Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Zillerplattenspitze 3148m aus dem Krimmler Achental via Richterhütte
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Zillerplattenspitze 3148m aus dem Krimmler Achental via Richterhütte

Bergtour · Zillertaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Braunau Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Rainbachtal mit Richterhütte
    Rainbachtal mit Richterhütte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
m 3000 2500 2000 1500 1000 500 40 30 20 10 km

Die aussichtsreiche Zillerplattenspitze kann nur über langatmige Anstiege erreicht werden. 

schwer
Strecke 46,9 km
14:00 h
2.200 hm
2.200 hm
3.148 hm
1.167 hm

Langer Anstieg durch das Krimmler Achental und Rainbachtal zur Richterhütte. Über die Windbachscharte ins Keeskar. Nach langer Querung und um eine Felsrippe rechts ins Seekar und am Plattensteig hinauf zur Zillerplattenscharte. Nun rechts am langen  Blockgrat (bis I° UIAA) zum Gipfelkreuz der Zillerplattenspitze.

Autorentipp

Der Zustieg zum Krimmler Tauernhaus ist lang (11-12km) und evtl. besser mit dem MTB oder auch mit dem Nationalparktaxi (https://www.krimmler-tauernhaus.at/nationalpark-taxi/  ) zu absolvieren.

Eine Übernachtung auf der Richterhütte (oder auch im Krimmler Tauernhaus) ist schon wegen der Länge der Tour unbedingt zu empfehlen!

Ein Anstieg entlang unseres Abstiegsweges durch das Windbachtal ist ebenfalls möglich.

Profilbild von Wolfgang Lauschensky
Autor
Wolfgang Lauschensky 
Aktualisierung: 19.09.2022
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Zillerplattenspitze, 3.148 m
Tiefster Punkt
Krimml, 1.167 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Krimmler Tauernhaus (1631m)
Richterhütte

Sicherheitshinweise

Sehr lange Tour (Aufteilung auf zwei Tage unbedingt sinnvoll). Der Blockgrat ist ungesichert und teilweise ausgesetzt. Ausdauer, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind nötig. Evtl. lang in den Sommer hinein Firnfelder.

Weitere Infos und Links

Richterhütte: http://www.richterhuette.com/ 

 

Start

Krimml (1.166 m)
Koordinaten:
DD
47.211880, 12.165470
GMS
47°12'42.8"N 12°09'55.7"E
UTM
33T 285363 5232607
w3w 
///ragt.schlimm.spielende
Auf Karte anzeigen

Ziel

Zillerplattenspitze

Wegbeschreibung

Vom Trattenköpflparkplatz radeln wir am Güterweg kurz recht steil, dann in angenehmer Steigung in mehreren Kehren zum unbeleuchteten Tunnel (Beleuchtung mitführen!). Hinter dem waagrechten Tunnel schwenkt man ins flachere Achental, an mehreren bewirtschafteten Almen vorbei erreichen wir das Krimmler Tauernhaus (ca. 12km, 1Std mit dem MTB, 3Std. zu Fuß).

Nun rechts entlang des Rainbachfalls auf einem gehörig steilen Ziehweg in wenigen Kehren hinauf zur Rainbachalm (eher zu Fuß, mit dem MTB recht mühsam!) Entlang des Rainbachs geht es am Schotterweg eher flach zuletzt im weiten Linksbogen zu den Keesböden. Im Talschluss bei der Materialseilbahn endet der Güterweg. Ein gut ausgebauter Plattensteig führt links des Baches über die Steilstufe hinauf zur schon sichtbaren Richterhütte (gut 2 Std zu Fuß).

Hinter der Hütte südwärts in das weite Rainbachkeeskar hinein. Der Pfad windet sich an der felsigen Ostflanke des Kares am weiten Sattel links vorbei in einer Steilrinne hinauf zur engen Windbachscharte. Nun geht es an einer Verschneidung etwas exponiert am Stahlseil ostwärts hinab zu einer Abflachung. Der Pfad wendet nach Süd und quert die Steilhänge der Warze bis in das Keeskar hinein. In leichtem Gefälle wird dieses bis zum schroffen Südostgrat der Zillerplattenspitze durchschritten. Unter dem Archbühelkopf wird der Blockgrat umgangen und noch flach im oberen Kessel bis zum Eissee gewandert. Bei den Wegweisern zweigen wir rechts ab ("Zillerplattenscharte"). Östlich des Eissees führt ein schön angelegter Plattenweg durch das weite Südkar unter der Zillerplattenspitze links vorbei zuletzt in einem breiten Hochtal hinauf zur Zillerplattenscharte. Der markierte Weg führt ins Zillergründl und zur Plauener Hütte hinunter. Wir wenden nach rechts und folgen nun dem Südgratverlauf. Der erste Felsaufschwung wird weglos links umgangen. Bald tauchen die ersten Steindauben auf. Die sind ganz hilfreich bei den Umgehungen kurzer Felsaufschwünge. Die folgende Steilstufe wird rechts umgangen, aber gleich wieder in einer gestuften Steilrinne zur Gratkante zurückgeklettert. Kurze steile Blöcke, ein ausgesetzter waagrechter Gratabschnitt, Abstieg in eine kleine Gratscharte. Meist wird nun aber am groben Blockgrat (bis I° nach UIAA) direkt an der Kante oder leicht rechts davon bis zum Gipfelkreuz der Zillerplattenspitze hinaufgekraxelt (ca. 4 Std.).

Abstieg entlang des Aufstiegs bis zur Wegverzweigung unter dem Eissee. Nun steigen wir am Kesselweg über teilweise sehr steile Hänge und links einer steilen Bachrinne teils etwas ausgesetzt hinab in den unteren Kessel, wo wir in den Krimmler Tauernweg münden. Im weiten Windbachtal wandern wir in wenigen sanften Stufen hinab zur Windbachalm. Am Almweg gehen wir talaus bis zur Steilstufe, die wir aber auf einem Wanderpfad nahe des Wasserfalls in das nun flache Krimmler Achental überwinden. Am breiten Schotterweg geht es nun an mehreren Almen vorbei bis zum Krimmler Tauernhaus. (knapp 4 Std.). Nun zu Fuß oder feiner mit dem MTB oder ganz bequem mit dem Nationalparktaxi zurück nach Krimml.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Pinzgauer Lokalbahn bis Niedernsill, dann mit dem Schienenersatzbus bis Krimml:  https://www.pinzgauerlokalbahn.at/content/website_pinzgauerlokalbahn/de_at.html

Anfahrt

Auf der Pinzgauer Straße B311 bis Zell am See. Auf der Gerlos Bundesstraße B165 bis Krimml. Vom Zillertal über den Gerlospass nach Krimml.

Parken

Genügend gebührenpflichtige Parkplatze um die Wasserfälle. Bei Benützung des MTB empfiehlt sich der Parkplatz Trattenköpfl (2. Kehre nach Krimml).

Koordinaten

DD
47.211880, 12.165470
GMS
47°12'42.8"N 12°09'55.7"E
UTM
33T 285363 5232607
w3w 
///ragt.schlimm.spielende
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Amap

ÖK50 Blatt  3225

AV-Karte: Zillertaler Alpen Ost

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderausrüstung, evtl. Grödel und Helm, evtl.MTB. Hüttenutensilien.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
46,9 km
Dauer
14:00 h
Aufstieg
2.200 hm
Abstieg
2.200 hm
Höchster Punkt
3.148 hm
Tiefster Punkt
1.167 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Hin und zurück Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Kletterstellen Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 5 Wegpunkte
  • 5 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.