Start Touren Zillertal-Schlegeisstausee-Friesenhaus-Olpererhütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Wanderung

Zillertal-Schlegeisstausee-Friesenhaus-Olpererhütte

· 2 Bewertungen · Wanderung · Tux-Finkenberg
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Werner Kaller 
  • Startpunkt der Tour der Schlegeisspeicher-Parkplatz
    / Startpunkt der Tour der Schlegeisspeicher-Parkplatz
    Foto: Werner Kaller, Walter Kaller
  • / Aufstieg mit Blick zum Stausee
    Foto: Werner Kaller, Walter Kaller
  • / Friesenhaus
    Foto: Werner Kaller, Walter Kaller
  • / Wegweiser zur Olperer Hütte
    Foto: Werner Kaller, Walter Kaller
  • / Der steile Aufstieg zum Berliner Höhenweg
    Foto: Werner Kaller, Walter Kaller
  • / Blick vom Berliner Höhenweg zum Olperer Gletscher
    Foto: Werner Kaller, Walter Kaller
  • / Hängebrücke über den Riepenbach mit Blick auf den Schlegeisspeicher
    Foto: Werner Kaller, Walter Kaller
  • / Olperer Hütte
    Foto: Werner Kaller, Walter Kaller
  • / Wegweiser Berliner Höhenweg
    Foto: Werner Kaller, Walter Kaller
m 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 12 10 8 6 4 2 km

Vom Schlegeisspeicher-Finkenberg hinauf zum Friesenhaus, weiter auf dem Berliner Höhenweg zur Olpererhütte und wieder hinunter zum Ausgangspunkt
schwer
12,8 km
5:06 h
946 hm
940 hm
Die Rundtour führt vom Zillertaler - Schlegeisspeicher über die Friesenbergalm zum Friesenhaus hinauf. Von hier führt der Berliner-Höhenpanoramaweg zur Olperer Hütte. Auf dem ganzen Weg hat man immer wieder eine schöne Aussicht auf den Olperer Gletscher mit den dahinter liegenden Tuxeralpen und den Hohen Riffler. Auch der Blick hinunter zum Stausee mit seiner schönen Farbe ist eine Augenweide. Von der schön gelegenen Olperer Hütte geht es dann in Serpentinen steil abwärts zum Ausgangspunkt zurück

Autorentipp

Die Anfahrt zu dieser Tour lässt sich leicht mit Bahn und Bus bewältigen. Es gibt keine lange Anschlusszeiten und man kann sich bei der Rückfahrt so richtig von der anstrengenden Tour ausrasten.

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2619 m
Tiefster Punkt
1783 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Auf dem Berliner Höhenweg ist unbedingt Trittsicherheit erforderlich. Auch eine gute Kondition für diese Tour ist vorauszusetzen. Wer schon müde ist vom langen Aufstieg, kann beim Überqueren des Gerölls auf dem Höhenweg leicht ins Stolpern kommen und sich schwer verletzen.

Start

Schlegeisspeicher Finkenberg (1783 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.040284, 11.703376
UTM
32T 705366 5213187

Ziel

Schlegeisspeicher Finkenberg

Wegbeschreibung

Wir machten die Anfahrt von Innsbruck zu dieser Tour mit Bahn und Bus.
Vom Stausee führt links der Wanderweg an der Dominikushütte vorbei und leicht ansteigend bis zum Falschseitenbach, den man überquert. Jetzt geht es ansteigend in Serpentinen hinauf bis zur Friesenbergalm. Von hier zieht sich der Weg links hinein bis zu einem Talboden, von wo aus man schon die Hütte sieht und nochmals hinauf bis zum Bergrücken, auf dem das Friesenhaus steht. Nach einer Erfrischung und einer kurzen Rast auf der Hütte brechen wir westwärts auf und hinunter Richtung See. Wir folgen dem Wegweiser zur Olpererhütte. Jetzt geht es gegenüber vom Friesenhaus den Hang in steilen und kurzen Serpentinen hinauf, bis wir die Höhe zum Berliner Höhenweg erreicht haben. Von hier an geht es unbeschwerlich in leichtem Auf und Ab bis zur Olperer Hütte. Man muss aber des öfteren über grosse Steinplatten und Geröll hinwegsteigen, aber der Weg ist hier gut markiert. Trittsicherheit ist hier unbedingt erforderlich. Ein Highlight auf dieser Tour: Unmittelbar vor der Olperer Hütte überquert man den in die Tiefe stürzenden Riepenbach mittels einer Hängebrücke. Von der Hütte zum Ausgangspunkt geht es dann in vielen kurzen Serpentinen in ca. 1 1/2 Stunden hinunter. Noch kurz am Stausee entlang, dann ist man in wenigen Minuten am Ende des Sees beim Ausgangspunkt der Tour.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der S-Bahn von Innsbruck bis nach Jenbach fahren. Hier steigt man in die Zillertalbahn um und fährt bis nach Mayrhofen. Direkt neben dem Bahnsteig fährt dann der Bus zum Schlegeisstausee. Wartezeiten bei den Umstiegen sind nur wenige Minuten.

Infos zum Fahrplan finden Sie unter: www.vvt.at

Anfahrt

Auf der A1 kommend von beiden Richtungen bei Wiesing/Zillertal ausfahren. Richtung Mayrhofen fahren und dann fährt man weiter Richtung Ginzling und bis zum Schleigeisspeicher Finkenberg - Zamser Grund.

Parken

47°02'22.38"N           11°42'10.76"O
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Diese Tour ist nur mit guten Bergschuhe zu begehen. Wanderstöcke sind auch sehr zu empfehlen. Viel zum Trinken mitnehmen, man geht hier fast immer in der Sonne!

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Alex Haug
07.09.2019 · Community
Ganz tolle Tour leider Nebel gehabt und tiefhängende Wolken aber dafür keine Instagramer an der Hängebrücke:-)
mehr zeigen
Gemacht am 06.09.2019
Foto: Alex Haug, Community
Foto: Alex Haug, Community
Foto: Alex Haug, Community
Foto: Alex Haug, Community
Foto: Alex Haug, Community
Foto: Alex Haug, Community
Foto: Alex Haug, Community
Foto: Alex Haug, Community
Foto: Alex Haug, Community
Foto: Alex Haug, Community
Foto: Alex Haug, Community
Anne Schmelz
23.12.2016 · Community
Gemacht am 04.08.2016

Fotos von anderen

+ 7

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
12,8 km
Dauer
5:06h
Aufstieg
946 hm
Abstieg
940 hm
Rundtour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights Kletterstellen

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.