Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Choose a language
Community Try Pro 1 month free of charge
Start Routes 02 Zentralalpenweg Ost, E17: Bergerhube - Edelrautehütte
Share
Bookmark
My Map
Plan a route here Copy route
Fitness
Mountain Hike Stage

02 Zentralalpenweg Ost, E17: Bergerhube - Edelrautehütte

Mountain Hike · Seckauer Tauern
Responsible for this content
ÖAV Sektion Weitwanderer Verified partner  Explorers Choice 
  • Noch heiterer Blick Richtung Gamskögel (23.08.2014)
    / Noch heiterer Blick Richtung Gamskögel (23.08.2014)
    Photo: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • / Mödringalm (23.08.2014)
    Photo: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • / Aussicht vom Knaudachtörl (2.009 m) (23.08.2014)
    Photo: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • / Am Triebener Törl (1.905 m) (23.08.2014)
    Photo: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • / Und dann Kämme, Rücken und Grate,... (23.08.2014)
    Photo: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • / und mehr Kämme, Rücken und Grate,...
    Photo: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • / Am Kainzenboden kurz vor Hohentauern (23.08.2014)
    Photo: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Nach zwei Tagen in den Niederen Tauern, die weitgehend am Fuße der Berge verliefen, geht es nun endgültig hinauf auf den Höhenzug der Triebener Tauern bis auf den 2.231 m hohen Geierkogel.
difficult
20 km
8:00 h
1920 m
1428 m

Von der Bergerhube ein Stück den Weg zurück in den Talschluss des Hintertriebentals, der komplett mit Forststraßen zugebaut ist (Erschließung Kleinwasserkraft), dann gehen wir über die Mödringalm stetig ansteigend zum Knaudachtörl (2.009 m).  Im Kar unter dem Großen Grießstein ist etwas Blockwerk zu überwinden, aber sonst ist der Weg nur mäßig anspruchsvoll. Die Markierung ist stellenweise aber schwer zu finden (Achtung bei Sichtproblemen!).

Weiter über das Triebener Törl (1.905 m) auf den Sonntagskogel (2.229 m), ab dort dann in stetigem Auf und Ab über den Rücken, tw. auch recht gratartig-schmal. Sehr sehr schön die Landschaft. Es zieht sich ein bisschen über das Weingrubentörl (2.040 m) bis zum Geierkogel. Es handelt sich um einen recht markanten Gipfel (2.231 m) mit schönem Kreuz.

Es bleibt der Abstieg über den Kainzenboden, einem einzigen Teppich aus Schwarz- und Preiselbeeren, nach Hohentauern. Wir stoßen bald auf eine Forststraße, wo uns die Wegweiser unschön und lang durch das Schigebiet über Straßen leiten. Es gibt zwei Alternativen: nordwestlich über die Piste zum Ghf. Moscher (besser, wenn man zur Edelrautehütte aufsteigen will) oder nördlich durch den Wirtsgraben ins Ortszentrum von Hohentauern (besser, wenn man von Hohentauern abreisen will, schöner). Auf beiden Varianten können wir jedoch zur Edelrautehütte (ÖAV Alpenverein Austria, Mai bis Oktober und Weihnachten bis Ostern bewirtschaftet, Notraum unversperrt, Mautstraße), dem heutigen Tagesziel, gelangen.

Author’s recommendation

Ambitionierte Alpinisten und Konditionstiger können die bereits recht fordernde Tour (1.836 hm im Aufstieg) mit einer optionalen Überschreitung des Kleinen (2.175 m) und Großen (2.337 m) Grießsteins krönen. Unmarkiert, tw. weglos, anspruchsvoll.
Profile picture of Sebastian Beiglböck
Author
Sebastian Beiglböck
Updated: October 18, 2020

Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
2215 m
Lowest point
1201 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Bergerhube
Edelrautehütte

Safety information

Bergwanderung im alpinen Gelände. Technisch mäßig anspruchsvoll, an einigen Punkten jedoch ausgesetzt (Trittsicherheit, Schwindelfreiheit).

Tips, hints and links

Aktuelle Informationen zu den österreichischen Weitwanderwegen siehe http://www.alpenverein.at/weitwanderer/

http://www.bergerhube.at

http://www.edelrautehuette.com

Start

Bergerhube (1201 m)
Coordinates:
DD
47.398606, 14.571638
DMS
47°23'55.0"N 14°34'17.9"E
UTM
33T 467676 5249550
w3w 
///soften.dissented.garnished

Destination

Edelrautehütte

Turn-by-turn directions

Bergerhube (1.198 m, K) - Knaudachtörl (2.009 m) - Triebener Törl (1.905 m) - Sonntagskogel (2.229 m) - Weingrubentörl (2.040 m) - Geierkogel (2.231 m) - Hohentauern (1.274 m, K) - Edelrautehütte (1.725 m, K).

K = Kontrollpunkt (Stempelstelle)

Note


all notes on protected areas

Getting there

Auf der Pyhrnautobahn A9 bis Ausfahrt Trieben, dann auf der Landesstraße B114 und lokalen Straßen ins Hintere Triebental. Achtung: Autorückholung mit öffentlichen Verkehrsmittel am selben Tag kaum machbar (aber gut mit Taxi von Hohentauern durchführbar).

Parking

Parkmöglichkeit bei der Bergerhube.

Coordinates

DD
47.398606, 14.571638
DMS
47°23'55.0"N 14°34'17.9"E
UTM
33T 467676 5249550
w3w 
///soften.dissented.garnished
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Österreichischer Weitwanderweg 02 (Zentralalpenweg) Band I, Auflage 2011, 109 Seiten, Eigenverlag der ÖAV-Sektion Weitwanderer, erhältlich bei Freytag & Berndt, 1010 Wien, Wallnerstraße 3, www.freytagberndt.at, Tel.: +43/1/533 86 85-16;

Hans Führer: Tauern-Höhenweg. Von den Seckauer Tauern zum Venediger. 36 Etappen (Rother Wanderführer special). Taschenbuch – 1. Juni 2016, 288 Seiten. ISBN 978-3763342631;

Herbert Raffalt: Tauernhöhenweg. Gebundene Ausgabe – 14. Mai 2013, 160 Seiten. Verlag Anton Pustet Salzburg. ISBN 978-3702507053.

Book recommendations for this region:

show more

Equipment

Wander- oder Bergschuhe, übliche Bergausrüstung, Biwaksack und evtl. Trekkingstöcke.

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte-, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ausreichend Flüssigkeit, Wanderkarte der Region.


Questions & Answers

Ask the first question

Got questions regarding this content? Ask them here.


Reviews

Write your first review

Help others by being the first to add a review.

Profile picture
Rudolf Windisch 
August 27, 2018 · Community
Achtung Alpenvereins-APP-GPS-Geher! Der angegebene Pfad von km 15,5 bis 16 existiert nicht mehr; freilich kann man sich über die Wiese durchschlagen, am Ende ist jedoch ein Zaun zu überwinden und eine nicht gemähte tlw. saure Wiese zu durchstapfen, bis man wieder auf dem regulären Weg zum Anstieg zur Edelrautehütte ist.
show more
Done at July 18, 2018

Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
20 km
Duration
8:00h
Ascent
1920 m
Descent
1428 m
Multi-stage route Scenic Geological highlights Insider tip Summit route

Statistics

  • 2D 3D
  • My Map
  • Contents
  • Show images Hide images
: h
 km
 m
 m
 m
 m
For changing the range of view, push the arrows together.