Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Zum Deferegger Pfannhorn 2819 m
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtourempfohlene Tour

Zum Deferegger Pfannhorn 2819 m

Bergtour · Villgratener Berge
LogoÖAV Sektion Hermagor
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Hermagor Verifizierter Partner 
  • Parkplatz an der Strasse zum Staller Sattel
    / Parkplatz an der Strasse zum Staller Sattel
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Start am Parkplatz an Strasse zum Staller Sattel
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Beim Aufstieg
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Hirschbichl
    Foto: Joachim Hütten, DAV Sektion Wuppertal
  • / Beim Aufstieg oberhalb des Hirschbichls
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Beim Aufstieg
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Im Hintergrund links die Seespitze, rechts unten der Hirschbichl
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / In der Blockhalde
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Durch die Blockhalde
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / der letzte steile Anstieg, etwas nach rechts ist das Gipfelkreuz zu sehen
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Unterhalb des Gipfels
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Die letzten Meter
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Am Gipfelkreuz des Deferregger Pfannhorns
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Am Gipfelkreuz des Deferegger Pfannhorns
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Blick vom Gipfel in das Defereggental
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Blick vom Gipfel in das Gsiesertal
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Beim Abstieg
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Beim Abstieg
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Beim Abstieg, im Hintergrund die Staller Alm
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Zurück unterhalb des Parkplatzes
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
m 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 8 6 4 2 km
Lohnende Bergtour auf diesen Grenzgipfel schon alleine wegen der Aussicht
mittel
Strecke 9,2 km
7:30 h
949 hm
949 hm
2.819 hm
1.870 hm

Grenzgipfel, zur Unterscheidung von namensgleichen Gipfeln in den Villgrater Bergen Deferegger Pfannhorn genannt. Hervorragender Aussichtsberg, im unteren und mittleren Teil im Grünen ansteigend, geht es im letzten Teil doch recht anspruchsvoll, wenn auch nicht schwierig, durch Blockwerk, sowie durch schottriges und felsigeges Gelände.

Die Rundsicht umfasst Rötspitze, Großvenediger, Großglockner, Hochschober, Lienzer Dolomiten, Karnische Alpen, Südtiroler Dolomiten, Rieserfernergruppe. Auch schöne Tiefblicke in das Gsiesertal und Defereggental.

 

Profilbild von Juergen Hilgenberg
Autor
Juergen Hilgenberg
Aktualisierung: 12.08.2018
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Deferegger Pfannhorn, 2.819 m
Tiefster Punkt
Parkplatz an Strasse zum Staller Sattel, 1.870 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Start

Parkplatz an der Strasse zum Staller Sattel unterhalb der Staller Alm (1.913 m)
Koordinaten:
DD
46.904476, 12.229771
GMS
46°54'16.1"N 12°13'47.2"E
UTM
33T 289021 5198274
w3w 
///preiswerten.fühle.herzen

Ziel

Parkplatz an der Strasse zum Staller Sattel unterhalb der Staller Alm

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz den Hang hinab und über eine Brücke zuerst mäßig, später steiler hinauf in ein bewaldetes Teilstück. Danach geht es unterhalb des Erlasbodens fast eben weiter bis zu einer Abzweigung nach rechts. Nun über Almwiesen in südwestlicher Richtung hinauf und dann links zu einer ausgeprägten Mulde. Über die letzten Grashänge zu einem markanten Felsen, der rechts umgangen wird. Danach über steiles Blockwerk ansteigend und etwas nach links zur Gipfelflanke. Über diese mühsam über streckenweise schotterige Wegabschnitte, teils über Schrofen zum Gipfel.

Den Rückweg wie den Aufstieg.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Postbus von Lienz in das Defereggental und weiter auf den Staller Sattel. Haltestelle am Ort des Tourbeginns. Fahrlplan unter www.Postbus.at/Fahrplanauskunft.

 

Anfahrt

Von der Felbertauernstrasse bei Huben in das Defereggental abbiegen und über St. Jakob bis zum Ortsteil Erlsbach, über die Schwarzachbrücke weiter auf der Strasse zum Staller Sattel, nach einer Kehre befindet sich nach ca. 1,5 km auf der linken Seite die Parkmöglichkeit.

Parken

An der Strasse zum Staller Sattel auf der linken Seite ca. 1,5 km nach der letzten Kehre.

Koordinaten

DD
46.904476, 12.229771
GMS
46°54'16.1"N 12°13'47.2"E
UTM
33T 289021 5198274
w3w 
///preiswerten.fühle.herzen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass Wanderkarte 1 : 50.000, Blatt 45

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung, festes Schuhwerk wird empfohlen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,2 km
Dauer
7:30 h
Aufstieg
949 hm
Abstieg
949 hm
Höchster Punkt
2.819 hm
Tiefster Punkt
1.870 hm
Hin und zurück aussichtsreich Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.