Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Zum einzigen Wasserfall im Oberaargau
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Zum einzigen Wasserfall im Oberaargau

Wanderung · Langenthal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Der Mutzbachfall ein Kleinod im Oberaargau
    / Der Mutzbachfall ein Kleinod im Oberaargau
    Foto: Outdooractive Redaktion
m 700 600 500 400 16 14 12 10 8 6 4 2 km
mittel
16,1 km
4:15 h
470 hm
470 hm
Abwechslungsreiche Wanderung durch die Buchsiberge zu landschaftlichen und kulturellen Besonderheiten: Da sind die geschützten Tümpel Sängeliweier und Torfsee, das Amiet-Gemälde im Neuhus, die stolzen Bauernhöfe in Willershüsere, die Nähe des einstigen Maler-Ateliers von Cuno Amiet und schliesslich der Mutzbachfall, ein landschaftliches Kleinod im Oberaargau. Auch ausserorts Teilstücke auf Hartbelag.

Von der Bahnschranke bei der Station Langenthal Süd dem Moosbach und dem Waldrand entlang auf schönem Spazierweg zum Sängeliweier, einem einstigen Lehm-Abbaugebiet. Das künstlich angelegte Biotop mit den schönen Schilfbeständen und der reichen Vogelwelt steht heute unter Naturschutz. Dasselbe trifft auch für den nahe gelegenen Torfsee zu, der durch die Torfausbeute bis zum Zweiten Weltkrieg entstanden ist. Nun auf schmalem Fusspfad durch den Sängeliwald, dann quer über die weite Allmend nach Bleienbach. Die 1733 erbaute Kirche weist kunstvoll verzierte Backsteine aus der Klosterbrennerei St. Urban auf. Am Gotteshaus vorüber geht es leicht bergan nach Oberbützberg. Durch eine Geländemulde führt der Weg hinüber nach Dornegg. Die Landstrasse queren und, die Richtung beibehaltend, in ein Bachtälchen hinunter. Am Gegenhang zum Hof Neuhus (zwei Minuten ostwärts steht das turmgekrönte Schulhaus mit einem Wandbild von Cuno Amiet, die Obsternte darstellend).
An den schmucken Höfen von Willershüsere vorüber geht es steil hinunter nach Stouffebach, dem Zentrum der ausgedehnten Gemeinde Ochlenberg. An schönen Höfen vorbei steigt man nun recht stark zur Wanntalhöchi an. Prächtiger Blick vom Waldrand über Oschwand, den Wirkungsort des Malers Cuno Amiet (1868-1961), zur weichen Linie des Jura.
Beim Abstieg am Gehöft Baschiloch vorüber in den Mutzgraben ist Vorsicht geboten, droht doch der Weg in der steilen Waldflanke immer wieder abzurutschen. Etwas vom Schönsten ist die kaum beeinträchtigte Landschaft im Mutzgrabe mit dem sich langsam in den Sandstein einkerbenden Bach, dem stiebenden, rund 14 m hohen Mutzbachfall und dem mäandrierenden Wasser im stillen Waldtal. An der dem Zerfall nahen alten Mühle vorbei erreicht man Riedtwil.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
710 m
Tiefster Punkt
482 m

Start

Langenthal (482 m)
Koordinaten:
DG
47.205798, 7.780060
GMS
47°12'20.9"N 7°46'48.2"E
UTM
32T 407610 5228755
w3w 
///jahreszeit.umrandung.wellental

Wegbeschreibung

Langenthal - Bleienbach - Stouffebach - Mutzbachfall - Riedtwil

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
47.205798, 7.780060
GMS
47°12'20.9"N 7°46'48.2"E
UTM
32T 407610 5228755
w3w 
///jahreszeit.umrandung.wellental
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,1 km
Dauer
4:15h
Aufstieg
470 hm
Abstieg
470 hm

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.