Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Zustieg zur Müllerhütte vom Ötztal über die Siegerlandhütte und die Sonnklarspitze
Tour hierher planen Tour kopieren
Hochtour empfohlene Tour

Zustieg zur Müllerhütte vom Ötztal über die Siegerlandhütte und die Sonnklarspitze

Hochtour · Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Matrei/Brenner Verifizierter Partner 
  • Gletschersee an der Sonnklarspitze
    / Gletschersee an der Sonnklarspitze
    Foto: Heidi Wettstein, ÖAV Sektion Matrei/Brenner
  • / Müllerhütte (Bildmitte) mit Sonnklarspitze (links) und Wildem Pfaff + Zuckerhütl (rechts).
    Foto: Heidi Wettstein
  • / Übeltalferner zwischen Sonnklarspitze und Müllerhütte
    Foto: Jürgen Goethals
  • / Gletscherhahnenfuß bei der Müllerhütte
    Foto: Heidi Wettstein
  • / Hüttenstimmung
    Foto: Heidi Wettstein
  • / Der gesamte Übeltalferner mit Sonnklarspitze und Hohem Eis in der Mitte. Müllerhütte ist orange markiert.
    Foto: Heidi Wettstein, ÖAV Sektion Matrei/Brenner
m 3500 3000 2500 2000 1500 10 8 6 4 2 km
Langer Zustieg durch viel hochalpines Gelände mit Gipfelüberschreitung über die wenig begangene Sonnklarspitze.
schwer
Strecke 12 km
8:00 h
1.538 hm
332 hm
3.444 hm
1.938 hm

Die Tour kann  in 2 Tagesetappen aufgeteilt werden:

Übernachtungsmöglichkeit auf der Siegerlandhütte.

 

Das besondere an dieser Streckenetappe ist die Gipfelüberschreitung unterwegs. Von der Siegerlandhütte führt ein teilweise gesicherter Grat zum Gletscher-Hochplateau "Hohes Eis". Man überquert das Plateau zur Sonnklarspitze um danach den schönen, naturbelassenen Ostgrat zum Übeltalferner und zur Müllerhütte abzusteigen. Naturbelassen heißt, dass der Grat nicht abgesichert ist. Der untere Teil ist in den letzten Jahren sehr ausgeapert, was den Grat um einiges verlängert hat. Bei dem Übergang zum Eis befindet sich ein kleines Spaltenlabyrinth, aber man findet einen guten Weg durch.

Da die Grate auf dieser Tour nicht zu einem spitzen Gipfel führen, sondern zu einer eisigen Hochfläche, erlebt man hier eine ganz eigene Stimmung; eine kleine Welt für sich.

 

Für Abstiegsvarianten - um eine schöne Runde zu machen - siehe Wegbeschreibung.

Autorentipp

Schlechtwettervariante: man geht über die Windachscharte statt über die Sonnklarspitze.
Profilbild von Heidi Wettstein
Autor
Heidi Wettstein 
Aktualisierung: 30.05.2021
Schwierigkeit
II, PD schwer
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
3.444 m
Tiefster Punkt
1.938 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Der Ostgrat ist nicht abgesichert, aber in den 2 steilen Stellen sind Bohrhaken zum Abseilen vorhanden.

Start

Gasthof Fiegl, Windachalm (1.937 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Ziel

Müllerhütte 3145m.

Wegbeschreibung

Die Tour kann in 2 Tagesetappen aufgeteilt werden.

  • Shuttlebus Sölden-Gasthof Fiegl 1941m
  • Weg #102, dann Weg #139 zur Siegerlandhütte, Übernachtungsmöglichkeit
  • über den Grat (I) zum Hohen Eis 3392m. Grat ist markiert und teilweise abgesichert mit Drahtseil
  • über den Gletscher zur Sonnklarspitze 3467m
  • Abstieg über den Ostgrat (II) . Markiert, aber nicht abgesichert

 

Varianten für den Abstieg:

  • Mit Gipfelüberschreitung: Müllerhütte - Wilder Pfaff - (Zuckerhütl) - Hildesheimerhütte - Gasthaus Fiegl
  • Ohne Gipfelüberschreitung: Müllerhütte - Schwarzwandscharte - Windachscharte - Siegerlandhütte - Gasthaus Fiegl

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

Parkinfo Sölden

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

ÖAV-karte #31/1 "Hochstubai" 1:25.000

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Gletscherausrüstung: auch in den Ostalpen gibt es Gletsscherspalten...

Grundausrüstung für Hochtouren

  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • 35-45 Liter Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Wasser- und winddichte Bergtourenbekleidung, ggf. Gamaschen
  • Wasser- und winddichte Handschuhe mit Fleece-Innenhandschuh
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Teleskopstöcke
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Bergschuhe der Kategorien C oder D
  • Klettergurt
  • Kletterhelm
  • Eispickel mit Schaufel
  • Steigeisen mit Antistollplatten (entsprechend der Route und passend zu den Bergschuhen)
  • Einfachseil
  • Halbseile
  • Zwillingsseile
  • Friend/Cam 0
  • Friend/Cam 0.1
  • Friend/Cam offset 0.1-0.2
  • Friend/Cam 0.2
  • Friend/Cam offset 0.2-0.3
  • Friend/Cam 0.3
  • Friend/Cam offset 0.3-0.4
  • Friend/Cam 0.4
  • Friend/Cam offset 0.4-0.5
  • Friend/Cam 0.5
  • Friend/Cam offset 0.5-0.75
  • Friend/Cam 1
  • Friend/Cam 2
  • Friend/Cam 3
  • Friend/Cam 4
  • Friend/Cam 5
  • Friend/Cam 6
  • Friend/Cam 7
  • Friend/Cam 8
  • Satz Klemmkeile
  • Doppelter Satz Klemmkeile
  • Kleine Klemmkeile
  • Mittlere Klemmkeile
  • Große Klemmkeile
  • Klemmkeilentferner
  • Tricam(s)
  • Ball-Nut(s)
  • Gipsy(s)
  • Hexentric(s)
  • Seilklemme(n) wie die Petzl Micro Traxion
  • Seilrolle(n) wie der Petzl TiBloc
  • Schlaghaken und Hammer
  • Satz Eisschrauben
  • Kurze Eissschrauben
  • Mittlere Eisschrauben
  • Lange Eisschrauben
  • Eissanduhrfädler
  • 2 Materialkarabiner (z.B. Ice Clipper, Caritools)
  • Expressschlingen
  • Steigklemme

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
II, PD schwer
Strecke
12 km
Dauer
8:00 h
Aufstieg
1.538 hm
Abstieg
332 hm
Höchster Punkt
3.444 hm
Tiefster Punkt
1.938 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Grat Überschreitung Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.