Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Zustieg zur Müllerhütte von Stubaier Gletscherbahn Mittelstation
Tour hierher planen Tour kopieren
Hochtour empfohlene Tour

Zustieg zur Müllerhütte von Stubaier Gletscherbahn Mittelstation

Hochtour · Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Matrei/Brenner Verifizierter Partner 
  • Blick auf Südtirol durch dem Grat vom Wilden Freiger
    / Blick auf Südtirol durch dem Grat vom Wilden Freiger
    Foto: Heidi Wettstein, ÖAV Sektion Matrei/Brenner
  • / Peiljoch von der Gletscherbahn Mittelstation Fernau gesehen. Hier fängt der Steig an.
    Foto: Thomas Peer, ÖAV Sektion Matrei/Brenner
  • / Steinmandln am Peiljoch
    Foto: Heidi Wettstein, ÖAV Sektion Matrei/Brenner
  • / Sulzenauferner mit See. Im Hintergrund in der Mitte: Zuckerhütl 3505m.
    Foto: Thomas Peer, ÖAV Sektion Matrei/Brenner
  • / Die neue Brücke (2019) über den Gletscherbach vom Sulzenaufernerseee.
    Foto: Marco Span, ÖAV Sektion Matrei/Brenner
  • / Peiljoch von der Fernerstube gesehen. Die 2 Moränen-linien entsprechen die Ausdehnung des Gletschers in 1850 (obere) und 1920 (untere).
    Foto: Heidi Wettstein, ÖAV Sektion Matrei/Brenner
  • / Fernerstube von Peiljoch gesehen.
    Foto: Thomas Peer, ÖAV Sektion Matrei/Brenner
  • / Wilder Freiger mit Lübeckergrat (links). Links im Bild Fernerstube, rechts Übeltalferner
    Foto: Heidi Wettstein, ÖAV Sektion Matrei/Brenner
  • / Übeltalferner zwischen Becherhaus und Müllerhütte. Am Horizont die Dolomiten.
    Foto: Heidi Wettstein, ÖAV Sektion Matrei/Brenner
m 3000 2500 2000 1500 10 8 6 4 2 km
Relativ kurzer Zustieg zur Müllerhütte über den Peiljoch und durch die wilde Fernerstube.
mittel
Strecke 10,9 km
6:00 h
1.461 hm
436 hm

Vom Mittelstation Fernau (Dresdnerhütte)  gehts zuerst über den Peiljoch mit seinen vielen Steinmandeln. Der kurze Absteig führt hinunter zum Sulzenaufernersee, wo eine neue Brücke über den Gletscherbach führt. Danach folgt man den Steig hinauf zur gegenüberliegender Talseite, wo der klassischer  "Lübeckerweg" durch die Fernerstube über Moränen und Gletscher zum Lübeckergrat (II) läuft. Der Grat ist manchmal luftig, jedoch gut abgesichert mit Drahtseil und Trittbügel. Wenn man am Freigergrat angekommen ist, kann man den Gipfel vom Wilden Freiger mitnehmen oder direkt über den Gletscher zur Müllerhütte absteigen.

Diese letzte Strecke am Gletscher verläuft nicht mehr am rechten Gletscherrand. Dies aufgrund der Gefahr vor Steinschlag und Steileis im letzten Hang kurz vor der Hütte. Achtung: den Hang sieht man vom Grat aus nicht! Stattdessen geht man eine Runde über den Gletscher, wo dieser flacher ist.

 

Für Abstiegsvarianten - um eine schöne Runde zu machen - siehe "Wegbeschreibung".

Autorentipp

Zeit für Steinmandel-bauen am Peiljoch einplanen.
Profilbild von Heidi Wettstein
Autor
Heidi Wettstein 
Aktualisierung: 30.05.2021
Schwierigkeit
II, PD mittel
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
3.300 m
Tiefster Punkt
2.300 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Gletscherausrüstung: auch in den Ostalpen gibt es Gletscherspalten...

Weitere Infos und Links

Stubaier Gletscherbahn Öffnungszeiten 2019

Start

Parkplatz Mutterberg Alm, Stubaier Gletscherbahn (1.690 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Ziel

Müllerhütte 3145m.

Wegbeschreibung

Die Tour kann auch in 2 Tagesetappen aufgeteilt werden:

Die erste Etappe besteht dann nur aus Liftfahren mit eine Übernachtung auf der Dresdnerhütte (2308m). Kann bei längerer Anreise oder zur Akklimatisierung sinnvoll sein.

 

  • Mit dem Lift von Mutterbergalm (1720m) zur Mittelstation Fernau (2300m)
  • Über eine Brücke und Weg #102 zum Peiljoch hinauf
  • Hinunter zum Sulzenaufernersee und die neue Brücke über den Gletscherbach
  • Weg #136 / Lübeckerweg über den Gletscher bis zur Lübeckerscharte.
  • Lübeckergrat, N-Grat (II). Markiert und mit Drahtseil und Trittbügel abgesichert.
  • zum Grat vom Wilden Freiger. Gipfel kann mitgenommen werden
  • Abstieg über den Gletscher zur Hütte. Beachte den neuen Routenverlauf!

 

 

Varianten für den Aufstieg:

 

Der Gipfel vom Wilden Freiger kann mitgenommen werden

Sulzenauhütte - Seescharte -Signalkopf - Müllerhütte (Bei Schlechtwetter oder Tiefschnee leichter).

 

 

Varianten für den Abstieg:

 

Müllerhütte - Wilder Freiger - Seescharte - Sulzenauhütte oder Nürnbergerhütte

Müllerhütte - Wilder Pfaff - (Zuckerhütl) - Schaufeljoch - Gletscherbahn

 

 

 

Gesperrte Routen:

 

Fernerstube - Pfaffenniederklettersteig: Seit 2008 abgebaut, extrem steinschlaggefährdet.

 

 

Routen, die man vermeiden soll :

(nur bei außergewöhnlich guter Schneelage im Frühsommer von erfahrenen Bergsteiger machbar)

Sulzenauhütte -  Leo Schöpfweg - Wilder Freiger: Sehr steinschlaggefährdet und spaltenreich.

Zuckerhütl - Sulzenauferner - Sulzenauhütte: Extrem steinschlaggefährdet und spaltenreich.

Zuckerhütl- Langer Pfaffennieder - Dresdnerhütte: Aufgrund der Ausaperung schwierig und brüchig

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

In Stubai gehen die Busse untertags alle halbe Stunde.

Busverbindung auch nach Innsbruck Hauptbahnhof.

Busfahrplan Stubaital 2021

Stubaier Gletscherbahn Öffnungszeiten 2021

 

Parken

Parken ist gratis

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

ÖAV-Karte #31/1 "Hochstubai" 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Basic Equipment for Alpine Routes

  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • 35-45 Liter Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Wasser- und winddichte Bergtourenbekleidung, ggf. Gamaschen
  • Wasser- und winddichte Handschuhe mit Fleece-Innenhandschuh
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Teleskopstöcke
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Bergschuhe der Kategorien C oder D
  • Klettergurt
  • Kletterhelm
  • Eispickel mit Schaufel
  • Steigeisen mit Antistollplatten (entsprechend der Route und passend zu den Bergschuhen)
  • Einfachseil
  • Halbseile
  • Zwillingsseile
  • Friend/Cam 0
  • Friend/Cam 0.1
  • Friend/Cam offset 0.1-0.2
  • Friend/Cam 0.2
  • Friend/Cam offset 0.2-0.3
  • Friend/Cam 0.3
  • Friend/Cam offset 0.3-0.4
  • Friend/Cam 0.4
  • Friend/Cam offset 0.4-0.5
  • Friend/Cam 0.5
  • Friend/Cam offset 0.5-0.75
  • Friend/Cam 1
  • Friend/Cam 2
  • Friend/Cam 3
  • Friend/Cam 4
  • Friend/Cam 5
  • Friend/Cam 6
  • Friend/Cam 7
  • Friend/Cam 8
  • Satz Klemmkeile
  • Doppelter Satz Klemmkeile
  • Kleine Klemmkeile
  • Mittlere Klemmkeile
  • Große Klemmkeile
  • Klemmkeilentferner
  • Tricam(s)
  • Ball-Nut(s)
  • Gipsy(s)
  • Hexentric(s)
  • Seilklemme(n) wie die Petzl Micro Traxion
  • Seilrolle(n) wie der Petzl TiBloc
  • Schlaghaken und Hammer
  • Satz Eisschrauben
  • Kurze Eissschrauben
  • Mittlere Eisschrauben
  • Lange Eisschrauben
  • Eissanduhrfädler
  • 2 Materialkarabiner (z.B. Ice Clipper, Caritools)
  • Expressschlingen
  • Steigklemme

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Diese Ausrüstungsliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient nur als Anregung, was eingepackt werden sollte.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
II, PD mittel
Strecke
10,9 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
1.461 hm
Abstieg
436 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour Grat Überschreitung

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.