Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Zur Kasseler Hütte - Gletscherblick über dem Stillupgrund
Wanderung Premium Inhalt

Zur Kasseler Hütte - Gletscherblick über dem Stillupgrund

Wanderung · Mayrhofen-Hippach
Verantwortlich für diesen Inhalt
KOMPASS-Karten Verifizierter Partner 
  • P7311724.JPG
    P7311724.JPG
    Foto: KOMPASS-Karten
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 20 15 10 5 km
Strecke 23,1 km
8:00 h
1.050 hm
1.050 hm
2.169 hm
1.127 hm

Riesige Bergflanken mit vielen Wasserfällen begrenzen den etwa 10 km langen Stillupgrund, der zu den schönsten Bergtälern der Zillertaler Alpen gehört. Der Große Löffler (3378 m), die Keilbachspitze (3034 m) und die Wollbachspitze (3209 m) zählen zur unangefochtenen Gipfelprominenz der Region. Inmitten dieser wilden, mit Gletscherfeldern bedeckten Landschaft lockt die 1927 erbaute Kasseler Hütte als hochalpines Wanderziel. Das Tal selbst – die "Stilluppe", wie die Einheimischen sagen – war übrigens nie dauerhaft besiedelt. Die ersten Gasthäuser entstanden erst am Beginn des 20. Jahrhunderts. 1969 wurde ein 450 m langer Erddamm aufgeschüttet, der einen 2,5 km langen See und damit das unterste Wasserbecken des Mayrhofener Kraftwerkssystems aufstaut.

> Vom Alpengasthaus Wasserfall 1, das oberhalb des Stau

sees in den Hang hineingebaut wurde, führt die schmale Asphaltstraße zunächst durch einen Tunnel taleinwärts; die beiden folgenden Stollen werden dann rechts umgangen. Unterhalb eines Wasserfalls zum Ende des Stausees und sanft ansteigend weiter bis zum Stillupperhaus 2 (1192 m) auf der Moosegger Aste. Beim Weiterwandern kommen Sie am Schleierwasserfall, der Wald- und der Birbergaste sowie an der Schindhütte vorbei. Nach 6,5 km und einem stärkeren Anstieg durch Wald erreichen Sie die Grüne-Wand-Hütte 3 (1438 m), die Endstation der Buslinie. 2:15 h

Im Angesicht des vergletscherten Talschlusses wandern Sie auf der Almstraße in 45 Minuten über die Taxacher Alm und zur Talstation der Materialseilbahn 4 (1650 m). Dort beginnt der Pfad Nr. 515, der sich in vielen Kehren gleich neben dem Sonntagskarbach emporwindet und das wilde Wasser auf 1990 m Seehöhe nach rechts überquert. Weiter im Zickzack zur Einmündung des Aschaffenburger Höhenweges hinauf und nach rechts zur Kasseler Hütte 5 (2177 m). Der Tiefblick von ihrer Terrasse ist ebenso grandios wie die Sicht zum Großen Löffler mit seinem zerklüfteten Kees.

2:00 h Abstieg auf der gleichen Route zur Grüne-Wand-Hütte 1:30 h, weiter hinaus zum Alpengasthaus Wasserfall 1 2:15 h

Alle Funktionen mit Pro+ freischalten
Mit Pro+ schaltest du den Zugang zu Tourdetails, Wegbeschreibung, Bildern, dem GPS-Track sowie vielen wertvollen Informationen rund um die Tour frei.

Bereits freigeschaltet? 

Premium Inhalt Premium-Touren werden von professionellen Autoren oder Fachverlagen herausgegeben.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen