Start Touren Zillertaler Runde: Etappe 2
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Zillertaler Runde: Etappe 2

Bergtour · Tux-Finkenberg
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Björn Mußmann
  • /
    Foto: Björn Mußmann, Community
  • Berliner Höhenweg in den Zillertaler Alpen wandern
    / Berliner Höhenweg in den Zillertaler Alpen wandern
    Video: Gipfel freizeit
Karte / Zillertaler Runde: Etappe 2
2000 2200 2400 2600 2800 m km 2 4 6 8 10 12

Von der Gamshütte zunächst dem Steig zur Vorderen Grin- bergspitze gut 100 Hm süd- westlich folgen. Nun zweigt der Berliner Höhenweg linker Hand nach Süden ab und führt gut 1 km durch die steilen Grasflanken des Vorderen Grinbergs. 

Man quert das Schrahnbachkar in weitem Bogen und erreicht zuletzt etwas ansteigend die Graue Platte, einen Seitengrat der Hinteren Grinbergspitze, mit großartigem Blick in den Zemmgrund. Der Weg schlängelt sich durch latschenbesetztes Blockwerk südwestlich hinab zur Feldalm (1885 m; Gehzeit: 2 bis 21⁄2 Std). Hinter der Feldalm über einen Weidezaun und flach durch Latschen zur Pitzenalm (1874 m; Gehzeit: ca. 30 Min.), dann nördlich ausholen über den Pitzenbach und jenseits des Baches in steilen Kehren zum Milchtrager (2030 m). 

Der Weg verläuft jetzt bei tollem Panorama ca. 2 km bis zu den Wiesen oberhalb der Kesselalm. Zur Kesselalm etwa 100 Hm hinab und über den Kesselbach hinweg. Schöner Rastplatz mit Wasser- fallblick! Vom Bach zunächst rund 100 Hm hinauf, dann eben zum Ausläufer des Riffler-Ostgrats. Der Weg führt scharf um den Grat herum und steigt jenseits in gut geschichtetem Gestein durch die Rifflerrinnen steil bergan. Auf 2420 m wird das Gelände flacher, über grobes Blockwerk führt der Weg hinab zum Südufer des idyllisch gelegenen Wesendlekarsees. Hier gibt es zwar kaum Trittspuren, der Weg ist jedoch ausreichend markiert. Leicht ansteigend geht es nun durch das Wesendlekar, bis man unterhalb des Petersköpfls auf den Weg vom Breitlahner zum Friesenberghaus trifft. Auf dem Steig um die Ausläufer des Petersköpfls herum und in weitem Bogen zum Friesenberghaus.

mittel
13,8 km
7:44 h
1634 hm
1086 hm

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2535 m
Tiefster Punkt
1856 m
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

  • Achtung: langer Übergang (ca. 15 km) auf teilweise schma- len Pfaden, auch im Hochsommer oft sehr einsam. Von der Grauen Platte, der Pitzenalm und der Kes- selalm gibt es Notabstiege in den Zemmgrund.
  • Bei Nässe Rutschgefahr!
  • Schneereste oft bis in den Hochsommer!

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,8 km
Dauer
7:44 h
Aufstieg
1634 hm
Abstieg
1086 hm
Etappentour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.