Start Touren Ybriger 7-Egg-Weg
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Ybriger 7-Egg-Weg

· 1 Bewertung · Wanderung · Zentralschweiz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wandermagazin SCHWEIZ Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Kühe und die Mythen.
    / Kühe und die Mythen.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Blick von Holzegg ins Alpthal.
    / Blick von Holzegg ins Alpthal.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Luftseilbahn Brunni-Holzegg.
    / Luftseilbahn Brunni-Holzegg.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Alp Zwüschet-Mythen.
    / Alp Zwüschet-Mythen.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Wegweiser auf Holzegg.
    / Wegweiser auf Holzegg.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
Karte / Ybriger 7-Egg-Weg
1200 1400 1600 1800 2000 m km 1 2 3 4 5 6 7 Luftseilbahn Brunni-Holzegg

Fuederenegg, Windegg, Sternenegg, Ibergeregg, Müsliegg, Stäglerenegg und Holzegg sind die sieben «Ecken» an diesem Panoramaweg zwischen dem Hoch Ybrig und den Mythen-Gipfeln.

leicht
7,7 km
2:30 h
109 hm
473 hm

Die Ybriger Bergwelt ist nicht nur ein Ski-, sondern auch ein Wanderparadies. Nicht weniger als 170 Kilometer markierte Wege von leicht bis anspruchsvoll verbinden kreuz und quer über Alpweiden und durch Bergwälder die schönsten Aussichtspunkte. Einer dieser Prachtswanderungen ist der Schwyzer Panoramaweg, dessen einer Abschnitt – zwischen Seebli/Spirstock und dem Brunni (der Luftseilbahn-Bergstation Holzegg am Fusse des Grossen Mythen) – ebendiesen 7-Egg-Weg bildet. Er ist ein Zentralschweizer Wanderklassiker, der als abwechslungsreicher Höhenweg mit vielen Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten und zahlreichen gastlichen Häusern über 20 Kilometer vom Sattel/Mostelberg via Haggenegg, Holzegg und die Ibergeregg auf den Sternen im Hoch Ybrig führt. Inspiriert vom Erfolg des 1991 gebauten «Weges der Schweiz» am Vierwaldstättersee, sanierten die Initianten des Tourismusvereins zwischen 1993 und 1998 die schon bestehenden Wege oder bauten sie teilweise sogar neu. Was beeindruckt, sind die Zentralschweizer Panoramen, die diversen Zubringer-Transportanlagen, welche sich flexibel für die Route nützen lassen, viele Bergrestaurants und Alphütten, in denen auch die vor Ort produzierten Käse zu kaufen sind und schliesslich das vielstimmige Konzert der vielen Kuhherden von allen Seiten.

Autorentipp

Statt von Holzegg nach Brunni absteigen, weiter auf dem Schwyzer Höhenweg via Alpwirtschaft Zwüschet Mythen nach Haggenau und auf dem Jakobsweg nach Alpthal (plus 1,5 Stunden).

outdooractive.com User
Autor
Jochen Ihle 
Aktualisierung: 16.10.2019

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1766 m
Tiefster Punkt
1401 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Mythenhaus
Alp Zwüschet-Mythen

Sicherheitshinweise

Leichter, beliebig variierbarer Wanderklassiker mit imposanter Fernsicht auf Hochalpen, Seen und Täler. Schwierigkeit: T1.

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung

Weitere Infos und Links

Verkehrsbüro Ybrig, Oberiberg, Tel. +41 (0) 55 414 26 26, www.ybrig.ch

Erlebnisregion Mythen, Tel. +41 (0) 41 825 00 50, www.schwyz-tourismus.ch

Einkehren, z.B.:
Bergwirtschaften: Seebli, Spirstock, Ibergeregg (an der Passstrasse), Sonnenhütte (mit grossem Kinderspielplatz), Zwäcken (Alpkäserei und Muotathaler Rahmkirschtorte), Rotenfluh (kleiner Abstecher, Alpkäserei), Skihaus Holzegg, Holzegg.

Start

Spirstock, Bergstation (1765 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.001206, 8.771708
UTM
32T 482644 5205323

Ziel

Holzegg, Bergstation

Wegbeschreibung

Kurzer Abstieg nach Laucherenchappelen (1710 m), weiter zur Windegg, Sternenegg (1499 m) und zur Ibergeregg-Passhöhe( 1406 m). Dann via Alpwirtschaft Zwäcken (1470 m), Müsliegg (1427 m) und Stäglerenegg (1463 m) zur Holzegg (1405 m) am Fuss des Grossen Mythen.

Hinweis

Naturschutzgebiet Ibergeregg: 01.12 - 31.03
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise: Mit dem Zug nach Einsiedeln, weiter mit Postauto nach Weglosen, Seilbahn nach Seebli und Sesselbahn auf den Spirstock (1771 m, Panoramatafel und Bergrestaurant).

Rückreise: Ab Holzegg Luftseilbahn nach Brunni.

Für die Seilbahnen ist ein Rundreisebild erhältlich.

Anfahrt

Mit dem Auto bis Einsiedeln oder Weglosen. Nach der Wanderung mit Bus zurück nach Einsiedeln oder Weglosen.

Parken

Parkplätze in Einsiedeln und Weglosen.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 12/2015: Wägital – Region Einsiedeln. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Kartenempfehlungen des Autors

LK 1:50.000, 236T Lachen.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Irmgard Gehrig 
22.07.2019 · Community
Sehr schöne, abwechslungsreiche Tour. Wir hatten zwar Anfangs den falschen Sessellift erwischt (Sternen statt Spirstock), was sich aber durchaus als Bereicherung herausstellte, da die Aussicht von hier aus fast noch besser war als danach.
mehr zeigen
Montag, 22. Juli 2019, 09:52 Uhr
Foto: Irmgard Gehrig, Community
Montag, 22. Juli 2019, 09:53 Uhr
Foto: Irmgard Gehrig, Community
Montag, 22. Juli 2019, 09:53 Uhr
Foto: Irmgard Gehrig, Community
Montag, 22. Juli 2019, 09:54 Uhr
Foto: Irmgard Gehrig, Community
Montag, 22. Juli 2019, 09:54 Uhr
Foto: Irmgard Gehrig, Community
Montag, 22. Juli 2019, 09:54 Uhr
Foto: Irmgard Gehrig, Community

Fotos von anderen

+ 2

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
7,7 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
109 hm
Abstieg
473 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.