11. Seillänge

Tipps und Hinweise für den Anwender

Eine Sammlung nützlicher Informationen zum Gebrauch der Kletterführer vom Schall-Verlag.

Übersichten und allgemeine Informationen

Am Beginn der vorgestellten Klettergebiete (bzw. bei der jeweiligen Route) finden sich alle notwendigen Informationen über Lage, Zufahrt, Ausgangs punkt, Zustieg und Abstieg, sowie Felsqualität und Absicher -ungs  zustand. Besondere Eigenheiten und eine kurze Charak ter istik des Gebietes sind ebenfalls in diesem Abschnitt (bzw. bei der jeweiligen Route) zu finden.

Schwierigkeitsbewertung

Detailinformation über die zu erwartenden Schwierigkeiten und An -forderungen (nach UIAA). Die Zeichen „+“ (plus) bzw. „-“ (minus) hin-ter dem Schwierigkeitsgrad geben die jeweils obere oder untere Grenze dieser Schwierigkeitsstufe an. Schwierigkeitsangaben sind natürlich sehr subjektiv und geben immer An-lass zur Diskussion. Wir haben uns durch Absprache und Ver gleiche mit vielen Kletterern bemüht, diese so einheitlich und verläßlich wie möglich zu halten. Da jeder Mensch sowohl physisch als auch psychisch unter-schiedlich ist, sind Schwierig keitsangaben immer nur als durchschnittli-cher Richtwert zu sehen. Bei größenabhängigen Kletter stellen weisen wir besonders darauf hin.

Absicherungszustand

Die Angaben über den Absicherungszustand der Kletterrouten entspre-chen unseren letzten Informationen und sind mit großer Sorgfalt erhoben worden. Natürlich wird es eine 100%ige Sicherheit nie geben und jeder Begeher von Kletterrouten ist für die bestmögliche Einschätzung der alpinen Gefahren und der herrschenden Verhältnisse selbst verantwortlich. Nachdem Sanierungen (leider tw. auch mit nicht zeitgemäßen Material!) laufend weitergeführt werden, sind weitere Ver besserungen im Absicherungs - zustand zu erwarten.

Wandhöhe/Kletterzeit

Höhenmeter (Hm) der Wand/Route vom Wandfuß/Einstieg bis zum Aus -stieg bzw. Ende der Route (bzw. Einmündung in eine andere Route). Die Zeitangaben sind Durchschnittswerte und gehen von einer bequemen Durch führung der Kletterei bzw. des Zu- und Abstiegs (ohne Pause) aus.

Anreise/Zufahrt

Hier finden sich genaue Angaben über die Anreise mit dem Pkw vom nächstgrößeren, bekannteren Ort bis zum Ende der Fahrmöglichkeit bzw. zum Ausgangspunkt. Teilweise wird auch auf Anreisemöglichkeiten mit Bahn und Bus hingewiesen. Da Fahrpläne jedoch mituntergeändert werden, sind nur die jeweiligen Verbindungen sowie Intervalle angeführt. Konkrete Fahrplanauskünfte gibt es für die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) unter www.oebb.at

Material/Ausrüstung

Hier wird nur das absolut notwendige Klettermaterial angeführt, welches für eine sichere Durch -steigung der Route erforderlich ist. Angaben über benötigte Klemmkeile (Stopper, Friends, Rocks, Cama lots, usw.) jeweils mit Größenangaben (mind. bis max.) sowie Mindest längen des/der Seile. Als Klemmkeil-Grundsortiment (bez. “KK-Grundsort.”) ist eine ausgewogene und routenspezifische (mehr Riss-, Platten- oder Kamin-Kletterei) Mischung von 3 bis 4 Friends und Rocks, Stopper od. Cama -lots (jeweils ein kompletter Satz) zu verstehen. Zusätzlich müssen auch die Standplatz-Situationen (siehe unter Symbole, Zeichen, Piktogramme) der Routen berücksichtigt werden und ob dabei Klemm -keile zur An wendung kommen. Das Mitführen eines ordentlichen Klemmkeil- und Friendsortiments wird generell empfohlen, schließlich kann es auch in abgesicherten Routen "Verhauer" geben. Selbstverständlich ist es jedem selbst überlassen, die persönliche Sicher heit in diesem Bereich zu erhö-hen (z.B. Doppelseil, größeres Klemm keilsortiment, Mitnahme von Haken, Helm, Biwakausrüstung, usw.).

Topos

Bei den Topos wurde größtes Augenmerk auf Übersichtlichkeit und Genauigkeit gelegt. Zusätzliche Infor mationen, die aus einem Topo nicht oder nur schwer hervorgehen würden, sind textlich angeführt. Es wurden die international gebräuchlichen Symbole für Topos verwendet (siehe Symbole und Zeichen), sowie die aus unseren bisherigen Führern bereits bekannten grafischen Pikto gramme. Zusätzlich haben wir auch eine eigene Bewertung für den durchschnittlichen Ab sicherungs zustand der Route(n) bzw. die Felsqualität erarbeitet (1 Sternderl bis 4 Sternderln). Nähere Definitionen dazu findet man unter Symbole, Zeichen, PiktogrammeAuch hier sind die Angaben sehr subjektiv und können sich ändern (bei der Absicherung z.B. durch zusätzliche BH oder NH, Sanierungen, Desanierungen, mutwillige Zerstörungen, nicht zeitgemäßes Materials, usw.; bei der Fels qualität z.B. durch Felsausbrüche, speckiger Fels durch häufige Bege -hungen, Graswuchs, usw.). Natürliche Sicherungsmöglichkeiten wie Felszacken, Sanduhren und fixe Klemmkeile wurden, soweit bekannt, in den Topos eingezeichnet. Der Zustand von natürlichen Sicherungs -mitteln, sowie vorhandener Schlingen, Sanduhrschlingen, Drahtschlingen, Normalhaken u. Bohrhaken, muss vom Benützer selbst geprüft werden!

Fehlerquellen

Trotz gewissenhafter Arbeit und Recherchen kann ein Führerwerk nie ganz perfekt und fehlerfrei sein. Weder die Buchlitereatur noch die online Beschreibungen können eine fehlerfreie Genauigkeit garantieren. Die GPS Tracks zu den Touren sind in der Literatur des Schall-Verlags nicht enthalten und wurden vom Redaktions-Team nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und auch hier sind Abweichungen und Fehler möglich. Deshalb werden alle Kletternden gebeten etwaige Fehler, Verbesserungen, Anmerkungen und Korrekturen zu melden. Vielen Dank!

Da es sich hier um die Präsentation der Schall Kletterführer auf alpenvereinaktiv.com handelt, bitten wir diesbezügliche Korrekturen und Anmerkungen an das Team von alpenvereinaktiv.com zu senden klettern@alpenvereinaktiv.com

 

Logoalpenvereinaktiv.com
Responsible for this content
alpenvereinaktiv.com  Verified partner  Explorers Choice