Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Zustieg auf das Taschachhaus über den Fuldaer Höhenweg
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Zustieg auf das Taschachhaus über den Fuldaer Höhenweg

· 1 Bewertung · Bergtour · Ötztaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Das Taschhachhaus (2343m) DAV Sektion München
    / Das Taschhachhaus (2343m) DAV Sektion München
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • / Taschachhaus aus der Luft
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • / Brücke mit E-Werk
    Foto: Hermann Schiebel, DAV Sektion Biberach
m 2600 2500 2400 2300 2200 8 7 6 5 4 3 2 1 km Taschachhaus Bachübergang mit E-Werk
Hervorragend schöner "Einstieg" in die Gletscherwelt rund um das Taschachhaus, der sich mit einer Fahrt der Riffelseebahn (Talort Mandarfen) ausgesprochen bequem erkauft werden kann.

Von Mandarfen geht es mit der Riffelseebahn hinauf bis zur Bergstation. Von dort geht es hinunter zum Riffelsee und man wandert am Ufer entlang bis zum südlichsten Punkt des Sees. Nun folgt man dem Fuldaer Höhenweg hoch über dem Taschachtal. Nach der Querung eines Grates geht es eben am Hang entlang und zum Sexegertenbach hinab. Der Bach wird gequert und es geht in östlicher Richtung bis zum Taschachhaus.

mittel
Strecke 8,6 km
4:00 h
446 hm
304 hm
2.539 hm
2.225 hm
Profilbild von Theresa Rössler - Abteilung Hütten, Wege und Kartographie ÖAV
Autor
Theresa Rössler - Abteilung Hütten, Wege und Kartographie ÖAV
Aktualisierung: 14.09.2016
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Unterhalb des Vorderen Köpfles, 2.539 m
Tiefster Punkt
Überquerung des Seebaches am Riffelsee, 2.225 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Taschachhaus

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit erforderlich!

Start

Bergstation Riffelseebahn (2.290 m)
Koordinaten:
DD
46.967072, 10.853518
GMS
46°58'01.5"N 10°51'12.7"E
UTM
32T 640999 5203172
w3w 
///preise.mitternacht.ausfuhr

Ziel

Taschachhaus

Wegbeschreibung

Von Mandarfen geht es mit der Riffelseebahn hinauf bis zur Bergstation. Von dort geht es hinunter zum Riffelsee und man wandert südsüdöstlich am Ufer entlang bis zum südlichsten Punkt des Sees (alternativ kann ein Abstecher zur Riffelseehütte (2.293 m) gemacht werden, Dauer ca. 15 Min). Nun überquert man den Seebach und folgt dem rot markierten Weg Nr. 925 (Fuldaer Höhenweg) hoch über dem Taschachtal. Der vom Vorderen Köpfle (2.739 m) herunterziehende Grat wird gequert, wobei sich ein schöner Ausblick auf das Taschachhaus, Taschachwand und Wildspitze auftut. Nach einem gesicherten, plattigen Stück geht's wieder eben am Hang entlang und zum Sexegertenbach hinab. Auf einem Steg überquert man den Bach und folgt dem Weg zum Taschachhaus-Sexegertenferner. In östlicher Richtung geht es weiter bis zum Taschachhaus (2.434 m).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn:

Von München besteht eine Zugverbindung über Rosenheim, Kufstein und Innsbruck nach Imst (je nach Verbindung 1–3 Mal umsteigen, Fahrzeit 2:45 bis 3:30 Std.) 

Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn und der Österreichischen Bundesbahn

 

Mit dem Bus:

Von Imst geht es mit dem Bus Nr. 4204 weiter nach Mandarfen (Fahrzeit 1 Stunde, Bus verkehrt im Sommer fast stündlich)

Verkehrsverbund Tirol

Anfahrt

Mit dem Auto:

Mit dem Auto von München über die A 95 nach Garmisch-Partenkirchen, weiter über Lermoos und den Fernpass ins Inntal nach Imst. Gegenüber ins Pitztal und nach Mandarfen. 187 km, Fahrzeit 2,5–3 Std.

Oder auf der A 8 zum Inntaldreieck, weiter über die A 93 nach Kufstein und auf der Inntalautobahn über Innsbruck bis zur Ausfahrt 132 (Imst); von dort ins Pitztal und nach Mandarfen. 256 km, Fahrzeit 2,5–3 Std.

Parken

Kostenfreie Parkplätze stehen an der Talstation der Rifflsee-Seilbahn in Mandarfen zur Verfügung.

 

Koordinaten

DD
46.967072, 10.853518
GMS
46°58'01.5"N 10°51'12.7"E
UTM
32T 640999 5203172
w3w 
///preise.mitternacht.ausfuhr
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,6 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
446 hm
Abstieg
304 hm
Höchster Punkt
2.539 hm
Tiefster Punkt
2.225 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg versicherte Passagen Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.