Start Touren Zu den Saldurseen
Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Bergtour

Zu den Saldurseen

Bergtour • Vinschgau
  • Die Saldurseen
    / Die Saldurseen
    Foto: Archiv Alpenverein Südtirol, Archiv Alpenverein Südtirol
  • Überreste von mächtigen Gletschern - Blick zur Saldurspitze
    / Überreste von mächtigen Gletschern - Blick zur Saldurspitze
    Foto: Archiv Alpenverein Südtirol, Archiv Alpenverein Südtirol
  • Atemberaubende Landschaft bei den Saldurseen
    / Atemberaubende Landschaft bei den Saldurseen
    Foto: Archiv Alpenverein Südtirol, Archiv Alpenverein Südtirol
  • Die Oberetteshütte liegt im alpinen Gelände
    / Die Oberetteshütte liegt im alpinen Gelände
    Foto: Archiv Alpenverein Südtirol, Archiv Alpenverein Südtirol
  • Für den Aufstieg braucht es gute Kondition
    / Für den Aufstieg braucht es gute Kondition
    Foto: Archiv Alpenverein Südtirol, Archiv Alpenverein Südtirol
  • Oberetteshütte
    / Oberetteshütte
    Foto: Sektion Mals, ÖAV-Hüttenfinder
  • Oberetteshütte
    / Oberetteshütte
    Foto: Sektion Mals, ÖAV-Hüttenfinder
  • /
    Foto: Karin Thoeni, Bettina Thöni
  • /
    Foto: Karin Thoeni, Karin Thöni
Karte / Zu den Saldurseen
2100 2400 2700 3000 3300 m km 2 4 6 8 10 12 14 Innere Matscher Alm Saldurseen Übergang Oberetteshütte Gasthof Glieshof
Wetter

Bergtour von den Glieshöfen zur Oberetteshütte
schwer
15,3 km
6:40 Std
1275 m
1275 m
alle Details
Die Saldurseen – insgesamt sieben Seen - liegen einsam in einer Höhe von etwa 2750 m. Das türkisfarbene Wasser der Seen steht im farblichen Kontrast zur umliegenden kargen Gebirgslandschaft. Der steile Aufstieg ist anstrengend, doch lohnt es sich nicht nur wegen des überwältigenden Panoramas, diese nahezu unberührte Landschaft zu erkunden. Der Blick reicht von der nahen Ortlergruppe bis zur Berninagruppe an der schweizerisch-italienischen Grenze.

Autorentipp

Diese anstrengende Bergtour lohnt sich aus drei Gründen: die Naturlandschaft ist einzigartig, wir wandeln auf ruhigen Pfaden fernab vom Trubel im Tal und diese Tour ist eine sportliche Herzausforderung.

Wer die Ruhe am Berg genießen und die Tour etwas gemütlicher angehen möchte, kann die Bergtour in zwei Etappen bewältigen. Die Oberetteshütte kann dabei als ausgezeichneter Stützpunkt genutzt werden.

 

Wandern ohne Auto: Diese Tour eignet sich besonders zur An- und Abfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

outdooractive.com User
Autor
Alpenverein Südtirol - Sektion Mals
Aktualisierung: 18.04.2016

Schwierigkeit schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
3016 m
1835 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
mit Bahn und Bus erreichbar
aussichtsreich
geologische Highlights
Geheimtipp
ausgesetzt
versicherte Passagen

Exposition

NOSW
Ausrichtung der Tour

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. Kurzes Wegstück ist seilversichert.

Ausrüstung

Normale Bergausrüstung.

Weitere Infos und Links

Start

Glieshof (1817 m)
Koordinaten:
Geogr. 46.726052 N 10.684517 E
UTM 32T 628718 5176099

Ziel

Glieshof

Wegbeschreibung

Vom Inneren Glieshof auf Weg Nr. 1 zur Inneren Matscher Alm. Auf Weg Nr. 4 anfangs durch lichten Wald steil ansteigend bis zu einer Anhöhe. Weiter durch ein kleines Tal und über Blockgelände zu den Saldurseen. Von den Seen weiter auf Weg Nr. 4 bis zu einer Anhöhe. Bei der Wegkreuzung steigen wir auf Weg Nr. 1 zur Oberetteshütte ab. Ein kurzes Stück des Weges ist mit einem Seil gesichert. Von der Oberetteshütte Abstieg auf Weg Nr. 1 zur Inneren Matscher Alm und zurück zu den Glieshöfen.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Diese Tour ist gut mit Bahn und Bus erreichbar.

Von Bozen/Meran: mit dem Zug bzw. Bus bis nach Mals. Von Mals mit dem Citybus nach Matsch und dem Wandertaxi weiter zum Glieshof.

Von Landeck: mit dem ÖBB-Postbus nach Nauders, umsteigen auf den Südtiroler Verkehrsverbund und weiter nach Mals. Von Mals mit dem Citybus nach Matsch und dem Wandertaxi weiter zum Glieshof.

Rückfahrt wie Anfahrt.

Infos Fahrplan unter Südtirol Mobil.

Infos Fahrplan Bus Österreich.

Infos Fahrpläne Citybus und Wandertaxi beim Tourismusbüro Mals Tel.: 0473/831190.

Anfahrt:

Von Bozen: über die MeBo SS38 nach Meran. Weiter auf der SS38 und SS40 durch das Vinschgau nach Tartsch. Ins Matschertal abbiegen und auf der SP105 nach Matsch und weiter zum Inneren Glieshof.

Von Landeck: durch den Landecker Tunnel auf der Reschenstraße 180 nach Pfunds und Nauders. Über den Reschenpass und nach Mals und weiter nach Tartsch. Ins Matschertal abbiegen und auf der SP105 nach Matsch und weiter zum Inneren Glieshof.

Parken:

Parken in unmittelbarer Nähe zum Glieshof.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderführer "Wandern ohne Auto - Obervinschgau" des Alpenverein Südtirol.

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacco Blatt 044, 1:25.000 / Kompass WK 041 und 051, 1:25.000 oder WK 52, 1:50.000 / freytag&bernd WKS 2, 1:50.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen
Alle Bücher und Karten

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit schwer
Strecke 15,3 km
Dauer 6:40 Std
Aufstieg 1275 m
Abstieg 1275 m

Eigenschaften

mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.