Start Touren Zwieselberg von Lehen
Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Skitour

Zwieselberg von Lehen

(4) Skitour • Tölzer Land
  • So zeigt sich der Zwiesel von Arzbach im Isarwinkel
    / So zeigt sich der Zwiesel von Arzbach im Isarwinkel
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • Aufstieg über die Gassenhofer Alm
    / Aufstieg über die Gassenhofer Alm
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • Gipfelanstieg von Süden
    / Gipfelanstieg von Süden
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • Aufstieg über die Schnaiteralm
    / Aufstieg über die Schnaiteralm
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • Die letzten Meter des Aufstiegs vom Blomberghaus herüber
    / Die letzten Meter des Aufstiegs vom Blomberghaus herüber
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • Panoramabild des Zwieselbergs
    / Panoramabild des Zwieselbergs
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • Ein Blick mit der Panoramakamera vom Zwieselberg über den Isarwinkel bis zur Benediktenwand
    / Ein Blick mit der Panoramakamera vom Zwieselberg über den Isarwinkel bis zur Benediktenwand
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • Gipfelblicke vom Zwieselberg auf den Isarwinkel
    / Gipfelblicke vom Zwieselberg auf den Isarwinkel
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • Freudensprung bei der Abfahrt über die Schnaiteralm
    / Freudensprung bei der Abfahrt über die Schnaiteralm
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
Karte / Zwieselberg von Lehen
800 1000 1200 1400 1600 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Wetter

Die Tour zum Zwieselberg ist einfach, setzt aber auch ein wenig Übung und einwandfreie Beherrschung von Aufstiegs- und Abfahrtstechnik voraus.

Der Zwieselberg wird auch viel von Winterwanderern mit und ohne Schneeschuhe bestiegen. Man muss deshalb damit rechnen, dass die Spur zertrampelt ist. Und wenn man noch so viele neue Fellspuren anlegt, es finden sich immer wieder welche, die auch diese Spuren zerstören.

leicht
9,9 km
2:30 Std
635 m
635 m
Als Skitourenziel ist der Zwieselberg eher bescheiden. Doch bei weniger brillantem Wetter oder bei hohem Lawinenrisiko bietet sich dieser kleine Voralpenberg an, denn bei vernünftiger Routenwahl ist die Unternehmung ziemlich lawinensicher.

Autorentipp

Eine landschaftlich schöne und wenig begangene Aufstiegsroute führt über die Moaralm und die Gassenhofer Alm schön gemütlich auf den Zwieselberg. Diese Route verläuft moderat ansteigend viel durch lichten, aussichtsreichen Wald und wird erst unter dem Gipfel am Zwieselhang ein kurzes, sportliches Stück etwas steiler. Dort kann allerdings ein erhöhtes Lawinenrisiko bestehen. Für die Abfahrt ist diese Route nicht geeignet.
outdooractive.com User
Autor
Siegfried Garnweidner
Aktualisierung: 07.09.2015

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1348 m
730 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Wenn im Wald über dem Großbach zu wenig Schnee liegt, trägt man die Ski besser ein Stück hinunter, damit man nicht an einer der vielen Wurzeln oder an einem Baumstumpf hängenbleibt.

Ausrüstung

Standard-Skitourenausrüstung inkl. LVS, Schaufel und Sonde

Start

Lehen, Waldherralm, 730 m (741 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.722993 N 11.531398 E
UTM
32T 689833 5288616

Ziel

Lehen, Waldherralm, 730 m

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz bei der Waldherralm folgt man einem Fahrweg kurz gegen Südwesten und verlässt ihn bei der Brücke nach rechts. Die Anstiegsroute führt erst am Waldrand, dann auf freien Wiesenhängen, bis sie auf der Höhe von etwa 1000 m Höhe in den Wald eintaucht. Dort wird der Aufstieg deutlich steiler und steigt zur neuen, breiten Forststraße an. Bei einer beschilderten Abzweigung könnte man nach rechts über den Heigelkopf und die Wackersberger Alm zum Blomberghaus gehen.

Einfacher und kürzer ist es, geradeaus zu gehen und an beschilderter Stelle nach links in den Wald einzubiegen, um dem Anstieg zu folgen, der zum Skilift bei der Sauersberger Alm und zum Bergwachtdepot führt. Dort links, am Blomberghaus vorbei und der Militärstraße eben bis zu ihrem Rechtsknick folgen. In der Rechtskurve die Straße geradeaus verlassen und über einen Rücken nach Süden zum Kreuz auf dem Zwieselberg.

Vom Gipfel nur kurz dem Höhenrücken nach Norden folgen, dann rechts abdrehen und auf freien Hängen zur Schnaiteralm hinunter. Gleich unter der Schnaiteralm geradeaus und etwas rechts in den Wald hinein. Anfangs geht es dort etwas steinig zu, doch schon bald quert man einen Forstweg und kommt in eine breite Lichtung hinein, die sich lange hinunterzieht, bis der Sommerweg in den Wald hineinführt. Der Sommerwegmarkierung folgend nun relativ steil durch den Wald und zu einer steilen Eisentreppe. Über sie die Ski hinuntertragen, den Großbach queren und nach rechts zu einem Fahrweg hinaus. Auf ihm nach links und zum Ausgangspunkt zurück.

Anfahrt

Von Bad Tölz über Wackersberg zum Ausgangspunkt

Parken

kostenlose Parkmöglichkeit bei der Waldherralm
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte 1:25000, Blatt BY 11 Isarwinkel, Benediktenwand

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Maurizio Brioschi
15.01.2017
A tour under snowfall... a lot of powder but the tour is not suitable for snowboarders... except the initial amazing descent from the top, then a lot of flat zones
Bewertung

Christian R
08.01.2017
Aufstieg über weite Strecken flach. Abfahrt wirklich nur bei sehr viel Schnee gut. Die riesigen Dornenbüsche im Wald müssen erst mal zugeschneit sein.

Christian R
07.01.2017
Bewertung
Gemacht am
07.01.2017

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
9,9 km
Dauer
2:30 Std
Aufstieg
635 m
Abstieg
635 m
Rundtour Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Wetter Heute

Lawinenlage 

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.