Start Touren Zustieg Heidelberger Hütte vom Val Sinestra
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Zustieg Heidelberger Hütte vom Val Sinestra

Bergtour · Silvretta
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Heidelberg Verifizierter Partner 
  • Val Sinestra
    / Val Sinestra
    Foto: Engadin Tourismus
  • /
    Foto: Hof Zuort
  • /
    Foto: Tanna da muntanella
  • Fimbertal ©Dr. Thomas Reitmaier
    / Fimbertal ©Dr. Thomas Reitmaier
    Foto: Dominik Täuber, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
  • Heidelberger Hütte
    / Heidelberger Hütte
    Foto: Michael Klebsattel, DAV Sektion Schwaben
Karte / Zustieg Heidelberger Hütte vom Val Sinestra
1500 1800 2100 2400 2700 3000 m km 2 4 6 8 10 12

Dieser eher unübliche Hüttenzustieg verläuft über ein sehr schönes Nebental des Inns.

mittel
16,7 km
5:45 h
1355 hm
343 hm

Denn das Val Sinistra ist weitgehend naturbelassen und der Weg führt entlang des sprudelnden Bergbaches Brancla zum immerhin bereits 2608 Meter hohen Fimberpass (Coulmen d´ Fenga) hinauf.

Autorentipp

Für diesen Hüttenzustieg reist man am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln an und kann dann von der Heidelberger Hütte die Silvretta nach Norden oder Westen hin überschreiten.

outdooractive.com User
Autor
Michael Pröttel
Aktualisierung: 08.05.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2610 m
Tiefster Punkt
1260 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Keine technischen Schwierigkeiten. Etwas Trittsicherheit beim Astieg erforderlich.

Ausrüstung

Normale Bergwanderausrüstung.

Weitere Infos und Links

www.heidelbergerhuette.at

Start

Kurhaus Val Sinestra (1520 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.851064, 10.336375
UTM
32T 601880 5189480

Ziel

Heidelberger Hütte

Wegbeschreibung

Der Startpunkt ist entweder im Engadinerdorf Sent oder beim Kurhaus Val Sinestra. Beide Ausgangspunkte erreicht man gut  mit  öffentlichen Verkehrsmitteln. Ab Sent geht man die ersten knapp sechs Kilometer auf einer Forststrasse, ohne grosse Steigung zum Kurhaus Val Sinestra.

Gleich unterhalb davon überquert man zum ersten Mal die Brancla. Im Wald folgt man dem Bachlauf und trifft nach einer Weile auf die erste und kurz darauf auf die zweite Hängebrücke die es zu überqueren gilt. Dann öffnet sich das Tal wieder und man erreicht auf einer Lichtung das Gasthaus und Restaurant Hof Zuort.

Nach dieser ersten Einkehrmöglichkeit geht man am Waldrand weiter nach Norden, überquert bald den Bach und steigt auf der anderen Seite über Wiesen zur zweiten Einkehrmöglichkeit der Beiz an der Griosch Alpe hinauf.

Dort stößt man auf einen Fahrweg, dem man nun immer nach Norden entlang der tief eingeschnittenen Bracla folgt. Bevor sich der Bach am Talende aufteilt, quert der Weg das Bachbett und führt dann nach Westen über die Alp Chöglias zuletzt als schnmaler Bergweg zum aussichtsreichen Fengapass (2608m) hinauf.

Nach einer Panorampause mit Blick auf die Fluchthörner geht es über weite freie Berghänge immer nach Nordwesten zur Heidelberger Hütte hinab, die schließlich nach einer Bachüberquerung erreicht wird.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

 Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Landquart/Prättigau oder aus dem Oberengadin) stündlich bis Bahnhof Scuol-Tarasp. Weiter mit dem PostAuto bis zur PostAuto-Haltestelle Sent, Plaz oder bis Berghaus Val Sinestra (Hotel)

Anfahrt

 Von Norden: über Landquart – Klosters per Autoverlad durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass ins Unterengadin auf H27, bis nach Sent

Von Osten: via Landeck / Österreich in Richtung Reschenpass, nach Martina auf die H27 bis nach Crusch und dann hoch nach Sent.

Von Süden: via Reschenpass nach Martina, dort Richtung St. Moritz auf die H27 bis nach Crusch und dann hoch nach Sent.

Parken

Parkmöglichkeiten sind an den beiden Dorfausgängen in Sent.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Flaig "AV Führer Silvrettagruppe" Rother Verlag.

Kartenempfehlungen des Autors

Landeskarte der Schweiz 249 "Tarasp" 1:50000, sowie Alpenvereinskarte Nr. 26 "Silvrettagruppe" 1:25000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,7 km
Dauer
5:45 h
Aufstieg
1355 hm
Abstieg
343 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.