Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Wipptal Obernbergsee, Hoher Lorenzen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Wipptal Obernbergsee, Hoher Lorenzen

Wanderung · Wipptal
Profilbild von K. Wagner
Verantwortlich für diesen Inhalt
K. Wagner
  • Obernbergsee
    / Obernbergsee
    Foto: K. Wagner, Community
  • / Maria am See, umgeben von smaragdfarbenem Wasser
    Foto: K. Wagner, Community
  • / Obernbergsee, Maria am See ist leider verdeckt.
    Foto: K. Wagner, Community
  • / Obernbergsee vom Allerleigruben aus gesehen
    Foto: K. Wagner, Community
  • / Panorama
    Foto: K. Wagner, Community
  • / Panorama2
    Foto: K. Wagner, Community
  • / Allerleigruben
    Foto: K. Wagner, Community
  • / Rückblick auf den Anstieg vom Allerleigruben bis zum Kreuz
    Foto: K. Wagner, Community
  • / Hoher Lorenzen
    Foto: K. Wagner, Community
  • / Erquickender Bergbach
    Foto: K. Wagner, Community
  • / Und jetzt ein Fußbad
    Foto: K. Wagner, Community
  • / Eine Kartenansicht
    Foto: K. Wagner, Community
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 14 12 10 8 6 4 2 km

Die Route gibt einen wundervollen Einblick in das Naturschutzgebiet um den Obernbergsee.

Der Anstieg auf den Berg erfordert hohe Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.

schwer
Strecke 15,6 km
6:46 h
1.022 hm
1.022 hm

Start am Parkplatz der Waldrast, geht es hoch zum Obernbergsee. Der See wird aus Quellen und Bergbächen gespeist und besitzt keinen Ablauf. Im Sommer ist er zweigeteilt, verbindet sich aber in den Wasserreichen Jahreszeiten und tritt zuweilen über das Ufer. Er hat ein kristallklares Wasser und ist zu 100 Prozent Trinkwasser. Durch den Algenbewuchs am Grund erscheint dieser See in einem wunderschönen smaragdgrün, das je nach Uferseite in seiner Farbe variiert.

Der Aufstieg zum Allerleigruben muss ein wenig gesucht werden. Man verlässt zunächst den Rundweg um den See und geht entlang des Bergbaches. Dort wo sich Schotterweg und Bergbach trennen beginnt der Aufstieg. Er ist durch rot-weiß-rote Markierungen gekennzeichnet, die je nach Grasstand aber nicht leicht zu erkennen sind. Der Weg beginnt links vom Bach.

Oben angekommen wird man von einer herrlichen Aussicht und einer frischen Brise Wind für seine Anstrengungen belohnt. Entlang des Grates geht es weiter zum Hohen Lorenzen. Hier ist sicherer Tritt und Schwindelfreihet gefragt.

Weiter geht es Richtung Funkstation auf dem Sandjoch. Hier beginnt der Abstieg ins Tal zurück zum See. Auf dem Weg dorthin Kreuzt man immer wieder sprudelnde Gebirgsbäche an denen es sich hervorragend erfrischen läßt.

Am Ufer angekommen umrundet man den See zur Gänze. Seine seichten Ufer laden zu einem abkühlenden Fußbad ein. Der weiterführende schmale Fußweg gibt einem zahlreiche wundervolle Ausblicke auf den See.

Über den Schotterweg geht es zurück zum Parklplatz, und wenn es das Parkticket noch erlaubt auch auf eine Erfrischung in die Waldrast. 

Autorentipp

Auch wenn die Kapelle Maria am See jetzt nicht auf der Route liegt, bietet sich doch ein kurzer Moment der besinnlichen Einkehr an. Der Weg bis über die Brücke bedarf nur weniger Schritte, sei es auf dem Hin- oder dem Rückweg.
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.314 m
Tiefster Punkt
1.436 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Der Aufstieg zum Hohen Lorenz fürht entlang des Grates über sehr steiniges Gelände. Wer sich in seiner Trittsicherheit skeptisch ist, kann alternativ den Weg entlang des Hangs bis zum Funkmast gehen, und von dort den Hohen Lorenz hinauf wandern. Der Weg ist wesentlich sicherer.

Weitere Infos und Links

Bitte für das Parkticket ausreichend Zeit einplanen, evtl auch für die Erfrischung in der Waldrast.

Start

Gasthof Waldrast (1.439 m)
Koordinaten:
DD
47.006127, 11.401914
GMS
47°00'22.1"N 11°24'06.9"E
UTM
32T 682582 5208645
w3w 
///verminderung.hüllen.geträumt

Ziel

Gasthof Waldrast

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anfahrt

In Gries ins Tal abbiegen und bis zum Ender zur Waldrast durchfahren.

Parken

Großer Parkplatz mit Gebühr.

Koordinaten

DD
47.006127, 11.401914
GMS
47°00'22.1"N 11°24'06.9"E
UTM
32T 682582 5208645
w3w 
///verminderung.hüllen.geträumt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk und Schwindelfreiheit sind zwingend erforderlicht.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
15,6 km
Dauer
6:46 h
Aufstieg
1.022 hm
Abstieg
1.022 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.