Start Touren Zustieg von Glanegg zum Zeppezauerhaus (Dopplersteig)
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Zustieg von Glanegg zum Zeppezauerhaus (Dopplersteig)

Bergtour · Berchtesgadener Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Salzburg Verifizierter Partner 
  • Zeppezauerhaus
    / Zeppezauerhaus
    Foto: Sektion Salzburg, ÖAV-Hüttenfinder
Karte / Zustieg von Glanegg zum Zeppezauerhaus (Dopplersteig)
600 900 1200 1500 1800 2100 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 4

Die schwerere der zwei Varianten von Glanegg führt auf dem teilweise Seilversicherten Dopplersteig über Waldsteige und Felsstufen sehr abwechslungsreich zum Zeppezauerhaus hinauf.

mittel
4,3 km
2:30 h
1215 hm
0 hm

Man beginnt die Wanderung nahe des Schloss Glanegg und wandert durch den Wald zur verfallenen Unteren und Oberen Rosittenalm . Im oberen Teil führt der Steig mit seilversicherungen über eine steile grasige Rampe und Felsstufen. Kurz nach Beginn dieses Abschnitts zweigt ein kurzer Steig ab, der zur eisgefüllten Kolowratshöhle führt. Am Taxhamer Kreuz endet der Dopplersteig und läuft mit dem Reitsteig zusammen. Das letzte Stück zum Zepperzauerhaus ist nicht mehr schwierig.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Zepperzauerhaus, 1663 m
Tiefster Punkt
Wanderparkplatz, 450 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Zeppezauerhaus

Ausrüstung

Standardmäßige Wanderausrüstung mit festem Schuhwerk, ERste-Hilfe-Set und wetterfester Überbekleidung.

Start

Glanegg (450 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.747370, 13.012170
UTM
33T 350997 5290135

Ziel

Zeppezauerhaus

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz folgt man der Straße in südlicher Richtung, überquert eine Brücke über den Rosittenbach (Abzweig vor der Brücke nach rechts führt über den Reitsteig zum Zeppezauerhaus) und folgt dem Weg Nr. 460. Man überwindet eine Steilstufe (Drahtseile und Steinstufen) und wandert über einen guten Waldweg oberhalb der Rosittenbachschlucht zur verfallenen Unteren Rosittenalm (810m). Etwas steiler geht es weiter durch den Wald zur verfallenen Oberen Rosittenalm (1287m) und an der Wegkreuzung kurz danach nach rechts auf die Felswand zu. Über eine steile, grasige Rampe und in den Fels gehauene Stufen (durchgehende Seilversicherung) führt der Dopplersteig hinauf zum Taxhamer Kreuz (1560m). Hier endet der Steig und der Weg trifft auf den Reitsteig, gemeinsam führen beide Wege zum Zeppezauerhaus (1663m).

 

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn nach Salzburg und von dort mit dem Bus nach Glanegg zur Haltestelle "Glanegg bei Salzburg Schloss" (Busfahrzeit ca. 20 Minuten). Von der Haltestelle wenige Fußminuten in östlicher Richtung zum Ausgangspunkt.

Weitere Informationen: www.oebb.at

Anfahrt

Über die Autobahn nach Salzburg bis zur Ausfahrt Salzburg-Süd und dann auf der Bundesstraße über Gröding nach Glanegg. Man folgt der Fürstenbrunner Straße in Richtung Schloss. Nahe dem Schloss bei der Straßenkreuzung Fürstenbrunner Straße - Rosittenstraße ist ein großer Wanderparkplatz.

Parken

Wanderparkplatz bei der Rosittenstraße.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
4,3 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
1215 hm
Abstieg
0 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights ausgesetzt versicherte Passagen

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.