Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Sprache auswählen
Community 1 Monat gratis Pro testen
Start Touren Zur Speckbacherhütte über den Falkenstein
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Wanderung

Zur Speckbacherhütte über den Falkenstein

Wanderung · Wiener Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Steyr Verifizierter Partner 
  • Rehabilitationszentrum Raxblick
    / Rehabilitationszentrum Raxblick
    Foto: Leopold Brandner, ÖAV Sektion Steyr
  • / Ein markanter Bauernhof am gegenüberliegenden Hang
    Foto: Leopold Brandner, ÖAV Sektion Steyr
  • / Hier zweigt links der Pfad zum Eselbachgraben ab
    Foto: Leopold Brandner, ÖAV Sektion Steyr
  • / Gaiskirchlein
    Foto: Leopold Brandner, ÖAV Sektion Steyr
  • / Tiefblick beim Gaiskirchlein
    Foto: Leopold Brandner, ÖAV Sektion Steyr
  • / Klettergarten Adlitzgraben
    Foto: Leopold Brandner, ÖAV Sektion Steyr
  • / Falkensteinermauer
    Foto: Leopold Brandner, ÖAV Sektion Steyr
  • /
    Foto: Leopold Brandner, ÖAV Sektion Steyr
  • /
    Foto: Leopold Brandner, ÖAV Sektion Steyr
  • / Ortsteil Orthof von der Orthofstraße aus gesehen
    Foto: Leopold Brandner, ÖAV Sektion Steyr
  • / Blick nach Semmering
    Foto: Leopold Brandner, ÖAV Sektion Steyr
  • / Speckbacher Hütte
    Foto: Leopold Brandner, ÖAV Sektion Steyr
  • /
    Foto: Leopold Brandner, ÖAV Sektion Steyr
m 1100 1000 900 800 8 6 4 2 km

Eine abwechslungsreiche Wanderung zwischen Raxgebirge und Semmering.
leicht
9,7 km
3:15 h
375 hm
375 hm

Bestens geeignet für Personen auf Reha, da die Tour beim Rehabilitationszentrum Raxblick startet. Die Tour führt durch den Eselbachgraben zum Orthof. Von dort über den Falkenstein (1012m) zum Gaiskirchl, den Klettergärten der Falkensteinmauer. Danach auf der Straße zum Ortsteil Orthof. Über einen Wanderweg und die Straße dann zur Speckbacher Hütte.

Der Rückweg führt uns entlang eines Wildgeheges zurück zum Gesundheitsresort Raxblick.

Autorentipp

Die Speckbacher Hütte verwöhnt mit entsprechenden Schmankerln.
Profilbild von Leopold Brandner
Autor
Leopold Brandner 
Aktualisierung: 31.08.2020

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1094 m
Tiefster Punkt
800 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bei Nässe die Pfade abseits der Straße eher meiden, da teilweise recht rutschig.

Weitere Infos und Links

Speckbacher Hütte: https://www.die-speckbacher.at/

Start

Rehabilitationszentrum Raxblick in Prein an der Rax, Oberland 2 (850 m)
Koordinaten:
DG
47.671498, 15.786573
GMS
47°40'17.4"N 15°47'11.7"E
UTM
33T 559046 5280089
w3w 
///kapitänin.lehrer.braten

Ziel

Rehabilitationszentrum Raxblick in Prein an der Rax, Oberland 2

Wegbeschreibung

Die Tour startet am Parkplatz unterhalb vom Rehabilitationszentrum, unten rechts vorbei am Außenpool und zweigt direkt in einen Wiesenweg. Diesen ziemlich waagrecht folgen bis man rechts am gegenüberliegenden Hang einen markanten Bauerhof sieht. Kurz danach zweigt man links in einen Weg/ Pfad ab. Dieser führt dann entlang dem Eselbachgraben nach oben bis zur Asphaltstraße. Dieser rechts folgen und man erreicht nach wenigen 100m den Ortsteil "Orthof". Hier nun rechts abbiegen und dem Weg / Pfad nach oben folgen. Beschilderung Gaiskirchlein und Falkensteiner Mauer. Der Pfad führt hinauf auf den Falkenstein (1012m) und kurz vor dem höchsten Punkt dann hinunter zum Gaiskirchlein.

Danach folgen wir dem Pfad hinunter, vorbei an dem Klettergarten Ardlitzgräben bis zur Falkensteiner Höhle. Der Pfad mündet dann in eine Ashaltstraße, welcher wir links zurück zum Orthof folgen.

Beim Orthof könnte man der Beschilderung "Speckbacherhütte" auf der Asphaltstraße folgen. Bei Schönwetter empfehle ich kurz der asphaltierten Orthofstraße zu folgen, welche zum Bahnhof Breitenstein führt. Nach 700m zweigt links ein Pfad ab, welcher dann wieder zur asphaltierten Speckbacher Straße führt. Dieser folgen wir nun bergwärts immer der Beschilderung zur Speckbacher Hütte folgend.

Nach der Speckbacher Hütte gehen wir die gleiche Straße zurück, lassen aber den Pfad zum Bahnhof Breitenstein links liegen und folgen der Speckbacher Straße talwärts. Am Ende eines waagrechten Straßenabschnittes führt dann rechts ein Pfad hinunter durch den Wald und vorbei an einem Wildgehege. Am Ende des Wildgeheges sind wir wieder auf der Asphaltstraße welcher wir talwärts folgen und sofort das Rehazentrum Raxblick sehen.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Vom Preiner Gscheid kommend in Prein an der Rax rechts abzweigen nach Oberland. Beschilderung "Rehabilitationszentrum Rackblick. Von Reichenau an der Rax kommend umgekehrt links abbiegen.

Parken

Das Parken direkt am Parkplatz des Rehabilitationszentrum ist nicht erlaubt. Entlang der Straße findet sich aber sicher eine Parkmaöglichkeit

Koordinaten

DG
47.671498, 15.786573
GMS
47°40'17.4"N 15°47'11.7"E
UTM
33T 559046 5280089
w3w 
///kapitänin.lehrer.braten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
9,7 km
Dauer
3:15h
Aufstieg
375 hm
Abstieg
375 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.