Start Touren Zugspitztour - Tag 1: Von Garmisch-Partenkirchen auf die Reintalangerhütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour Etappe

Zugspitztour - Tag 1: Von Garmisch-Partenkirchen auf die Reintalangerhütte

· 2 Bewertungen · Bergtour · Wetterstein-Gebirge und Mieminger Kette
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion München Verifizierter Partner 
  • Gemütlich taleinwärts entlang der glasklaren Partnach
    / Gemütlich taleinwärts entlang der glasklaren Partnach
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • Auf schmalen Pfaden taleinwärts - links thront schon der impossante Hochwanner
    / Auf schmalen Pfaden taleinwärts - links thront schon der impossante Hochwanner
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • Impressionen der Morgenstunden: Das Tal noch im kühlen Schatten, hinten leuchten die letzten Rest des Winters
    / Impressionen der Morgenstunden: Das Tal noch im kühlen Schatten, hinten leuchten die letzten Rest des Winters
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • Blick über die Partnach hinauf Richtung Schachen
    / Blick über die Partnach hinauf Richtung Schachen
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • Die Blaue Gumpe - ein natürlicher Stausee, der 2009 nach einem heftigen Gewitter verschwand
    / Die Blaue Gumpe - ein natürlicher Stausee, der 2009 nach einem heftigen Gewitter verschwand
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • Kurz vor dem Ziel ein Blick zurück durch das malerisch schöne Reintal
    / Kurz vor dem Ziel ein Blick zurück durch das malerisch schöne Reintal
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • Kurt vor dem Ziel - Noch sieht man die Reintalangerhütte nicht
    / Kurt vor dem Ziel - Noch sieht man die Reintalangerhütte nicht
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • Die Reintalangerhütte - eine idylische Hütte an einem idylischen Fleckchen Erde
    / Die Reintalangerhütte - eine idylische Hütte an einem idylischen Fleckchen Erde
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
800 1000 1200 1400 1600 m km 2 4 6 8 10 12 Parkplatz Skistadion Gedenkkreuz Seilbahn zum Graseck Eingang zur Partnachklamm Partnachklamm Die tosende Partnach Breites Flusstal Der obere Eingang zur Partnachklamm. Mitterklamm Hinterklamm Bockhütte Aussichtspunkt Aussichtspunkt

Der erste Tag der Zugspitztour führt uns gemütlich von Garmisch-Partenkirchen durch die Partnachklamm bergauf bzw. taleinwärts.
Der Weg folgt stets entlang der Partnach, einem wildromatischen Bergbach, hinein in das Naturschutzgebiet Schachen/Reintal.
leicht
13,6 km
5:45 h
711 hm
77 hm
Wegskizze: Garmisch-Partenkirchen Skistadion – Partnachklamm – Reintal – Reintalangerhütte

Bahn & Ortsbus (Linie 1 oder 2) bringen uns bequem zum Olympia-Skistadion nach Garmisch-Partenkirchen. Hier beginnt die Wetterstein-Runde gleich mit einem Höhepunkt: Auf breitem Weg gelangt ihr vorbei am Gasthaus Wildenau zum Eingang der Partnachklamm (Durchgang gebührenpflichtig). Der gute Weg durch die wildromantische Schlucht mit ihren tosenden Wassern bietet ein beeindruckendes Naturschauspiel.

Am Ende der Klamm geht's weiter in südlicher Richtung bis zum Wegweiser "Reintalangerhütte/Knorrhütte", der den Weiterweg auf der taleinwärts führenden Fahrstraße zeigt. Ihr folgt der Straße (kurzzeitige Ausweichmöglichkeit auf schmalem Pfad an der Partnach möglich), bis diese in einen schönen Wanderweg übergeht, der wieder ans Ufer der Partnach führt. Immer der Partnach entlang geht es nun vorbei an der Bockhütte - an der man sich noch mal stärken kann (Brotzeitstation!) - immer weiter taleinwärts zur herrlich an der Partnach gelegenen Reintalangerhütte (1369 m).

Hier erwartet Euch eine wohl einmalige Hüttenatmosphäre! Wer noch Lust hat, sollte am Nachmittag einen kurzen Spaziergang zum Partnachursprung machen – ein gewaltiger Wasserfall!

Autorentipp

Besonders reizvoll ist der Zustieg zur Reintalangerhütte entlang der Partnach in den frühen Morgenstunden, wenn noch der Dunst von der Partnach aufsteigt während sich oben in den Gipfeln schon die Sonne bricht.
outdooractive.com User
Autor
Thomas Gesell
Aktualisierung: 12.04.2017

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Reintalangerhütte, 1376 m
Tiefster Punkt
Skistadion Garmisch-Partenkirchen, 736 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Reintalangerhütte
Bockhütte

Weitere Infos und Links

Weitere Informationen zum Zustieg auf die Reintalangerhütte finden sie hier.

Start

Skistadion/Sprungschantze Garmisch-Partenkirchen (735 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.479860, 11.115092
UTM
32T 659352 5260659

Ziel

Reintalangerhütte

Wegbeschreibung

Der erste Tag der Zugspitztour ist mehr ein hinter- denn ein raufgehen. Garade mal 700 hm, dafür aber 14 km Wegstrecke liegen vor uns, mehr oder weniger gleichmäßig leicht ansteigend. Der Zustieg zur Reintalangerhütte ist landschaftlich sehr reizvoll und auch mit Kindern ab 8-10 Jahren gut machbar. Auf 2/3 der Strecke liegt die Bockhütte, eine bewirtschaftete Hütte der Almgenssenschaft Partenkirchen. Hier kann man noch mal eine schöne Pause einlegen und die Getränkevorräte auffüllen, bevor man zum Endspurt aufbricht.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Garmisch-Partenkirchen ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln ganz prima zu erreichen. Von München aus fährt stündlich ein Zug zum Garmischer Bahnhof. Besonders günstig für Anreisende aus dem S-Bahn-Netz München ist hier das Regio-Ticket-Werdenfels, da hier bereits der Fahrpreis für die S-Bahnnen zum Hauptbahnhof München enthalten ist.

Ansonsten dass bewährte Bayern-Ticket wählen - der Werdenfelsexpress bringt euch in 82 Minuten nach GAP.

Vom Bahnhof GAP den Orstbus 1 oder 2 Richtung Klinikum nehmen und an der Haltestelle "Skistadion" aussteigen.

 

 

Anfahrt

Von München aus die A95 Richtung Garmisch-Partenkirchen fahren. Am Ende der Schnellstraße kurz vor Garmsch-Prtenkirchen links halten Richtung Mittenwald und zunächst (fast) durch  Garmisch hindurchfahren. Kurz vor dem Orstende geht es rechts Richtung "Sprungschanze" und "Partnachklamm". Bis zum Ende der Straße am Skistadion fahren, dort stehen ausreichend (gebührenpflichtige!) Parkplätze zur Verfügung.

Parken

Direkt am Skistadion/Sprungschanze in GAP gibt es einen großen Parkplatz.
Btte beachten: Dieser ist gebührenpflichtig (und der Kauf des Parktickets wird sehr (!) regelmäßig kontrolliert.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte BY 8 "Wettersteingebirge, Zugspitze",

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(2)
Maike Brüstle
07.08.2019 · Community
Sehr schöne Tour und wirklich leicht zu machen. Wir sind am Morgen los um dem Besucherandrang in der Partnachklamm zu entgehen. Hat super geklappt und wir hatten die Klamm wirklich für uns alleine. Einfach beeindrucken wie das Wasser da durch rauscht! Der Weg ist insgesamt gut zu gehen, alles schöne breitere Wege und ab und zu mal eine Steigung. An der Bockhütte haben wir länger Pasue gemacht. Super schön zum sitzen. Bis zur Reintalangerhütte wars dann auch nicht mehr so weit. Die Hüttenwirte der Hütte sind super nett uns die Reintalangerhütte liegt wirklich totalschön am Fluss. Insgesamt eine sehr zu empfehlende Tour!
mehr zeigen
Gemacht am 01.08.2019

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
13,6 km
Dauer
5:45 h
Aufstieg
711 hm
Abstieg
77 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.