Start Touren Zustieg zur Peter Wiechenthaler Hütte über Haidensperre
Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Wanderung

Zustieg zur Peter Wiechenthaler Hütte über Haidensperre

Wanderung • Saalfelden Leogang
  • Wegweiser zur Haidensperre
    / Wegweiser zur Haidensperre
    Foto: Ingrid Edermayr, ÖAV Sektion Saalfelden
  • Richtung Haidensperre
    / Richtung Haidensperre
    Foto: Ingrid Edermayr, ÖAV Sektion Saalfelden
  • Ausblick Breithorn
    / Ausblick Breithorn
    Foto: Ingrid Edermayr, ÖAV Sektion Saalfelden
  • Haidensperre
    / Haidensperre
    Foto: Ingrid Edermayr, ÖAV Sektion Saalfelden
  • /
    Foto: Ingrid Edermayr, ÖAV Sektion Saalfelden
  • Steinkarlweg
    / Steinkarlweg
    Foto: Ingrid Edermayr, ÖAV Sektion Saalfelden
  • einige Versicherungen
    / einige Versicherungen
    Foto: Ingrid Edermayr, ÖAV Sektion Saalfelden
  • Steinkarlweg
    / Steinkarlweg
    Foto: Ingrid Edermayr, ÖAV Sektion Saalfelden
  • kurz vor der Steinalm
    / kurz vor der Steinalm
    Foto: Ingrid Edermayr, ÖAV Sektion Saalfelden
  • Steinalm
    / Steinalm
    Foto: Ingrid Edermayr, ÖAV Sektion Saalfelden
  • zur Peter Wiechenthaler Hütte
    / zur Peter Wiechenthaler Hütte
    Foto: Ingrid Edermayr, ÖAV Sektion Saalfelden
  • Beginn Steig zur PWH
    / Beginn Steig zur PWH
    Foto: Ingrid Edermayr, ÖAV Sektion Saalfelden
  • entlang Bergflanke Persailhorn
    / entlang Bergflanke Persailhorn
    Foto: Ingrid Edermayr, ÖAV Sektion Saalfelden
  • /
    Foto: Ingrid Edermayr, ÖAV Sektion Saalfelden
  • versicherter Aufschwung
    / versicherter Aufschwung
    Foto: Ingrid Edermayr, ÖAV Sektion Saalfelden
  • 3 Leitern in der Riese
    / 3 Leitern in der Riese
    Foto: Ingrid Edermayr, ÖAV Sektion Saalfelden
  • letzer Aufschwung
    / letzer Aufschwung
    Foto: Ingrid Edermayr, ÖAV Sektion Saalfelden
  • der Weg durch die Latschen
    / der Weg durch die Latschen
    Foto: Ingrid Edermayr, ÖAV Sektion Saalfelden
  • die Schotterriesen
    / die Schotterriesen
    Foto: Ingrid Edermayr, ÖAV Sektion Saalfelden
  • Abstieg zur PWH
    / Abstieg zur PWH
    Foto: Ingrid Edermayr, ÖAV Sektion Saalfelden
Karte / Zustieg  zur Peter Wiechenthaler Hütte über Haidensperre
900 1200 1500 1800 2100 m km 1 2 3 4 5 6 7
Wetter

Eine sehr schöne, aussichtsreiche Tour entlang der Bergflanken des Persailhornes. Ein etwas längerer, aber sehr lohnender Aufstieg zur Peter Wiechenthaler Hütte.
mittel
7,6 km
4:00 Std
1175 m
309 m
Ausgangspunkt für diese anspruchsvolle Wanderung ist der Parkplatz zur Steinalm, der über die B311 und den Ortsteil Bürgerau zu erreichen ist.  Zuerst auf Forstweg und breitem Wanderweg steigt man bis zur Haidensperre auf, der etwas oberhalb nach links in den Steinkarlweg mündet. Ein schmaler, anspruchsvoller Steig mit gewaltiger Aussicht, der bei der Steinalm endet. Hier beginnt der Steig entlang der Bergflanken des Persailhorns.  In beeindruckender Felskulisse und durch Latschenfelder schlängelt sich der Steig hoch, bis der  Kinalkopf und somit die Peter Wiechenthaler Hütte erreicht ist.

Autorentipp

Eine Rast zwischendurch auf der idyllischen Steinalm ist sehr lohnend.
outdooractive.com User
Autor
Ingrid Edermayr
Aktualisierung: 15.05.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1755 m
837 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Beide Steige sind oftmals sehr schmal, ausgesetzt und nur über Leitern und Trittbügel begehbar. An exponierten Stellen sind Versicherungen angebracht, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind erforderlich.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk

Weitere Infos und Links

Als Abstieg von der Peter Wiechenthaler Hütte kann man den Weg 412 (Normalweg) und gelangt über den Weg 412b wieder zurück zum Parkplatz.

Start

Parkplatz Steinalm (837 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.439003 N 12.861082 E
UTM
33T 338727 5256168

Ziel

Peter Wiechenthaler Hütte

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz  führt ein Forstweg vorbei an der Seilbahnstation zur Steinalm und weiter bis zur Weggabelung. Rechts führt eine MTB Strecke weiter, geradeaus den Schildern folgend geht es aufwärts Richtung Haidensperre. Nach knapp einer Stunder ist diese erreicht und man hat nach Norden einen schönen Ausblick in die latschenbewachsene Schneegrube mit Breithorn-Mitterhorn und Persailhorn als Begrenzung. Hier geht es noch ein kurzes Stück am Rande der Schneegrube bergauf, bevor der Weg nach links in einen schmalen Steig führt. Am sogenannten Steinkarlweg wandert man in ständigem Auf-und Ab ohne nennenswerten Höhenunterschied über einen Felsrücken bis zur Steinalm. Der Steig ist an exponierten Stellen versichert, geht an einigen Stellen ausgesetzt über Steigbügel und erfordert Schwindelfreiheit und Trittsicherheit. Die Steinalm ist nach etwa zwei Stunden auf diesem wunderschönen, interessanten Steig erreicht. Eine Pause auf der idyllischen, bewirtschafteten Alm tut gut, bevor der Anstieg zur Peter Wiechenthaler Hütte in Angriff genommen wird. Von der Steinalm (1268m) weist ein Schild nach Nordosten in den Wald. Durch den Wald geht es aufwärts bis zu einer Aussichtsbank. Über eine Leiter abwärts schlängelt sich der Steig, an einigen Stellen ziemlich schmal und ausgesetzt aber versichert, entlang der latschenbewachsenen Bergflanke des Persailhorns. Am Persailfoißl, einer kleinen Lichtung mit Aussichtsbank kann man nochmals eine Rast einlegen, bevor zwei Schotterriesen zu queren sind. Die zweite muss übet drei Leitern, die am Fels befestigt sind, gequert werden, da die Schotterriese durch Hangrutschungen auf dem alten Weg nicht mehr passierbar ist. Nach einem weiteren Steilaufschwung über Trittbügel und Leitern erreicht man den Weg der links abwärts zur Peter Wiechenthaler Hütte führt, die man von oben bereits sehen kann. Die Hütte (1752m) auf dem Kinailkopf ist bekannt für ihre hervorragende Küche und die große Terrasse bietet eine grandiose Aussicht auf die Hohen Tauern, Birnhorn und die schöne Landschaft ringsum. Eine etwas längere Variante des Zustiegs zur Peter Wiechenthaler Hütte, der sich aber allemal lohnt.

Anfahrt

Von der B 311 aus Richtung Lofer kommend, biegt man kurz vor dem EKZ Interspar nach links in den Ortsteil Bürgerau ab. Bei der Straßengabelung nimmt man die Straße links, fährt an der Schule der HIB vorbei und gelangt zum Parkplatz.

Parken

Parken in kostenlos
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Steinernes Meer 10/1, BEV 124, Freytag &Berndt WEK 103

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,6 km
Dauer
4:00 Std
Aufstieg
1175 m
Abstieg
309 m
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.