Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Zwiesel (1.781 m) - Skitour von Adlgaß in das sehr steile Murkar
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour Top

Zwiesel (1.781 m) - Skitour von Adlgaß in das sehr steile Murkar

Skitour · Chiemgauer Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Teisendorf Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Murkar - Zwiesel Übsichtsbild - Topo
    / Murkar - Zwiesel Übsichtsbild - Topo
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / das Murkar
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Stefan Stadler am Gipfelkreuz
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Rast auf dem Gipfel des Zwiesel
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Gipfelpanorama Zwiesel
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / unten Nebel - oben Selfi in der Sonne
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Blick von oben in das Murkar
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / links vom Murkopf geht es zum Frillensand
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / kurzer Gegenanstieg in die Scharte - jenseits ist der Frillensand
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / im Frillensand jeden Höhenmeter Pulverschnee nützen!
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Frillensand von unten, perfekter Skihang
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Winterstimmung in Adlgaß
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / das Murkar im Frühjahr - der Anstieg führt rechts in die Scharte
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / es taut
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Rast am Frillensee
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 12 10 8 6 4 2 km Zwiesel (1.781 m) Zennokopf (1.756 m) Jagdhaus Adlgaß Frillensee
Die Skitour von Adlgaß in das bis zu 40 Grad steile Murkar (auch Zwieselkar genannt) führt auf den 1.781 m hohen Zwiesel in den Chiemgauer  Alpen.
mittel
12,2 km
5:00 h
1.000 hm
1.000 hm

Wir steigen früh am Morgen im 40 Grad steilen Murkar, welches auf Grund der nordseitigen Ausrichtung natürlich noch im Schatten liegt, mit Steigeisen an den Füßen mühsam Schritt für Schritt nach oben. Endlich erreichen wir die Scharte und wir freuen uns richtig über die ersten wärmenden Sonnenstrahlen. Jetzt geht es auf der Südseite weiter und wir erreichen über den Zennokopf den Zwiesel. Die Zeit bis es im Kar auffirnt, lässt sich hier in der Sonne richtig genießen! Wieder unten angekommen kann man am Frillensee oder natürlich im Biergarten verweilen. Im Frühjahr ist das Murkar am schönsten!

Nach der Schweizer Skitourenskala ist die Tour als ziemlich schwierig ZS ab 35 Grad  einzustufen.

Weitere schöne Skitouren in Karen zwischen Felsen findet ihr hier.

Autorentipp

Für die Einkehr nach der Tour können die Wildspezialitäten und die Gerichte vom heimischen Bio Rind im Gasthaus Adlgaß empfohlen werden!
Profilbild von Stefan Stadler
Autor
Stefan Stadler 
Aktualisierung: 10.07.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Zwiesel, 1.781 m
Tiefster Punkt
Adlgaß, 800 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Jagdhaus Adlgaß

Sicherheitshinweise

Bei tragenden Harschdeckel oder Vereisung besteht im sehr steilen Murkar erhebliche Absturzgefahr. Es gab leider schon mehrere folgenschwere Unfälle. Besonders wenn man nicht durch das Murkar aufgestiegen ist, also die Verhältnisse in diesem nicht kennt, ist Vorsicht geboten.

Weitere Infos und Links

Touristinfo Inzell ; Gaststätte Forsthaus Adlgaß ; Lawinenlagebericht Bayern ; aktuelles vom Autor auf FB

Start

Adlgaß (790 m)
Koordinaten:
DG
47.774447, 12.797077
GMS
47°46'28.0"N 12°47'49.5"E
UTM
33T 334960 5293581
w3w 
///marder.gesprungen.anstiege

Ziel

Adlgaß

Wegbeschreibung

Aufstieg: Los geht es die Forststraße wenige Hundert Meter taleinwärts (nordöstlich) und dann geht man rechts in einen Wanderweg. Dieser führt immer am Frillenseebach entlang bis zur nächsten Forststraße. Direkt auf der anderen Seite der Forststraße geht man wieder in einen Weg, der am Hang entlang flach ansteigend aufwärts bis unter den Murkopf führt. Der Pfad wird steiler und lenkt uns in Serpentinen zu einer ersten Rinne, die mit Bäumen und Latschen bewachsen ist, aufwärts. Wir lassen den Murkopf rechts liegen und gelangen über einen Sattel in das eigentliche Murkar. Dieses in steilen Spitzkehren (bei Vereisung mit Steigeisen!) in logischer Linie bis auf die ganz westliche (rechte) Scharte. Nun steigt man in nordwestlicher Richtung (rechts) auf den Zennokopf und weiter auf den Zwiesel. Berg Heil!

Abfahrt: Die Abfahrt entspricht dem Aufstieg.

Nach dem Murkar gibt es die Variante (in Karte eingezeichnet - GPS-Track) links am Murkopf vorbei noch ein Stück nach unten zu fahren. Dann steigt man zu Fuß oder mit Fellen ein kurzes Stück auf einen Sattel an und erreicht so den Frillensand. Dies ist deshalb lohnend, weil im Frillensand nochmal 400 Hm auf perfekt geneigten Hang ohne Hindernisse die Abfahrt genossen werden kann! Ganz fleißige steigen im Frillensand noch bis zu dessen oberen Felsbegrenzung an (ca. +200 Hm). Unten am Frillensee angekommen an geeigneter Stelle den Bach überqueren und am Frillensee entlang nach Adlgaß.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Traunstein mit dem Bus Nr. 9526 nach Inzell

Anfahrt

Die Autobahn A8 München Salzburg an der Ausfahrt Siegsdorf/Traunstein verlassen. Nun den Wegweisern nach Inzell folgen. In der Dorfmitte von Inzell verlässt man die B 306 und biegt links in die Adlgasser Straße ein. Dieser folgt man bis zum Ende und erreicht direkt unterhalb der Gaststätte den Wanderparkplatz an einem Bach.

Parken

Der geschotterte Parkplatz ist kostenlos.

Koordinaten

DG
47.774447, 12.797077
GMS
47°46'28.0"N 12°47'49.5"E
UTM
33T 334960 5293581
w3w 
///marder.gesprungen.anstiege
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Panico Skiführer Bayerische Alpen ; Rother Skitourenführer Berchtesgadener und Chiemgauer Alpen
mit Kaisergebirge und Steinbergen www.dav-shop.de

 

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte 1:25000 Bayerische Alpen BY 19 Chiemgauer Alpen Ost - Sonntagshorn www.dav-shop.de

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

vollständige Skitourenausrüstung mit Harscheisen; bei Vereisung Steigeisen erforderlich

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,2 km
Dauer
5:00h
Aufstieg
1.000 hm
Abstieg
1.000 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour geeignet für Snowboards Forstwege freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.