Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Zur Ruine Neuscharfeneck
Wanderung Premium Inhalt

Zur Ruine Neuscharfeneck

Wanderung · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Rother Bergverlag Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Ruine Neuscharfeneck
    Ruine Neuscharfeneck
    Foto: Jörg-Thomas Titz
m 500 400 300 200 12 10 8 6 4 2 km
mittel
Strecke 12,6 km
4:00 h
405 hm
405 hm
Walddusche und Burgverlies Die historische Walddusche im Hainbachtal bei Gleisweiler wurde 1849 von Dr. Ludwig Schneider errichtet und gehörte zum Behandlungsplan der damaligen »Kaltwasseranstalt«, einem Teil des Sanatoriums Bad Gleisweiler. Die Kombination aus Dusche, Sturzbach und Wellenbad wird über eine 78 m lange Wasserrinne vom Hainbach gespeist und sollte im Zuge der Hydrotherapie der Gesundheit dienlich sein. Bis 1878 war die Walddusche in Betrieb, 1991 wurde sie restauriert. Das Wassertretbecken wird heute wieder zum Kneippen genutzt, und wer will, kann auch duschen. Burg Neuscharfeneck wurde 1250 als Sitz der Herren von Scharfeneck erbaut, 1416 fiel sie an die Kurpfalz und wurde 1460 für die Grafen von Löwenstein erweitert. Nachdem sie im Bauernkrieg 1524/25 gebrandschatzt worden war, ließen die Burgherren sie wieder aufbauen und noch einmal erweitern. Im Dreißigjährigen Krieg wurde die Anlage 1633 endgültig zerstört. Die zu Beginn des 13. Jh. erbaute und im 15. Jh. erweiterte Schildmauer ist die stärkste der Pfalz. Mit der Taschenlampe lässt sich in der Burg auch ein »Verlies« erkunden, in das eine schmale Treppe hinabführt.

Vom Parkplatz »Ringelsberg« bei Frankweiler führt roter Strich auf der Ringelsbergstraße zum Hainbachtal. Nachdem wir den Bach überquert haben, folgen wir oberhalb des Anwesens links dem rot-weißen Strich durchs Hainbachtal zur Landauer Hütte. Ein Schild macht auf die historische Walddusche aufmerksam, die im Tal liegt. Auf dem 451 m hoch gelegenen Zimmerplatz steht die bewirtschaftete Landauer Hütte. Ein Gedenkstein erinnert in der Nähe des Zimmerbrunnens an die Kriegsopfer des PWV Landau. Weißer Strich mit schwarzem Punkt führt zwischen dem Spielplatz und der Hütte hinauf zu einem Abstecher zur Ruine Neuscharfeneck, 501 m. Wieder zurück an der Hütte folgen wir weiter dem weißen Strich mit schwarzem Punkt zum Orensberg. Hier befand sich bereits 500 v. Chr. eine keltische Fliehburg, deren 2,5 km langer und einst jeweils 4 m breiter und hoher Ringwall erhalten geblieben ist. Vom Gleitschirmfluggelände auf dem Orensberg, 581 m, haben wir einen freien Ausblick ins Queichtal und auf

Tour freischalten 0,99 €
Mit dem Kauf einer Premium-Tour schaltest du den Zugang zu Tourdetails, Wegbeschreibungen, Bildern, dem GPS-Track sowie vielen wertvollen Informationen rund um die Tour frei.

Bereits freigeschaltet? 

Enthalten in
Pfälzerwald und Deutsche Weinstraße ab 9,99 €

Premium Inhalt Premium-Touren werden von professionellen Autoren oder Fachverlagen herausgegeben.
Herausgeber Rother Bergverlag
Der Rother Bergverlag wurde im Jahr 1920 gegründet und ist als einer der ältesten und bedeutendsten alpinen Fachverlage weit über die Grenzen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz hinaus bekannt für seine Kompetenz im Bereich der Wanderführer und Bergliteratur. Dem outdoorbegeisterten Publikum werden Bücher zu allen Themen des Bergsports und Tourenführer zu allen Gebieten der Alpen, allen wichtigen Urlaubsregionen Europas und auch zu außereuropäischen Zielen angeboten. 
Profilbild von Barbara Christine Titz, Jörg-Thomas Titz Autor Barbara Christine Titz, Jörg-Thomas Titz
Barbara Christine und Jörg-Thomas Titz sind freie Fotojournalisten und Buchautoren. Bislang haben sie 10 Bücher veröffentlicht. Seit 15 Jahren wohnen die beiden in der Pfalz; am liebsten zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden sie diese Region und halten sie im Bild fest. Auch die Alpen und die nordischen Länder zählen zu ihren bevorzugten Zielen. Reisen und Tourismus, Pressefotografie und Reportage gehören zu ihren Arbeitsgebieten. Weiteres im Internet unter http://www.tipho.de.

Fragen & Antworten

Frage von Franz Kehrein · 02.09.2021 · Community
Ich habe eben eine Tour gekauft. Wie komme ich nun an die GPX Daten?
mehr zeigen

Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen