Start Touren Zu den Hessigheimer Felsengärten
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Zu den Hessigheimer Felsengärten

· 4 Bewertungen · Wanderung · Stuttgart und Umgebung
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Gasse in Hessigheim
    / Gasse in Hessigheim
    Foto: Stephan Barthel, Outdooractive Redaktion
  • Blick in die Schlucht der Felsengärten (2)
    / Blick in die Schlucht der Felsengärten (2)
    Foto: Stephan Barthel, Outdooractive Redaktion
  • Felsen über dem Neckartal (1)
    / Felsen über dem Neckartal (1)
    Foto: Stephan Barthel, Outdooractive Redaktion
  • Das Fischerheim
    / Das Fischerheim
    Foto: Stephan Barthel, Outdooractive Redaktion
  • Felsen über dem Neckartal (4)
    / Felsen über dem Neckartal (4)
    Foto: Stephan Barthel, Outdooractive Redaktion
  • Das Hessigheimer Rathaus
    / Das Hessigheimer Rathaus
    Foto: Stephan Barthel, Outdooractive Redaktion
  • Felsen über dem Neckartal (3)
    / Felsen über dem Neckartal (3)
    Foto: Stephan Barthel, Outdooractive Redaktion
  • / Die Felsengartenkellerei Besigheim
    Foto: Stephan Barthel, Outdooractive Redaktion
  • / "Felsengärtenglühen"
    Foto: Stephan Barthel, Outdooractive Redaktion
  • / Blick auf die Felsengärten
    Foto: Stephan Barthel, Outdooractive Redaktion
  • / Blick nach oben zu den Felsen
    Foto: Stephan Barthel, Outdooractive Redaktion
  • / Blick in die Schlucht der Felsengärten (1)
    Foto: Stephan Barthel, Outdooractive Redaktion
  • / Die Martinskirche
    Foto: Stephan Barthel, Outdooractive Redaktion
  • / Auf dem Pfad oberhalb der Felsen
    Foto: Stephan Barthel, Outdooractive Redaktion
  • / Die Schleuse in Hessigheim
    Foto: Stephan Barthel, Outdooractive Redaktion
  • / Fußgängersteg über den Neckar
    Foto: Stephan Barthel, Outdooractive Redaktion
  • / Felsen über dem Neckartal (2)
    Foto: Stephan Barthel, Outdooractive Redaktion
  • / Auf dem Weg am Fuß der Felsengärten
    Foto: Stephan Barthel, Outdooractive Redaktion
  • / Gemütlicher Rastplatz am Pfad oberhalb der Schlucht
    Foto: Stephan Barthel, Outdooractive Redaktion
  • / Schifffahrt auf dem Neckar
    Foto: Stephan Barthel, Outdooractive Redaktion
0 150 300 450 m km 2 4 6 8 10 12 13,1 km Länge Fußgängersteg Felsengartenkellerei Besigheim Martinskirche Rathaus Schleuse Hessigheim

Diese abwechslungsreiche Wanderung führt uns vorbei an Feldern und Streuobstwiesen zu den bis weit über die Region hinaus bekannten Hessigheimer Felsengärten.

Durch Weinberge, den malerischen Weinort Hessigheim und einen natürlichen Hangwald zurück nach Besigheim.

mittel
13,1 km
4:40 h
141 hm
141 hm
Schon nach wenigen Metern stechen die kühn über dem Neckartal aufragenden Muschelkalkfelsen der Hessigheimer Felsengärten ins Auge. Die etwa 300 m lange, nahezu geschlossenene Felswand mit vorgelagerten natürlichen Felsmauern und -türmen stammt aus dem Erdzeitalter des Oberen Muschelkalks (~235 Mio. Jahre). Im Naturschutzgebiet »Felsengärten« sind eine Vielzahl seltener Pflanzen- und Tierarten zu finden. Eine andere, mittlerweile auch in diesen Breiten nicht mehr unbekannte Spezies sind die Kletterer, die hier im Grossraum Stuttgart ein natürliches Freizeits- und Trainingsumfeld finden. Vor allem an schönen Tagen tummeln sich an und zwischen den Wänden zahlreiche Wanderer und Kletterer. Vom Fuß der Felsen bis ans Ufer des Neckars wird seit Jahrhunderten Steillagen-Weinbau betrieben, was nicht nur die einheimischen Weinliebhaber zu schätzen wissen.

 

Beim Marsch durch Hessigheim lohnt ein Blick nach links und rechts: Eine Vielzahl schön renovierter Fachwerkhäuser ist im Ortskern zu entdecken. Sehenswert ist neben dem Rathaus aus dem 16. Jahrhundert und dem Bürgerhaus "Altes Rathaus" vor allem auch die Martinskirche.

Autorentipp

Zum Zeitpunkt der Begehung (20.10.2008) war der Weg durch die Schlucht der Hessigheimer Felsengärten leider gesperrt. Ansonsten ist dies ein lohnender Abstecher. Trittsicherheit und festes Schuhwerk sind hier Voraussetzung. Bei Nässe nicht begehen! Wer sich den Rückweg von Hessigheim nach Besigheim ersparen will, kann auch das Schiff nehmen. Die Schiffsanlegestelle befindet sich unweit der Hessigheimer Schleuse.
outdooractive.com User
Autor
Stephan Barthel 
Aktualisierung: 13.03.2014

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
272 m
Tiefster Punkt
177 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Den Weg durch die Schlucht sollte nur begangen werden, wenn dieser nicht gesperrt ist! Bei Nässe ist dieser gefährlich. Trittsicherheit und festes Schuhwerk sind erforderlich.

 

 

Ausrüstung

In der Schlucht ist festes Schuhwerk erforderlich.

 

Start

Freibad Besigheim (182 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.998733, 9.154272
UTM
32U 511284 5427326

Wegbeschreibung

Vom Freibad in Besigheim folgen wir dem Asphaltweg nach Notdosten in Richtung Hessigheim. Vorbei an den Neckartalseen und dem Fischerheim wandern wir in etwa 50-100 m Entfernung immer parallel zum Neckar. Nach etwa 40 Minuten gelangen wir zu einer Kreuzung, an der wir links abbiegen (Markierung "blauer Punkt", Trollingerweg) und den schon sichbaren Fußgängersteg über den Neckar überqueren. Nach der Brücke halten wir uns rechts und folgen einige Meter weiter an einer Weggabelung dem leicht ansteigenden asphaltierten Weg nach links parallel zur Kreisstraße. Kurz nach dem Ortsschild von Hessigheim überqueren wir diese Straße und gelangen zur Felsengartenkellerei. Vom großen Wanderparkplatz folgen wir dem breiten Asphaltweg schräg den Hang hinauf in Richtung der Felsengärten (blaue Markierung, Weinlehrpfad). Nach gut 150 m erreichen wir eine Wendeplatte mit einer Infotafel zur Entstehungsgeschichte, zur kulturellen Nutzung und zur Flora der Felsengärten. Hier folgen wir allerdings nicht den Treppen bergan direkt ins Naturschutzgebiet, sondern wandern nun wieder etwas flacher weiter auf dem Weinlehrpfad entlang am Fuß der Felsen. Sobald der Weg in ein kleines Tälchen am nordwestlichen Ende der Felsengärten noch Osten hin abknickt, gelangen wir abermals zu einer aufwärts führenden Treppe. Diesmal folgen wir dem Hinweis "Fußweg zu den Hessigheimer Felsengärten" und gelangen über einige Stufen direkt ins Naturschutzugebiet. Auf einem Pfad wandern wir nun oberhalb der Felsen entlang der oberen Hangkante. Immer wieder eröffnet sich ein prächtiger Blick in die durch Hangrutschungen entstandene Schlucht der Felsengärten und ins dahinterliegende Neckartal. Am Südostende des Naturschutzgebiets steigen wir nicht die Treppen abwärts in Richtung Kellerei sondern halten uns links und gelangen über eine Rasenfläche wieder auf den Weinlehrpfad (hier Rastmöglichkeit) und folgen dem Asphaltweg bergab. An der ersten Wegkreuzung biegen wir rechts ab und erreichen Hessigheim. Wir durchqueren das Wohngebiet auf der Gemmrigheimer Straße, vorbei am Kindergarten bis zur Ottmarsheimer Straße . Dieser folgen wir nach rechts für etwa 30 m und biegen dann links in eine kleine Gasse ein, der wir bis zu einer steil ins Neckartal hinabführenden Treppenflucht folgen. Vor der Treppe wenden wir uns nach rechts und wandern nun auf dem Burgunderweg (Markierung rotes Kreuz) in Richtung Martinskirche. An dieser vorbei gelangen wir über eine kleine Gasse steil bergab und dann geradeaus zum Hessigheimer Rathaus. Vor diesem stehend wenden wir uns nach links und gehen zum Neckarufer. Linker Hand sehen wir schon die Hessigheimer Schleuse, zu der wir über eine kurze Treppe aufsteigen. Wir überqueren die Brücke des Schleusenbauwerks und steigen am anderen Ende rechts über wenige Stufen hinunter zum Uferweg Richtung Besigheim. Dieser verengt sich nach wenigen Metern und wird dann links gesäumt von einem schönem Hangwald (Naturschutzgebiet) und rechts vom Neckar.An einer Weggabelung behalten wir die Richtung bei und folgen weiterhin dem schmalen Pfad. Später steigen wir über eine Naturtreppe einige Stufen aufwärts und gehen dann rechts auf einem breiteren Weg weiter. Weiterhin weist die Albvereinsmarkierung "roter Punkt" die Richtung. Ein gutes Stück weiter kommen wir an einer Kormoran-Kolonie vorbei, welche sich am benachbarten Ufer auf Pappeln niedergelassen hat. Nach Verlassen des Hangwaldes kommt man an schönen alten Weinbergmauern vorbei. Hier, am Hangfuss, wird heute Obst angebaut. Nur an den Steillagen finden wir dieser Tage noch Weinreben. Nun entfernt sich der Weg langsam vom Neckar.An der nächsten Weggabelung folgen wir nicht dem leicht ansteigenend Weg, sondern halten uns links und kommen nach wenigen Metern zu der Kreuzung, an der wir auf dem Hinweg in Richtung Fußgängersteg über den Neckar abgebogen sind. Mit dem wunderschönen Blick auf die Hessigheimer Felsengärten nun zur Rechten wandern wir den uns bekannten Weg zurück zum Ausgangspunkt, dem Freibad in Besigheim.

 

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus bis zur Haltestelle "Auf dem Kies"

 

Anfahrt

B27 bis Besigheim, von dort weiter in Richtung Ingersheim/Schulen und zum Freibad

 

Parken

Parkplätze am Freibad Besigheim

 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Naturkundliche Wanderungen im Kreis Ludwigsburg (Dr. Helmut Greb, 1993)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(4)
Ewald Waltz
24.05.2018 · Community
Sollte man besser im Frühjahr oder Herbst machen da man sehr lange im offenen Gelände läuft.
mehr zeigen
12.10.2014 · Community
Also die Felsengärten empfand ich eher als Enttäuschung. Durch die Schlucht ist ja wegen Bergsteigern und der daraus entstehenden Steinschlaggefahr gesperrt. Von oben sieht man ja dann nicht so viel. Dachte das ist eher eine Werbetour für die Felsengarten Kellerei. Die beiden Lichtblicke der eher durchschnittlichen Wanderung waren das Städtchen Hessigheim und der Rückweg am Neckar entlang.
mehr zeigen
Gemacht am 11.10.2014
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,1 km
Dauer
4:40 h
Aufstieg
141 hm
Abstieg
141 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.