Start Touren Zederhaus: Großes Mosermandl (2680 m) Skitour
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Skitour

Zederhaus: Großes Mosermandl (2680 m) Skitour

Skitour · Lungau
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wellnesshotel Eggerwirt****s Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick Richtung Gipfel
    / Blick Richtung Gipfel
    Foto: Filipp Ulbing, ÖAV Sektion Klagenfurt
  • Großes Mosermandl (2680 m)
    / Großes Mosermandl (2680 m)
    Foto: Hotel Eggerwirt, TVB Zederhaus
  • Gifpelanstieg
    / Gifpelanstieg
    Foto: Filipp Ulbing, ÖAV Sektion Klagenfurt
  • Knapp unterhalb des Gipfels
    / Knapp unterhalb des Gipfels
    Foto: Filipp Ulbing, ÖAV Sektion Klagenfurt
  • Spa und Vital Resort Eggerwirt****s
    / Spa und Vital Resort Eggerwirt****s
    Foto: Johannes Gappmayer, Wellnesshotel Eggerwirt****s
Karte / Zederhaus: Großes Mosermandl (2680 m) Skitour
1500 2000 2500 3000 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Zederhaus Jakoberalm

Das Große Mosermandl ist zwar nicht der höchste Gipfel in den Radstädter Tauern, aber der dominierende.
schwer
9,7 km
6:00 h
1350 hm
179 hm
Das Große Mosermandl ist zwar nicht der höchste Gipfel in den Radstädter Tauern, aber der dominierende. Wer auf der Tauernautobahn nach Norden fährt, bekommt einen ersten Eindruck dieses eleganten Bergs. Die rassige Südfl anke ist eine Firntour vom Feinsten, verlangt aber sichere Firnbedingungen, alpine Erfahrung und eine solide Skitechnik.

Autorentipp

Nach einer Skitour in Zederhaus stärkt man sich am besten bei den Zederhauser Gasthöfen.
Gasthof Hinterhuber: Fam. Baier, 5584 Zederhaus – Rothenwand 28 / T +43(0)6478 203
Gasthof Jägerwirt: Peter Traumüller, 5584 Zederhaus Nr. 124/ T +43(0)6478535 / www.jaegerwirtzederhaus.at
Gasthof Kirchenwirt:Fam. Gruber, 5584 Zederhaus Nr. 79 / T +43(0)6478 222

http://www.zederhaus.at/

outdooractive.com User
Autor
TVB Zederhaus
Aktualisierung: 14.05.2016

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Großes Mosermandl, 2680 m
Tiefster Punkt
Parkplatz Wald, 1340 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Sicherheit am Berg

Vor allen Ratschlägen muss darauf hingewiesen werden, dass trotz aller technischen Hilfsgeräte vor allem die persönliche Einschätzung der Gefahr aufgrund entsprechender Beobachtung  der Natur, Auskünfte von erfahrenen Einheimischen, Hüttenwirten, Bergführern u. a. die Unfallgefahr von vornherein minimieren kann. Es empfiehlt sich auch, den Lawinenwarndienst in Anspruch zu nehmen.

Ausrüstung

Empfohlende Ausrüstung
  • Tourenschuhe und –ski (Skistopper keine Fangriemen)
  • Stöcke, Felle, Harscheisen
  • Geeignete Kleidung (Wolle, Schichtenprinzip, Goretexjacke)
  • Handschuhe, Fäustling, Leiberl zum Wechseln
  • Getränk (alkoholfrei, mindestens ein Liter)
  • Sonnenbrille (Qualität!), Lippen- und Sonnenschutz
  • Verschüttetensuchgerät (Pieps), Sonde, Lawinenschaufel
  • ABS-Rucksack (Lawinenairbag)
  • Biwaksack, Verbandszeug, Stirnlampe, Mobiltelefon
  • Landkarte (mindestens 1:50.000), Kompass, Höhenmesser

Weitere Infos und Links

Noch mehr Infos zu den Skitouren in der Ferienregion Lungau erfahren Sie unter http://skitouren.lungau.at

Start

Parkplatz Zederhaus Wald (1344 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.181520, 13.437520
UTM
33T 381615 5226520

Ziel

Großes Mosermandl (2680 m) Skitour

Wegbeschreibung

Aufstieg:

Am besten folgt man dem Güterweg zur Jakoberalm bis zur letzten Rechtskehre. (Wer es gemütlicher angehen will, kann von der Alm etwa 300 Höhenmeter nordostwärts auf den 2143 Meter hohen Schöpfing ansteigen.) Von der Gruberalm in etwa der Sommermarkierung (Wegnummer 702) folgend westwärts bis zum Beginn des Gruberkars. Durch den Karansatz direkt auf den

Gipfel zu nach Norden auf eine kleine Terrasse und auf einen Rücken, über den auch der Sommerweg Richtung Gipfel weist. Nun steigt man die Südflanke konsequent in vielen Serpentinen empor bis direkt unter den Felsaufbau des Gipfels. In den meisten Jahren ist dieser nur in leichter Kletterei zu erreichen, für harte und eisige Verhältnisse ist die Mitnahme von Leichtsteigeisen empfehlenswert.

Abfahrt:

Die Abfahrt folgt exakt dem Anstieg. Es heißt übrigens rechtzeitig anzusteigen beziehungsweise abzufahren, da der Hang durch seine reine Südexposition rasch auffirnt. Dann zu Fuß oder mit dem Rad retour zum Talausgang.

Öffentliche Verkehrsmittel

http://fahrplan.oebb.at/bin/query.exe/dn?ld=21&seqnr=1&ident=41.030014178.1462968583&OK#focus

Anfahrt

Ausgangspunkt des Firntourenklassikers auf das Große Mosermandl ist wieder einmal der kleine Weiler Wald auf 1340 Meter Seehöhe unmittelbar am Südportal des Tauerntunnels. Am besten parkt man direkt beim Parkplatz vor dem Schranken der Mautstraße in das Riedingtal. Die Straße ist erst ab dem Muttertag geöffnet, dann kann man mit dem Auto bis zur Schliereralm fahren. Wer dem Großen Mosermandl noch vor Beginn der Mautsaison einen Besuch abstatten will, muss auf der Straße gut zwei Kilometer bis zur Abzweigung des Güterweges auf die Jakoberalm (zirka 1500 m) in das Tal wandern; je nach Schneelage könnte ein Bike gute Dienste leisten.

Parken

Parkplatz Wald / Mautschranke Riedingtal / Schliereralm
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
9,7 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
1350 hm
Abstieg
179 hm
aussichtsreich Gipfel-Tour
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.