Start Touren Zustieg von der Grieseneralm zum Stripsenjochhaus
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Zustieg von der Grieseneralm zum Stripsenjochhaus

· 1 Bewertung · Wanderung · Kaiser-Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Kufstein Verifizierter Partner 
  • Tavonara Kreuz
    / Tavonara Kreuz
    Foto: Hans Fischlmaier, ÖAV Sektion Kufstein
  • Stripsenjochhaus Totenkirchl, Fleischbank
    / Stripsenjochhaus Totenkirchl, Fleischbank
    Foto: Hans Fischlmaier, ÖAV Sektion Kufstein
  • / Mondaufgang
    Foto: Hans Fischlmaier, ÖAV Sektion Kufstein
  • / Schilderbaum
    Foto: Hans Fischlmaier, ÖAV Sektion Kufstein
  • / Griesner Alm
    Foto: Hans Fischlmaier, ÖAV Sektion Kufstein
1000 1200 1400 1600 1800 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 Stripsenjochhaus

Ins Herz des Gebirges.  Traditioneller Bergsteiger Stützpunkt mit Alpingeschichte.   Telefon:  +43 (0) 5372 62579,  Mobil:  +43 (0) 664 3408040

leicht
2,5 km
1:45 h
619 hm
34 hm

 

Das geschichtsträchtige Stripsenjochhaus steht exponiert genau am Stripsenjoch, welches das westlich nach Kufstein reichende Kaisertal vom östlichen Kaiserbachtal trennt aber den Zahmen und Wilden Kaiser verbindet. Von Süden nach Osten erheben sich Totenkirchl, Fleischbank, Predigtstuhl und Lärcheck wie eine zu Stein gewordene Symphonie. Nach Westen reicht der Blick über den mächtigen Haltenstock, das Sonneck und die Steilabstürze der Hackenköpfe bis zum Scheffauer. Im Norden erscheint der Stripsenkopf dagegen als leicht erreichbare Wanderalternative. Vom Tavonaro Kreuz aus eröffnet sich ein fesselndes Panorama, das bei etwas Empfindsamkeit Stille vermitteln kann.

 

Neben den zahlreichen Kletterrouten ist das Stripsenjochhaus auch Ausgangs- und Stützpunkt für interessante Bergwanderziele. Die Zustiege von der Griesneralm entlang der Wilden Felsfluchten und durch das idyllische Kaisertal ab Kufstein sind für jeden Bergwanderer und für gehfreudige Kinder ein tolles Erlebnis. Für ambitionierte Bergwanderer gibt es den Höhenweg über Vorderkaiserfelden und die Hochalmen. Zu den Höhepunkten für Bergwanderer gehört die Überschreitung des Wilden Kaisers. Dies ermöglicht der Egger Steig über die Steiner ne Rinne zwischen den imposanten Wandfluchten von Fleischbank und Predigtstuhl zum Ellmauer Tor und weiter zur Gaudeamushütte, oder der Steig Nr. 825 zwischen Totenkirchl und Ellmauer Halt zum Kopftörl, von dem der Kopftörlgrat zur Ellmauer Halt (2344m) empor zieht, hinunter zur Gruttenhütte.

 

Autorentipp

 Abstiegs-Variante:

 Für konditionsstarke Wanderer bietet sich der lohnende Höhenweg Nr. 825 über den Stripsenkopf (1807m), den Feldberg (1813m), Scheibenbichlberg (1575m) hinunter über die Ranggenalm (1229m) zur Griesneralm an. Die Sicht auf das Herz des Kaisergebirges ist dabei kaum zu überbieten – ab Stripsenjochhaus etwa 4 Stunden.

 

outdooractive.com User
Autor
Hans Fischlmaier
Aktualisierung: 10.04.2019

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1579 m
Tiefster Punkt
988 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

 

Wegbeschaffenheit:                         Forstweg, Wald- und Bergsteige, gut beschildert, (rot)

 

Ausrüstung

normale Bergwanderausrüstung

Weitere Infos und Links

 

www.stripsenjoch.at         office@stripsenjoch.at

 

Start

Griesner Alm 1024m (987 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.579814, 12.330080
UTM
33T 299230 5273054

Ziel

Stripsenjochhaus 1577m

Wegbeschreibung

 

Von der Griesneralm folgt man dem Weg Nr. 801 - Beschilderung Stripsenjoch . Dieser überquert den Kaisertalbach und trifft auf einen breiten Fahrweg. Diesen rechts aufwärts (keine Abschneider!) erreicht man den Waldgürtel vor dem sich der Weg zu einem Bergsteig verjüngt. Auf diesem relativ steil bis zur Torlahn, in welche die Steinerne Rinne vom Ellmauer Tor herunter zieht. Mit dem Blick auf Fleischbank und Totenkirchl weiter mäßiger steil bis zum „Wildanger. Den letzten steilen Aufschwung zum Joch und Stripsenjoch haus überwindet man mit mehreren   Serpentinen und hat nach etwa 1 ½ Stunden das lohnende Ziel erreicht.

 

Anfahrt

 

Das Kaiserbachtal liegt an der Landesstraße zwischen Kössen und St. Johann. Von München und Innsbruck Autobahnausfahrt Oberaudorf, über Niederndorf, Walchsee nach Kössen, beim Kreisverkehr nimmt man die erste Abzweigung rechts nach St. Johann. Etwa vier Kilometer nach Schwendt liegt der Weiler Griesenau. Dort weisen deutliche Schilder nach rechts ins Kaiserbachtal        Mautstraße zur Griesneralm.

 

Parken

Parkplatz der Griesneralm (1024m) im Kaiserbachtal für etwa 200 PKW  gebührenfrei
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderbuch Wilder Kaiser tyrolia Verlag Innsbruck Autor Hans Fischolmaier

Kartenempfehlungen des Autors

AV Karte Kaisergebirge

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Reinhold Merta
09.06.2014 · Community
sehr schöne Tour, bei großer Hitze ziemlich anstrengend, da nur wenig Schatten. Tolle Ausblicke! Stripsenjochhaus sehr schön gelegen und nettes, freundliches Personal. Gutes Schuhwerk! (nicht in ausgelatschten Stoffschuhen, wie gesehen!). Empfehlenswerte Tour!
mehr zeigen
Foto: Reinhold Merta, Community
Foto: Reinhold Merta, Community
Foto: Reinhold Merta, Community
Foto: Reinhold Merta, Community
Foto: Reinhold Merta, Community

Fotos von anderen

+ 1

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
2,5 km
Dauer
1:45 h
Aufstieg
619 hm
Abstieg
34 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.