Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Z15bV Schladming - Preintalerhütte | Weg des Buches Zentral
Tour hierher planen Tour kopieren
Pilgerwegempfohlene Tour

Z15bV Schladming - Preintalerhütte | Weg des Buches Zentral

Pilgerweg · Schladming-Dachstein
LogoWeg des Buches
Verantwortlich für diesen Inhalt
Weg des Buches Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wilde Wasser Rohrmoos Untertal Richtung Dachstein. Z15
    / Wilde Wasser Rohrmoos Untertal Richtung Dachstein. Z15
    Foto: Gerhard Moser, CC BY-ND, Weg des Buches
  • / Die tosenden Wasser der Riesachfälle. Z15
    Foto: Gerhard Moser, CC BY-ND, Weg des Buches
  • / Seilbrücke der Riesachfälle. Z15
    Foto: Gerhard Moser, CC BY-ND, Weg des Buches
  • / Gfölleralm beim Riesachsee. Z15
    Foto: Gerhard Moser, CC BY-ND, Weg des Buches
  • / Preintalerhütte 1657m. Z15
    Foto: Gerhard Moser, CC BY-ND, Weg des Buches
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 22 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Almgasthaus Riesachfall Preintalerhütte Almgasthaus Riesachfall Gfölleralm Evangelische Pfarrgemeinde … Kirche
Bei Schönwetter unvergessliche Tour von Schladming durch das Untertal und Riesachwasserfälle über bewirtschaftete Almen, bei toller Bergkulisse, am Alpinsteig zur Preintalerhütte.
schwer
Strecke 22,2 km
7:00 h
1.020 hm
13 hm
1.657 hm
749 hm

Herzlich Willkommen auf der Variante b (Tag 1 von 3) der 15. Etappe vom Weg des Buches, dem evangelischen Themenweg, der auf alten Handelswegen, auf denen im 17. und 18. Jhdt. deutschsprachige Bibeln geschmuggelt wurden, von Nord nach Süd durch die schönsten Urlaubsgegenden Österreichs führt. Er verbindet evangelische Pfarr- und Stadtgemeinden sowie Tourismusregionen in fünf österreichischen Bundesländern.

Der Themenweg „Wilde Wasser“, der Riesachfall und Riesachsee mit prächtigen Bergpanoramen sind unvergesslich. Die beiden Wandertouren (Z15bV und Z16V) in den Schladminger Tauern sind ein weiterer Höhepunkt, auf dem an landschaftlichen Schönheiten reichen Weg des Buches.

Der Weg des Buches ist ein Projekt der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Österreich und lässt ein unbekanntes Stück ihrer Geschichte sichtbar werden.

Autorentipp

Diese Etappe kann durch eine zusätzliche Übernachtung im Almgasthaus Riesachfall geteilt werden.
Profilbild von Redaktion Weg des Buches
Autor
Redaktion Weg des Buches
Aktualisierung: 20.05.2022
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.657 m
Tiefster Punkt
749 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeiten

Preintalerhütte
Almgasthaus Riesachfall

Sicherheitshinweise

Wandern bedeutet Natur zu erleben, mit und in der Natur zu gehen.  Sie unterliegt einem ständigen Wandel, deshalb passen Sie bitte Ihr Wandern den Gegebenheiten an. Jede Pilgerin, jeder Pilger ist für sich selbst verantwortlich. Wege und Situationen können sich ändern. Die Autor*innen vom Weg des Buches können für Gefahrensituationen und Unfälle nicht haftbar gemacht werden. Der Abschluss einer privaten Versicherung wird angeraten. Eine Mitgliedschaft bei einem alpinen Verein ist etwa auch bei Nächtigungen ratsam. Bitte haben Sie immer ein aufgeladenes Handy für Notrufe bei sich, sollte doch einmal etwas passieren.

Nur für Geübte und Trittsicherheit erforderlich. Nur begehen, wenn am nächsten Tag wettermäßig ein Weitergehen zu erwarten ist. Es gibt unterwegs keine Möglichkeit, auf eine leichtere Route zu wechseln!

Start

Schladming (749 m)
Koordinaten:
DD
47.390411, 13.688596
GMS
47°23'25.5"N 13°41'18.9"E
UTM
33T 401028 5249384
w3w 
///regelten.gelernter.vorhänge

Ziel

Preintalerhütte - Schladming

Wegbeschreibung

Ab Schladming (750 m) Erlebnis – Wanderweg Wilde Wasser bis Parkplatz Riesachfall (1079 m), dann Alpinsteig Wilde Wasser entlang des Riesachfalles zur Gfölleralm und Weg 777 über Riesachsee (1338 m) zur Preintalerhütte (1657 m).

In der Wandersaison kann man von Schladming den Bus bis zum Parkplatz Riesachfall benutzen.

Wenn wir jedoch wandern, ist unser Ausgangspunkt die evangelische Kirche, an der vorbei wir bergan zum Kraiterparkplatz gehen. Am Parkplatz beginnt der 12 km lange Themenweg Wilde Wasser. Auf 14 Stationen erfahren wir Interessantes über die Vergangenheit des Tales, vom einstigen harten und entbehrungsreichen Leben der Talbewohner und von den vielen geheimnisvollen Plätzen entlang des Weges, der uns zunächst in 30 Minuten durch die Talbachklamm zum Feuerwehrdepot Untertal führt. Hier halten wir uns links, gehen an einigen Häusern vorbei und kommen zum Untertalbach, dem wir die nächsten Stunden, beschildert mit Riesachfall und dem Zusatz Wilde Wasser, folgen. Wir passieren die alte Mühle und die Naturschutzgebiete Toteisboden und Tettermoor. Beim Tettermoor wechseln wir auf die andere Talseite und kommen entlang der Straße zur Waldhäuslalm, nach der wir wieder auf die westliche Talseite zur Sondlalm wechseln. Am Parkplatz Riesachfall endet der beschilderte Themenweg und der Einstieg in den faszinierenden Alpinsteig Wilde Wasser beginnt.

Gehzeit Schladming – Parkplatz Riesachfall: 3 ½ Stunden

 

Wer nicht schwindelfrei ist und / oder sich einen steilen Aufstieg ersparen will, kann vom Parkplatz Riesachfall auf dem Güterweg 777 zum Riesachsee und dann weiter zur Preintalerhütte aufsteigen. Wer aber die Herausforderung liebt und sich etwas Nervenkitzel zutraut, sollte den eindrucksvollen Alpinsteig Wilde Wasser (auch Alpinsteig Höll) wählen. Wir gehen auf einem steilen, aber breiten Weg mit Treppen in Serpentinen zum Riesachwasserfall, über den in zwei Stufen das Wasser 140 Meter in das Untertal hinab donnert. Er ist der höchste Wasserfall der Steiermark. Ca. 30 Minuten, ab dem Einstieg, haben wir diesen Teil überwunden und können nach Überquerung des Baches den Weiterweg wählen.

Folgen wir geradeaus dem Wegweiser Gfölleralm Riesachsee, kommen wir in wenigen Minuten zum schon zuvor beschriebenen Güterweg.

Rechts hinauf beginnt der 2006 eröffnete Alpinsteig, der durch eine Schlucht entlang des Riesachbaches nach oben führt und uns einen grandiosen Eindruck von der Urgewalt des Wassers vermittelt. Höhepunkte des Alpinsteiges sind eine 50 m lange und in 40 m Höhe über die Schlucht führende Hängebrücke sowie 15 Stiegen mit insgesamt 94 m Länge. Schließlich verlassen wir den Alpinsteig Wilde Wasser über eine letzte Leiter und kommen auf dem Weg 777 zur Gfölleralm. (Martin und Maria Gföller vom Rochlgut wurden 1756 wegen dem Besitz evangelischer Bücher verhaftet und im Konversionshaus Rottenmann zur Umerziehung gebracht)

Hier können wir uns stärken, bevor wir in wunderbarer Landschaft zunächst hinunter und dann entlang des Riesachsees wandern und schließlich zur Preintalerhütte aufsteigen.

Gehzeit Parkplatz Riesachfall – Preintalerhütte: 3 ½ Stunden

wegen Überlastung unbedingt Quartier tel. reservieren. Tel: +43 664 14488 81

 

Bibelvers als Wegbegleiter:

„Jesus Christus spricht: Selig sind, die Frieden stiften; denn sie werden Gottes Kinder heißen!“ Matthäus 5,9

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

nach Schladming mit dem Zug der Ennstalbahn. Bitte planen Sie Ihre Anreise individuell, z.B. mit den ÖBB.

Anfahrt

Im Sinne eines umweltbewussten und klimafreundlichen Wanderns, empfehlen wir Ihnen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Koordinaten

DD
47.390411, 13.688596
GMS
47°23'25.5"N 13°41'18.9"E
UTM
33T 401028 5249384
w3w 
///regelten.gelernter.vorhänge
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

  • Unterlagen und Dokumente: Pass, Bankkarte, E-Card, Bargeld, Notrufnummern, Wanderkarte und Wegbeschreibung, Schreibzeug, Wanderführer, Taschenlampe, Fahrkarte, Handy mit Powerbank, GPS-Gerät, Kamera
  • Rucksack mit Hüftgurt: Wanderstöcke (mit Gummistoppeln), Bergschuhe, Regenjacke und Regenponcho, Sonnenschutz und Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Thermositzkissen
  • Erste Hilfe Set: persönliche Medikamente, Blasenpflaster, Klebeband, 2 Bandagen, Alu Decke, Desinfektionsmittel, Schmerzmittel, Plastiksackerl für die Füße, wenn die Schuhe nass sind, 1 Biwaksack
  • Verpflegung: mind. 2 Liter Wasser pro Tag, Taschenmesser mit mehr Funktionen, kleine Jause, Müsliriegel, Traubenzucker, Obst. Ganz wichtig: Auf einigen Abschnitten gibt es keine Quellen. Vor allem dort gilt: Genug Wasser mitnehmen!

Bei Mehrtagestouren

  • Bekleidung: 2 Wanderhosen, 2 Westen, 3 Paar Wandersocken eventuell zusätzlich mit Strumpfsocken gegen die Blasenbildung, 3 Unterhosen, 3 Wanderhemden/blusen, Nachtwäsche, Badekleidung, Hausschuhe, Handschuhe, Schal, Haube, Hüttenschlafsack
  • Toiletteartikel: in Handgepäcksgröße; Sonnencreme, Duschgel, Hirschtalg/Murmeltiersalbe, Zahnpasta, Zahnbürste, kleines Handtuch, Nagelzwicker, Pinzette, Sicherheitsnadeln, Kamm, Taschentücher, WC Papier

Tipp: Wanderbekleidung gedanklich für den Winter passend auswählen, auch im Sommer


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
22,2 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
1.020 hm
Abstieg
13 hm
Höchster Punkt
1.657 hm
Tiefster Punkt
749 hm
mit Bahn und Bus erreichbar kulturell / historisch Etappentour Einkehrmöglichkeit Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.