Abstieg über das Mathaisenkar, teilweise ungesichert

Review

Berg/- & Klettersteigtour durchs Wettersteingebirge Alpspitz Ferrata Mathaisenkar Höllentalklamm

Details

Lorenz Wilk

September 30, 2016 · Community
Bei bestem Wetter um 9.30 Uhr mit der Alpspitzbahn zum Osterfelderkopf rauf gefahren. Alpspitzferrata ist ein "bequemer" Klettersteig mit extrem viel Eisen und Leitern. Am Gipfel dank des Wetters eine sensationelle Fernsicht. Der Grat zur Grieskarscharte ist der Weg zum Mathaisenkar. Diesen Grat sollte man nur mit absoluter Trittsicherheit begehen. Ich hatte an so mancher Stelle meine Probleme den Weg über die zerklüfteten Felsen zu finden. Der Grat war ziemlich schlecht markiert. Der Mathaisenkar ist wirklich eine andere Nummer als die Ferrata. Die meiste Zeit geht es nur Steil runter. Einige ungesicherte Stellen wo man Schwindelfrei und Trittsicher sein muss. Das Geröllfeld sollte man mit Stöcken gegehen. Habe für die Tour 11,5 Std gebraucht. Davon 1,5 Std auf dem Alpspitz und 1 Std. in der Höllentalangerhütte Pause gemacht. 4 Sterne gibts weil mir der ungesicherte Grat mit der Kletterei auf Geröll und das steile Geröllfeld echt auf die Nerven gegangen sind
When did you do this route? September 29, 2016

Profile picture
My Media
Select video

Recently uploaded

What's your comment?