Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Sprache auswählen
Community 1 Monat gratis Pro testen
Start Touren Zürs - Wiesele Sattel
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Ski-Freeride

Zürs - Wiesele Sattel

Ski-Freeride · Lechquellen-Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Hohe Munde Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Übersicht Wiesele
    / Übersicht Wiesele
    Foto: Thomas Wanner, ÖAV Sektion Hohe Munde
  • / Im ersten Flachstück nach der Einfahrt
    Foto: Thomas Wanner, ÖAV Sektion Hohe Munde
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km

Abwechlsungsreicher, leichter Run der direkt bei der Bushaltestelle endet. Aufgrund der zahlreichen Geländefallen und großen Lawinen- Einzugsgebiete vom Omeshorn sollte diese Variante aber dennoch nicht ganz unterschätzt werden.
mittel
3,4 km
0:45 h
0 hm
672 hm

Das Wiesele ist ein sehr beliebtes Ziel in Zürs und aufgrund seiner guten Busanbindung sehr leicht und schnell zu fahren. Die Variante über den Sattel ist sicher die längste der drei Möglichkeiten. Im oberen Teil gibt es sehr viele steilere Passagen und kurze Abbrüche. Bei schlechter Sicht ist dieser Run nicht empfehlenswert. Außerdem können die langen Hänge unterhalb des Omeshorn bei starken Neuschneefällen zur Falle werden, da die Schneemassen im Falle sehr weit in den Wiesele Kessel hineinreichen.

Alles in allem aber eine objektiv recht sichere Variante, wenn die Bedingungen ok sind und man sich im oberen Teil mit Bedacht vorwärts bewegt.

Autorentipp

Eine gute Variante zum Aufwärmen oder als Verbindung nach Lech.
Profilbild von Thomas Wanner
Autor
Thomas Wanner 
Aktualisierung: 23.11.2017

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Seekopfbahn Bergstation, 2207 m
Tiefster Punkt
Bushaltestelle Wiesele, 1535 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Achtung auf Geländefallen im oberen Teil und beim Einfahren in den Kessel.

Weitere Infos und Links

http://www.skiarlberg.at/de

http://www.lawine.at

Start

Seekopfbahn Bergstation (2206 m)
Koordinaten:
DG
47.175303, 10.142655
GMS
47°10'31.1"N 10°08'33.6"E
UTM
32T 586586 5225278
w3w 
///häuser.auswandern.stier

Ziel

Wiesele Bushaltestelle

Wegbeschreibung

Von der Bergstation Seekopflift oder Zürserseebahn fährt man in Richtung Norden der blauen Nr. 17. Beim kurzen Steilstück nimmt man soviel Schwung wie möglich mit und biegt dann kurz vor der Talstation Madlochbahn nach rechts ab. In einer langgezogenen Rechtskurve kommt man nun in mäßig steilem Gelände gut durch den breiten Kessel. Immer wieder warten hier steile Schnapper und kleinere Kuppen, weshalb man hier etwas mit Bedacht unterwegs sein sollte. Ein kurzes Flachstück teilt die Variante in zwei Segmente.

Nach dem Flachstück steht einem das gesamte Wiesele Tal zur Verfügung. Wo man hier seine Schwünge setzt ist im Prinzip egal. Im Bachbett ist vermutlich die ungünstigste Variante aber ansonsten kann man hier eigentlich nichts mehr falsch machen. Alle Wege führen zu der abschließenden Brücke und direkt zur Bushaltestelle Wiesele, wo die Busse alle 15min vorbeikommen. Von hier weiter nach Lech oder zurück nach Zürs zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug bis zur ÖBB Bahnstation St. Anton am Arlberg.

Busterminal zur Weiterreise direkt beim Bahnhof.

Anfahrt

A12 Inntalautobahn von Innsbruck nach Landeck, weiter auf der S16 Schnellstrasse bis zur Ausfahrt St. Anton am Arlberg und von dort weiter auf den Arlbergpass nach Zürs.

Parken

Gratisparkplatz in Zürs bei der Trittkopfbahn

Koordinaten

DG
47.175303, 10.142655
GMS
47°10'31.1"N 10°08'33.6"E
UTM
32T 586586 5225278
w3w 
///häuser.auswandern.stier
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Off Piste - Andy Thurner

Kartenempfehlungen des Autors

 Alpenvereinskarte 3/2 Lechtaler Alpen - Arlberg

Schweizer Topokarte 1:50000 Arlberg

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

3 Antennen LVS, Schaufel und Sonde sind immer mit dabei. Lawinenairbag ist empfohlen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
3,4 km
Dauer
0:45h
Aufstieg
0 hm
Abstieg
672 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.