Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Zustieg auf das Freschenhaus von der Gapfohlalpe
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Zustieg auf das Freschenhaus von der Gapfohlalpe

Wanderung · Bregenzerwald-Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Sennküche Untere Saluveralpe, Laterns
    / Sennküche Untere Saluveralpe, Laterns
    Foto: Marxgut Siegfried, Themenwege Vorarlberg
  • /
    Foto: Alpenverein Vorarlberg, ÖAV Alpenverein Vorarlberg
  • /
    Foto: Alpenverein Vorarlberg, ÖAV Alpenverein Vorarlberg
  • / Freschenkapelle
    Foto: Alpenverein Vorarlberg, ÖAV Alpenverein Vorarlberg
  • /
    Foto: Alpenverein Vorarlberg, ÖAV Alpenverein Vorarlberg
  • / Freschenhaus
    Foto: Alpenverein Vorarlberg, ÖAV-Hüttenfinder
m 1900 1800 1700 1600 1500 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km Freschenhaus Untere Saluveralpe

Von der Gapfohlalpe wandert man durch das Skigebiet leicht bergab bis zur Unteren Saluveralpe. Von hier geht es abschließend über die Obere Saluveralpe zum Freschenhaus hinauf, das unterhalb des Hohen Freschen (2.004 m) im Bregenzerwald-Gebirge liegt und einen schönen Ausblick auf die umliegenden Berge bietet. 

 

In den Sommerferien (Juli bis September) fährt Mittwoch und Donnerstags ein Kleinbus bis zur Gapfohlalpe. Abfahrt am Busplatz Kühboden.

Alternativ fährt von Mitte Juli bis Ende September der Gapfohl-Vierersessellift auf die Gapfohlalpe (Freitags und am Wochenende).

leicht
Strecke 4 km
1:30 h
338 hm
105 hm
1.840 hm
1.563 hm
Profilbild von Theresa Rössler - Abteilung Hütten, Wege und Kartographie ÖAV
Autor
Theresa Rössler - Abteilung Hütten, Wege und Kartographie ÖAV
Aktualisierung: 11.09.2017
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Freschenhaus, 1.840 m
Tiefster Punkt
Unterhalb des Nob, 1.563 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Freschenhaus
Untere Saluveralpe

Weitere Infos und Links

In den Sommerferien (Juli bis September) fährt Mittwoch und Donnerstags ein Kleinbus bis zur Gapfohlalpe. Abfahrt am Busplatz Kühboden.

Alternativ fährt von Mitte Juli bis Ende September der Gapfohl-Vierersessellift auf die Gapfohlalpe (Freitags und am Wochenende).

Mehr Informationen erhalten Sie unter Seilbahnen Laterns und hier.

Start

Gapfohlalpe (1.606 m)
Koordinaten:
DD
47.275419, 9.763932
GMS
47°16'31.5"N 9°45'50.2"E
UTM
32T 557779 5236054
w3w 
///besitz.tanzschule.besichtigt

Ziel

Freschenhaus (1.846 m)

Wegbeschreibung

Von der Gapfohlalpe wandert man auf dem markierten Fahrweg zwischen dem "Nob" (1.785 m) und dem "Gapfohl/Falben" (1.793 m) durch das Skigebiet. Man passiert die Schlepplifttrasse des Fallenbodenliftes, bevor es über freies Wiesen- und Almgelände unterhalb der Felsausläufer des Nob leicht bergab bis zur Unteren Saluveralpe (1.565 m) geht. Von hier steigt man abschließend auf dem markierten Wanderweg über freies Gelände, vorbei an der Oberen Saluveralpe, bis zum Freschenhaus auf.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn oder mit dem Bus bis nach Rankweil (Rankweil Bahnhof). Von hier weiter mit dem Bus Linie 65 bis nach Innerlaterns (Haltestelle "Innerlaterns Skilift"). Von hier entweder mit dem Sessellift oder mit dem Kleinbus auf die Gapfohlalpe.

Fahrplaninformationen erhalten Sie unter ÖBB.

Anfahrt

Von der A14 "Rheintalautobahn" die Ausfahrt "Rankweil" (35) nehmen und weiter auf der Laternserstraße (L51) über Bonacker bis nach Innerlaterns.

Von hier entweder mit dem Sessellift oder mit dem Kleinbus auf die Gapfohlalpe.

Parken

Parkmöglichkeiten bei den Seilbahnen

Koordinaten

DD
47.275419, 9.763932
GMS
47°16'31.5"N 9°45'50.2"E
UTM
32T 557779 5236054
w3w 
///besitz.tanzschule.besichtigt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
4 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
338 hm
Abstieg
105 hm
Höchster Punkt
1.840 hm
Tiefster Punkt
1.563 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.