Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Zeiritzkampl 2125 m und Trabanten in den Eisenerzer Alpen
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Zeiritzkampl 2125 m und Trabanten in den Eisenerzer Alpen

· 2 Bewertungen · Bergtour · Ennstaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Erster Ausblick zum Lugauer
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Kammerlalm 1350 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Großes Steinmandl 1915 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Blick zu den Gesäusebergen
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Zeiritzkampel im Blick
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Zeiritzkampel 2125 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Blütenpflanze
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Gedenkkreuz beim Abstieg zum Zeiritztörl
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Antonikreuz 1900 m mit Hinkareck 1932 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 2000 1500 1000 14 12 10 8 6 4 2 km Zeiritzkampel 2125 m Speikkogel 1992 m Seekaralm 1591 m
Schöne Bergtour über mehrere Gipfel in den Eisenerzer Alpen mit einer herrlichen Aussicht zum Lugauer und ins Gesäuse.
mittel
Strecke 14,7 km
5:22 h
1.420 hm
1.420 hm
Vom Parkplatz über eine Forststraße und steilem Bergpfad zur Kammerlalm und zum gleichnamigen Kogel. Weiter zum Gipfelziel, dem Zeiritzkampel und Überschreitung des langen Grates nach Westen bis zum Speikberg. Anspruchsvoller Abstieg zur Seekaralm und am markierten Weg ins Tal zurück.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:  Im schwarzen Balken unten am Diagramm 1x klicken linke Maustaste. Grafik erscheint komplett. Mit der rechten Maustaste „speichern unter „ und speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

 

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 13.11.2014
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Zeiritzkampel, 2.125 m
Tiefster Punkt
Parkplatz, 950 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Auf- und Abstiegsweg sind stellenweise recht glitschig, daher nicht kurz nach Regenperioden.

Start

Parkplatz 950 m (974 m)
Koordinaten:
DD
47.516525, 14.702415
GMS
47°30'59.5"N 14°42'08.7"E
UTM
33T 477594 5262609
w3w 
///marsch.grifffest.briefmarke

Ziel

Parkplatz 950 m

Wegbeschreibung

 Wegbeschreibung:   Siehe auch detailliertes "Zeit-Weg-Diagramm in der Bildergalerie".

ANSTIEG:  Vom Parkplatz auf flacher Forststraße an Wegtafeln vorbei bis zum Wegweiser 1024m, dort links ab. Über zahlreiche Kehren am Weg 677 bergwärts, an Bankerl 1250 m und 1300 m vorbei, zur idyllischen Kammerlalm auf 1350 m gelegen mit ersten schönen Ausblicken.
Über die Almhänge, ab 1435 m kurz auf der Forststraße zu den erlenbewachsenen Hängen des Kammerlkogels. Steil, teils rutschig weiter zu einem einzelnen Laubbaum auf ca. 1710 m und hinauf zum Kammerlkogel 1815 m (870 HM und zügig 1 1/2 Std.). Am Wiesenkamm des Zeiritzkampels, nun stetig bergauf zum großen Steinmandl 1915 m und weiter zu einer Wegtafel 2050 m (weist zum Zeiritztörl).  Zuletzt knapp unterhalb des Grates in östlicher Richtung zum bereits sichtbaren Gipfelkreuz des Zeiritzkampels 2125 m. Im Gipfelbereich gibt es eine gesicherte Stelle, toller Blick vom Gipfelkreuz zu den Gesäusebergen, den Eisenerzer Alpen und den Niedere Tauern (Insgesamt 1180 HM und flotte 2 1/4 Std.).

ÜBERGÄNGE: Auf dem Wiesenkamm in westlicher Richtung zur Wegtafel 2050 m und nun zum Zeiritztörl 1856 m hinab. Etwas auf und ab zum Antonikreuz (ca. 1900 m) und gerade weiter zum nahen Hirschkareck 1923 m. Wieder hinab auf etwa 1875 m und nochmals bergan zum letzten Gipfel, dem aussichtsreichen Speikkogel 1992 m. (Übergänge 230 HM und 1 Std.).

ABSTIEG: Nun ist der Bergsteiger gefordert, denn es geht weglos und steil über Almrausch bewachsene Hänge bergab. Wir queren einmal links und erreichen auf ca. 1730 m zwei Bäche. Zuletzt etwas mühsam durch Latschen zum markierten Weg, den wir auf etwa 1640 m erreichen. Die schöne Seekaralm 1591 m, mit kleinen Seeaugen und beeindruckendem Lugauerblick, ist am markierten Weg nun rasch geschafft. Falls jemand anwesend ist, kann man sich stärken.
Durch den Hochwald, teils feucht und steil, um 1290 m den Bach querend, zurück zur Wegtafel auf 1024 m und rechts auf der Forststraße zum Parkplatz (1 1/2 Stunden und 15 HM).

Insgesamt: 1420 HM und zügig 4 3/4 Std Gehzeit.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Zum Bahnhof Hieflau (Ennstalbahn) und mit dem Bus nach Radmer bis Talende. www.oebb.at

oder Mit der Bahn bis Leoben und mit dem Bus (Linie 820) bis Präbichl, weiter über Eisenerz nach Radmer.

Anfahrt

VVon Norden: über B25, B115 oder B146 nach Hieflau, auf der Straße nach Eisenerz (B115) nach ca. 3km rechts ins Radmertal abzweigen (altes Bergbaurevier!) und über Radmer an der Stube und Radmer an der Hasel - insgesamt ca. 12km bis in den Talschluß.
Von Süden: über die B115 (Präbichlpaßstraße) nach Eisenerz, weiter Richtung Hieflau, nach ca. 13km links ins Radmertal abzweigen.

Parken

Parkplatz 950 m im hintersten Talschluß von Radmer an der Hasel.

Koordinaten

DD
47.516525, 14.702415
GMS
47°30'59.5"N 14°42'08.7"E
UTM
33T 477594 5262609
w3w 
///marsch.grifffest.briefmarke
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Freytag & Berndt, 1:50 000 (Gesäuse - Ennstaler Alpen - Schoberpaß); Ök 50 Blatt 100 / 131

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Frage von Patrick Fössl · 06.03.2020 · Community
Benötigt man Bergsteigerausrüstung oder reichen feste Schuhe und Trekkingstöcke?
mehr zeigen

Bewertungen

5,0
(2)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,7 km
Dauer
5:22 h
Aufstieg
1.420 hm
Abstieg
1.420 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.