Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Wo die Schweiz am weitesten ist
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Wo die Schweiz am weitesten ist

Wanderung · Schweiz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Berner Wanderwege Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Rotary-Brücke über den Canal de la Broye
    / Rotary-Brücke über den Canal de la Broye
    Foto: Mario Buchwalder, Pilgerwege Schweiz
  • / Gemüseplantage am Broye-Kanal
    Foto: Mario Buchwalder, Pilgerwege Schweiz
m 438 436 434 432 430 428 7 6 5 4 3 2 1 km
Die Schweiz ist nicht einzig ein Bergland. Ein ganz anderes Gesicht zeigt sie im Grossen Moos: Hier ist die Landschaft topfeben, und Berge sind einzig weit entfernt am Horizont auszumachen. Wer das Gebiet durchwandert, erlebt eine aussergewöhnlich weite Landschaft. Kaum Hartbelag.
leicht
Strecke 7,4 km
1:45 h
30 hm
30 hm
438 hm
430 hm
Vor den Juragewässer-Korrektionen herrschten in der Gegend zwischen Bieler-, Murten- und Neuenburgersee oft Wassernot, Armut und Epidemien. Durch die zweimalige Absenkung des Spiegels der drei Seen (1868–1891 und 1962–1973) wurde das Grosse Moos weitgehend trocken gelegt. Aus der im Laufe der Zeit zusätzlich gewonnenen 350 km2 grossen Anbaufläche entstand der grösste Gemüsegarten der Schweiz. Der Bahnhof Ins liegt am Rand des Dorfs. Weltbekannt wurde der Ort durch den hier geborenen Albert Anker (1831–1910), den begabten Seeländer Künstler, dessen Malweise von manchen heutigen Kunstkritikern als etwas zu schönfärberisch beurteilt wird. Ankers Arbeitsstätten waren Paris und Ins, wo sein Atelier noch heute besichtigt werden kann. Zunächst dorfauswärts Richtung Neuenburg halten, dann die Geleise überqueren und der Witzwilstrasse folgen. Schon bald verläuft der Wanderweg abseits der Strasse und führt zum Staatswald, der auf schnurgerader Forststrasse durchquert wird. Beim Campingplatz Les Trois Lacs am Canal de la Broye überschreitet man die elegante hölzerne Rotary-Brücke. Auf dem Uferweg dem Kanal entlang gelangt man zum Naturschutzzentrum La Sauge. Die Anlage befindet sich am Rande der zwei national bedeutenden Naturschutzgebiete Fanel und Chablais de Cudrefin am Neuenburgersee. Im Naturschutzzentrum sind eine Dauer- und eine Sonderausstellung, ein Naturlabor, ein Multimedia-Raum und ein Naturpfad mit drei Hütten zur Tierbeobachtung eingerichtet.
Profilbild von Markus Schluep
Autor
Markus Schluep 
Aktualisierung: 23.12.2021
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
438 m
Tiefster Punkt
430 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Restaurant
Restaurant

Sicherheitshinweise

Diese Route verläuft durchwegs auf Wanderwegen.

Weitere Infos und Links

Verein Berner Wanderwege, Bern, Tel.: 031 340 01 01, E-Mail: info@beww.ch, Homepage: www.bernerwanderwege.ch

Start

Ins (437 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'574'208E 1'205'516N
DD
47.000198, 7.099512
GMS
47°00'00.7"N 7°05'58.2"E
UTM
32T 355516 5206939
w3w 
///rinne.leistung.abkürzung

Ziel

La Sauge

Wegbeschreibung

Ins - Camping Trois Lacs - La Sauge

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Hinreise: mit der Bahn nach Ins

Rückreise: ab La Sauge mit dem Bus oder dem Schiff

Koordinaten

SwissGrid
2'574'208E 1'205'516N
DD
47.000198, 7.099512
GMS
47°00'00.7"N 7°05'58.2"E
UTM
32T 355516 5206939
w3w 
///rinne.leistung.abkürzung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wandervorschlag aus dem Wanderbuch Kurzwanderungen, Wanderbuchreihe der Berner Wanderwege

Kartenempfehlungen des Autors

Swisstopo Wanderkarte 1:50'000 232T Vallon de St-Imier

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Leichte Trekking-Schuhe, leichter Rucksack, Sonnenschutz, Regenjacke, Taschenapotheke, leichtes Picknick, genügend Flüssigkeit, Mobiltelefon.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
7,4 km
Dauer
1:45 h
Aufstieg
30 hm
Abstieg
30 hm
Höchster Punkt
438 hm
Tiefster Punkt
430 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Einkehrmöglichkeit familienfreundlich faunistische Highlights Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.