Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Try Pro 1 month free of charge Community
Choose a language
Start Routes 02 Zentralalpenweg West, E01: Tappenkarseehütte - Sticklerhütte/Albertbiwak
Plan a route here Copy route
Mountain Hike recommended route Stage 1

02 Zentralalpenweg West, E01: Tappenkarseehütte - Sticklerhütte/Albertbiwak

Mountain Hike · Ankogel Group
Responsible for this content
ÖAV Sektion Weitwanderer Verified partner  Explorers Choice 
  • Am Weg zum Murtörl (05.07.2016)
    / Am Weg zum Murtörl (05.07.2016)
    Photo: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • / Am Weg zum Murtörl (05.07.2016)
    Photo: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • / Richtung Murursprung (05.07.2016)
    Photo: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • / Sticklerhütte (05.07.2016)
    Photo: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • / Am Rande des Nationalparks (05.07.2016)
    Photo: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • / Albertbiwak unterhalb der Schmalzscharte (06.07.2016)
    Photo: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • / Tappenkarseehütte
    Photo: Christoph Weitz, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Sticklerhütte
    Photo: Sektion Graz-St. G.V., ÖAV-Hüttenfinder
  • / Albert-Biwak
    Photo: Christoph Weitz, ÖAV Alpenverein Edelweiss
m 2400 2200 2000 1800 1600 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Diese Etappe stellt den Übergang von den Niederen in die Hohen Tauern dar. Übernachtet werden kann entweder in der bewirtschafteten Sticklerhütte (langer Zwischenabstieg) oder im unbewirtschafteten Albertbiwak.
moderate
Distance 16.9 km
6:15 h
1,426 m
835 m

Einleitend, so man nicht direkt an den Ostteil des Zentralalpenwegs anschließt: Die abgelegene Tappenkarseehütte als Startpunkt ist der geographischen Trennung zwischen Niederen und Hohen Tauern geschuldet, aber nicht unbedingt ein idealer Einstiegspunkt in den Westteil des Zentralalpenwegs. Verkehrstechnisch empfehlenswertere Einstiege wären Obertauern oder aber Mallnitz .

Von der Tappenkarseehütte steigen wir in den Bereich des Wurmkogels auf. Außer ein paar Kühen und Pferden in der Ferne nur Berge, Almen, Aussicht. Entlang der Hänge des Talschlusses des Riedingstals steigen wir mit geringer Steigung zur Wasserfallscharte (2.183 m) auf. Anstrengend wird allerdings wieder der Aufstieg in die Nebelkarscharte (2.428 m). Von der Nebelkarscharte kurz und relativ steil (im Frühsommer Altschnee, aber ungefährlich) hinab zum Murtörl (2.260 m). Dies ist ein breiter Pass zwischen Lungau und Pongau und zugleich das Ende der Radstädter Tauern. Hier empfängt einen eine schier endlose Weite mit den fantastischen Hintergrund der Hohen Tauern.

Spätestens hier ist die Entscheidung zu treffen, ob man ohne relevanten Höhenverlust im unbewirtschafteten Albertbiwak (2.428 m, 6 Lagerplätze, Brauchwasser, keine Kochgelegenheit) nächtigen möchte, das recht schnell in einer guten Stunde erreicht werden könnte. Alternativ kann aber auch 500 hm und rund 1,5 Stunden zur bewirtschafteten Sticklerhütte (1.752 m) ab- und dann am nächsten Morgen (langwierig) zum Albertbiwak aufgestiegen werden.

Author’s recommendation

Die Nacht im gut ausgestatteten, sehr lässig gelegenen Albertbiwak sollte man sich eigentlich nicht entgehen lassen - aber besser nicht zu spät kommen, nur 6 Plätze! Und Proviant mitnehmen!
Profile picture of Sebastian Beiglböck
Author
Sebastian Beiglböck
Update: October 18, 2020
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
2,451 m
Lowest point
1,752 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Albertbiwak
Sticklerhütte
Tappenkarseehütte

Safety information

Bergwanderung im alpinen Gelände. Technisch unschwierig. Folgeetappe allerdings sehr anspruchsvoll!

Tips and hints

Aktuelle Informationen zu den österreichischen Weitwanderwegen siehe http://www.alpenverein.at/weitwanderer

http://www.tappenkarseehuette.at/

http://www.sticklerhuette.com/

https://www.alpenverein.at/albertbiwak/

Start

Tappenkarseehütte (1,829 m)
Coordinates:
DD
47.184639, 13.315899
DMS
47°11'04.7"N 13°18'57.2"E
UTM
33T 372408 5227058
w3w 
///skinny.torchlight.cadets

Destination

Sticklerhütte/Albertbiwak

Turn-by-turn directions

Tappenkarseehütte (1.820 m, K) - Wasserfallscharte (2.183 m, 5 km /2 ½ Std.) - Nebelkarscharte (2.428 m, 1 km /¾ Std.) - Murtörl (2.260 m, 2 km /¾ Std.) - Sticklerhütte (1.752 m, K, 6 km /2 ¼ Std.) oder Albertbiwak (2.428m, K, 3 km/1 ½ Std.)

K = Kontrollpunkt (Stempelstelle)

Weg 502, insg. 11 km/5 ½ Std. bis Albert-Biwak, 14 km/6 ¼ Std. bis Sticklerhütte.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Nur sehr schwer zu erreichen.

Coordinates

DD
47.184639, 13.315899
DMS
47°11'04.7"N 13°18'57.2"E
UTM
33T 372408 5227058
w3w 
///skinny.torchlight.cadets
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Österreichischer Weitwanderweg 02 (Zentralalpenweg) Band III, Eigenverlag der ÖAV-Sektion Weitwanderer, erhältlich bei Freytag & Berndt, 1010 Wien, Wallnerstraße 3, www.freytagberndt.at, Tel.: +43/1/533 86 85-16;

Hans Führer: Tauern-Höhenweg. Von den Seckauer Tauern zum Venediger. 36 Etappen (Rother Wanderführer special). Taschenbuch – 1. Juni 2016, 288 Seiten. ISBN 978-3763342631;

Herbert Raffalt: Tauernhöhenweg. Gebundene Ausgabe – 14. Mai 2013, 160 Seiten. Verlag Anton Pustet Salzburg. ISBN 978-3702507053.

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Wander- oder Bergschuhe, übliche Bergausrüstung, Biwaksack und evtl. Trekkingstöcke.

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte-, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ausreichend Flüssigkeit, Wanderkarte der Region.


Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
16.9 km
Duration
6:15 h
Ascent
1,426 m
Descent
835 m
Multi-stage route Scenic Refreshment stops available Insider tip

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view