Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Wolfskopf + Sonnberg, Reichraminger Hintergebirge
Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike empfohlene Tour

Wolfskopf + Sonnberg, Reichraminger Hintergebirge

· 2 Bewertungen · Mountainbike · Oberösterreichische Voralpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Große Klause um 470m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Klaushütte 488m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Tunnel beim Triftsteig 515m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Lupinien um 700m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Blick zum Hochkogel von der Wolfskopf-Anfahrt
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Wolfskopf 1081m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Wolfskopf 1081m mit Größtenberg
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Anlaufalm 982m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Größtenberg vom Sonnberg 1055m gesehen
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Sonnberg 1055m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Brunnbach~ 495m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Schafgraben, Schranken ~520m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Marterl 360m, gegenüber Parkplatz
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 1400 1200 1000 800 600 400 200 50 40 30 20 10 km Wolfskopf 1081m mit Größtenberg Sonnberg 1055m Schafgraben 520m Klaushütte 488m P ca. 360m P ca. 360m
Herrliche und abwechslungsreiche Rundtour am Hintergebirgsradweg im Reichraminger Hintergebirge, mit zwei kleinen, weglosen Gipfelbesteigungen und Einkehr auf der Anlaufalm.
mittel
Strecke 51,4 km
4:30 h
975 hm
975 hm
Von Dinbach entlang des Reichramingbaches und dem Gr. Bach zur Großen Klause. Weiter  zum Scheierfall, vorbei am Biwakplatz und über die Aschauer Alm zum Wolfskopf. Hinab zur Anlaufalm mit Einkehr und danach Kurzanstieg zum Sonnberg. Abfahrt über den Hirschkogelsattel nach Brunnbach, zur Maieralm, wo wir den Anfahrtsweg erreichen und über den Anzenbachparkplatz zurück nach Dirnbach vor Reichraming radeln.

Autorentipp

Um die Diagramme und Fotos größer sehen und ausdrucken zu können, oben ins Diagramm 1x klicken (linke Maustaste). Grafik erscheint komplett. Mit der rechten Maustaste „speichern unter „ und abspeichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 25.12.2018
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Wolfskopf, 1.081 m
Tiefster Punkt
Dirnbach, 360 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Achtung! Halskogelsattel mit 822 m ist in vielen Karten falsch, muss 882 m heißen. Wurde lt.Amap bereits in den neuen Versionen ausgebessert.

Start

P Dirnbach 360 m (374 m)
Koordinaten:
DG
47.877714, 14.451605
GMS
47°52'39.8"N 14°27'05.8"E
UTM
33T 458995 5302854
w3w 
///wärter.loch.anbindung

Ziel

P Dirnbach 360 m

Wegbeschreibung

Wegbeschreibung:   Siehe auch detailliertes "Zeit-Wege-Diagramm in der Bildergalerie".

ANFAHRT: Vom Parkplatz Dirnbach (~360 m) zuerst 4 km auf der Asphaltstraße zum Anzenbachschranken, dann rechts immer am Hintergebirgsradweg  am Gr. Bach entlang zur Klaushütte (488 m) weitere 8,4 km. Nun weiter zum Beginn des Triftsteiges auf 515 m und durch einige Tunnels zum Schleierfall (544 m). Dann bis vor den Biwakplatz am Weißwasser, wo wir uns links halten und eine Wegverzweigung (596 m) erreichen. Scharf links geht es am Jagdhaus vorbei und über die Aschaueralm zu einem Hochpunkt um 935 m mit guter Fernsicht. Etwas ab (915 m), um 965 m links abbiegen und hinauf zum Ende der Forststraße. Raddepot und weglos hinauf zum Wolfskopf 1081 m mit guter Sicht zum Gr. und Kl. Buchstein. Zum Raddepot zur Abzweigung um 965 m und links zur Anlaufalm auf 982 m hinüber fahren. 28,3 km Radstrecke ~700 HM und 2 3/4 Std., mit dem Rad; ~90 HM und 0:20 Std. für die Gipfelbesteigung sind zu bewältigen.

ABFAHRT:  Nach einer Rast kurz den Weg zurück und dann links weglos über den Zaun, dann im Jungwald zum flachen Sonnberg 1055 m. Retour und am Forstweg das Rad über den Zaun heben (975 m) und hinab mit dem kleinem Gegenansteig (935 m) zur Wegteilung auf 860 m. Nun links bergan bis 940 m uns zum Hirschkogelsattel 882 m. Links nun steil zum Talgrund (541 m, zum Schranken um 520 m beim Schafgraben und nach Brunnbach ca. 495 m. Hier wieder links zur Maieralm und am bekannten Weg zum großen End-Parkplatz Anzenbach (390 m).  Von hier am Asphalt zurück nach Dirnbach 360 m. Abfahrt: 22,5 km Fahrstrecke 195 HM und 1 1/2 Std. Fahrzeit. Gipfel 0:10 Std. und 75 HM.

Insgesamt: Radstrecke 50,8 km 810 HM und 4 Std., Gipfel 165 HM und 1/2 Std.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Ennstalbahn zum Bahnhof Reichraming. www.oebb.at

Mit dem Rad zum Ausgangspunkt auf 360 m.

Anfahrt

Auf der Ennstalbundestraße B 115 von Steyr bis nach Reichraming (oder von Amstetten über Weyer). Dann über die Enns-Brücke und links entlang vom Reichramingbach bis Dirnbach. Von der Bundesstraße rd. 2,7 km bis zum Ausgangspunkt.

Parken

Letzter gebührenfreier Parkplatz mittlerer Größe um 360 m. Gebührenpflichtige Parkplätze entlang an der 4 km langen Asphaltstraße bis zum Anzenbachschranken (teuer).

Koordinaten

DG
47.877714, 14.451605
GMS
47°52'39.8"N 14°27'05.8"E
UTM
33T 458995 5302854
w3w 
///wärter.loch.anbindung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Freytag & Berndt, WK Blatt 5501; 1:35.000; Nationalpark Kalkalpen. Austriamap digital auf Handy.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(2)
Thomas Veiti
02.06.2021 · Community
Eine schöne Tour mit dem MTB. Bis zum Biwakplatz Weißwasser würde ich die volle 5 Sterne vergeben. Die Tour hoch zur Anlaufalm ist auch nett. Auch von der Straße aus hat man einen herrlichen Blick auf die Berge. Ich war auch am Wolfskopf. Also wer sich gerne durch dichtes Gestrüpp schlägt und unberührte Natur mit seinem Totholz sehen will, ist hier richtig. Aber vom Ausblick her muss ich sagen, habe ich von der Straße mehr gesehen. Daher gibt es einen Stern Abzug. Den Sonnberg habe ich aus diesem Grund erst gar nicht in Angriff genommen. Wollte mir die Enttäuschung ersparen.
mehr zeigen
Gemacht am 02.06.2021
Reinhold Bürgermeister 
25.08.2017 · Community
Absolute Traumtour für konditonsstarke Biker ohne technische Probleme
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
51,4 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
975 hm
Abstieg
975 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.