Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Zw-Mulde_08, Wechselburg, Rochlitz, Wechselburg
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Zw-Mulde_08, Wechselburg, Rochlitz, Wechselburg

Wanderung · Region Leipzig
Profilbild von Frank Seidemann
Verantwortlich für diesen Inhalt
Frank Seidemann
  • Foto: Frank Seidemann, Community
m 250 200 150 14 12 10 8 6 4 2 km
Wechselburg, Rochlitzer Berg, Mordgrund, Rochlitzer Burg, Hängebrücke in Rochlitz, Zassnitz, Steudten, Fischheim, Wechselburg,
mittel
Strecke 14,4 km
4:00 h
144 hm
144 hm
270 hm
154 hm

Wir wandern an der Zwickauer Mulde und haben uns das Ziel gesetzt, links und rechts des Flusses  die Orte und Landschaften mit Rundwanderrouten zu erkunden und zu verbinden. Wir beginnen kurz nach Glauchau und wollen bis zum Zusammenfluss von Zwickauer - mit Freiberger Mulde in Sermuth bzw. bis Grimma, etappenweise wandern.

Nach einer kleinen Zwangspause wandern wir wieder! Die achte Etappe führt uns von Wechselburg über den Rochlitzer Berg zur Rochlitzer Burg, über die Hängebrücke auf das rechte Flussufer und zurück durch Zassnitz, Steuden und Fischheim nach Wechselburg. Auf unserer Route liegen Wanderwege, die zu den meist begangenen zwischen Glauchau und Grimma gehöhren, aber trotzdem ist auch diese Wanderroute nur für geübte Wanderer mit guter Trittsicherheit und Kondition zu empfehlen, da in ihr Abschnitte vorhanden sind, die durchaus anspruchsvoll sind! Der Parkplatz an der Muldebrücke vor Wechselburg ist unser Start- und Zielpunkt. Zunächst wandern wir am linken Flussufer flussabwärts, also in Richtung Rochlitzer Berg. An der Stelle, wo der Weg in den Wald führt und sich vom Fluss entfernt, befindet sich auf der rechten Seite des Weges eine Kleine Brücke, die einen Bach überspannt, der sich kurz darauf in die Mulde ergießt. Ein unscheinbarer Pfad windet sich am Hang und unmittelbar neben dem Fluss über eine Felsformation steil bergan. Nach dem wir am frühen Morgen etwas gefröstelt haben, einige Pfützen waren mit dem ersten Eis überdeckt, sind wir nach diesen Anstieg in guter Betriebstemperatur. Nun wandern wir eigentlich ohne weitere bemerkenswerte An- oder Abstiege parallel zur Mulde auf dem Rochlitzer Berg auf gut ausgeschilderten Wegen in Richtung Rochlitz. Nach dem wir auf die Straße die nach Sörnzig führt stoßen, biegen wir auf sie nach links ein, um nach ca. 300 m rechts einen schmalen Pfad zu nutzen, der uns zur Brücke über den romantischen Mordgrund führt. Dieser Weg bringt uns zur Rochlitzer Burg. Durch die Burg hinunter zur Burgmühle und weiter über die Hängebrücke auf das rechte Flussufer. Wir halten uns in Rochlitz nicht auf, da die Burg und die Stadt uns schon mehrmals als Ausflugsziel dienten. Für Interessenten, die Rochlitz und seine kulturhistorischen Bauten noch nicht kennen, ist es natürlich ein Muß, sich zu informieren und die Bildungschance zu nutzen! Das gleiche gilt auf dieser Wanderung für den Zielort Wechselburg! Auch dort gilt es den Ort, seine Geschichte und historischen Bauten wie z.B. das Benediktinerkloster für sich zu erschließen. Wir wandern also weiter durch Zassnitz und durch die Auenlandschaft der Mulde weiter nach Steudten und Fischheim. Vorbei an der Hängebrücke, die nach Sörnzig führt, kommen wir zum Fischheimer Borstel, einen slawischen Burwall auf einen Hügel. Danach windet sich der Muldewanderweg wieder durch einen Wald, der sich bis Wechselburg erstreckt. Unsere Wanderroute endet, nachdem wir die Eulenkluft, einen besonders romantischen Ort im Schlossgarten von Wechselburg und das Denkmal an der Porphyrbrücke vor Wechselburg passiert haben.

Wie jede unserer bisherigen Etappenwanderungen entlang der Mulde, so war auch diese wieder für uns ein Höhepunkt in unseren Wanderalltag! Die Mulde und ihre Landschaft zwischen Glauchau und Grimma sind eben etwas ganz besonderes!

Autorentipp

Zur Unterstützung bei der Wanderorientierung benutze ich eine GPS-geführte Wander-App, die man im Offline Modus betreiben kann. Damit ist die Verfolgung einer geplanten Wanderroute in einen entsprechenden Gelände ohne Internetzugang sehr komfortabel.
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
270 m
Tiefster Punkt
154 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

- in einigen Abschnitten der Wanderung befinden sich Pfade, die nur mit ausreichender Trittsicherheit zu bewältigen sind,

Start

Auf dem Parkplatz an der Muldebrücke vor Wechselburg (164 m)
Koordinaten:
DD
51.003603, 12.767197
GMS
51°00'13.0"N 12°46'01.9"E
UTM
33U 343345 5652598
w3w 
///goldes.künste.siegte

Ziel

Auf dem Parkplatz an der Muldebrücke vor Wechselburg

Wegbeschreibung

- Staßen, Wald-, Wiesen- und Feldwege, Pfade, 

- ein Teilabschnitt der Tour windet sich als Pfad über eine Felsformation steil bergan,

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
51.003603, 12.767197
GMS
51°00'13.0"N 12°46'01.9"E
UTM
33U 343345 5652598
w3w 
///goldes.künste.siegte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

- normale Wanderausrüstung, Verpflegung, Getränke,

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,4 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
144 hm
Abstieg
144 hm
Höchster Punkt
270 hm
Tiefster Punkt
154 hm
Rundtour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.