50, Blatt 151 (Krimml), oder ÖK 50 UTM, Blatt 3225 (St. Peter in Ahrn); AV-K 36 (Venedigergruppe); F&B WK 123 (Matrei – Defereggen- und Virgental); Kompass WK 38 (Venedigergruppe – Oberpinzgau) oder 50 Nationalpark Hohe Tauern).

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Bergschuhe, Biwaksack. Dazu übliche Hochgebirgskleidung (ausreichend warme Sachen für 3000er) und evtl. Trekkingstöcke.

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte-, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ausreichend Flüssigkeit, Wanderkarte der Region.


Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
15.2 km
Duration
7:45 h
Ascent
737 m
Descent
1,691 m
Multi-stage route Refreshment stops available Geological highlights

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view