Start Touren Winnebachseehütte, 2362 m, und Ernst-Riml-Spitze, 2512 m
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Wanderung

Winnebachseehütte, 2362 m, und Ernst-Riml-Spitze, 2512 m

· 1 Bewertung · Wanderung · Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Hof Verifizierter Partner 
  • Winnebachseehütte (2.362 m) mit Wasserfall der Bachfalle.
    / Winnebachseehütte (2.362 m) mit Wasserfall der Bachfalle.
    Foto: Jochen Pfaff, CC BY, DAV Sektion Hof
  • / Ab der Winnebachalp sind es nur noch 35 Minuten bis zur Winnebachseehütte.
    Foto: Jochen Pfaff, CC BY, DAV Sektion Hof
  • / Das Gipfelkreuz der Ernst-Riml-Spitze (2.512 m) zeigt noch die alte Höhenangabe.
    Foto: Jochen Pfaff, CC BY, DAV Sektion Hof
  • / Der Aufstieg durchs Winnebachtal wird garantiert keinem Kind langweilig.
    Foto: DAV Sektion Hof
m 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 10 8 6 4 2 km

Familientour mit Panoramablick auf einen der schönsten Tiroler Wasserfälle

mittel
10,9 km
5:00 h
930 hm
930 hm

Idyllisch am gleichnamigen See gelegen, ist die Winnebachseehütte, 2362 m, ein ideales Ziel für eine spannende und abwechslungsreiche Familienwanderung. Schnell sind die Hektik und der Trubel des Alltages im Tal zurückgelassen und man kann die ruhige Seite der Stubaier- und Ötztaler Alpen genießen.

Ob man mit kleineren Kindern nur die Hütte besucht und die Ernst-Riml-Spitze, 2512 m, besteigt oder mit den Größeren einen der umliegenden 3000er angeht – es ist sicherlich für jeden ein passendes Ziel dabei.

Die Winnebachseehütte ist übrigens auch ein hervorragender Ausgangspunkt für Mehrtageswanderungen, insbesondere die Sellrainer Hüttenrunde sei hier empfohlen.

Autorentipp

Winni - das Hüttenmaskottchen - hat neben dem Aufstiegsquiz auch am Winnebachsee ein kleines Spiel vorbereitet, fragt einfach beim Hüttenteam.

outdooractive.com User
Autor
Jochen Pfaff 
Aktualisierung: 16.04.2018

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Ernst-Riml-Sitze, 2512 m
Tiefster Punkt
Wanderparkplatz Gries, 1590 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Mit kleineren Kindern nur bei guter und stabiler Wetterlage geeignet!

Hier ist nur die Sommertour beschrieben, in der Wintersaison nicht für Kinder geeignet, bitte erkundigen sie sich beim Team der Winnebachseehütte.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und der Witterung angepasste Kleidung. 

Weitere Infos und Links

Sie bewegen sich bei dieser Tour im Naturpark Ötztal, weitere Informationen unter: www.naturpark-oetztal.at

Start

Längenfeld, Gries im Sulztal - Wanderparkplatz (1593 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.069548, 11.027271
UTM
32T 653922 5214887

Ziel

wie Startpunkt

Wegbeschreibung

Vom Wanderparkplatz am oberen Ende von Gries, orientiert man sich zuerst wenige Meter zurück in Richtung Ortschaft und folgt dann der ansteigenden asphaltieren Straße bis zum Weiler Winnebach, 1692 Meter, den man bereits nach 10 Minuten erreicht.

Ab der Talstation der Materialseilbahn beginnt für Kinder auch ein kleines Aufstiegsquiz, achtet auf die Infobox von „Winni“ an der Außenwand der Seilbahn. 

Der Wanderweg 141 führt nach den letzten Häusern des Weilers in mehreren Kehren mäßig steil in den Bergwald. Immer wieder können die Wanderer hierbei einen herrlichen Blick über das gesamte Sulztal erhaschen, bevor man den Forstweg auf einer Höhe von 1850 Metern an einem Wegweiser verlässt und dem Weg 141 - nun als schmalen Pfad – weiter nach oben folgt.

Langsam lichtet sich der Bergwald und geht in ein weites Schuttfeld (auf den Grießern) über, kurz nach der Waldgrenze lädt die 2000-Meter-Bank zu einer kurzen Verweilpause ein. Jetzt öffnet sich das wunderschöne Tal und der Weg verläuft weniger steil über die Südabstürze des Gänsekragens bis zur Winnebachalp, 2180 Meter. Ab hier bietet sich nun auch ein grandioser Blick auf den Wasserfall der Bachfalle, welcher sich tosend in die Tiefe stürzt.

Der Weiterweg führt, anfangs noch langsam ansteigend, an den Abzweig zum Klettergarten „Kleinkanada“, welchen man aber links liegen lässt. Rund zehn Minuten nach dem Abzweig erreicht man die über dem steilen Weg thronenden Winnebachseehütte, 2362 Meter. Von der Hüttenterrasse oder der Gaststube aus kann man - bei einer ordentlichen Jause – das herrliche Panorama auf den gegenüberliegenden Wasserfall genießen.

 

Wenn die Kids beim Spielen am See ihre Kräfte wieder gesammelt haben, beginnt das letzte Teilstück zum Gipfel. Hierzu überquert man direkt hinter der Hütte den Winnebach und steigt anfangs über Blockgestein und später über Wiesen und Felsen (Vorsicht bei Nässe) die letzten rund 150 Höhenmeter zur Ernst-Riml-Spitze, 2512 Meter, auf. Am Gipfelkreuz angekommen, erwartet die Wanderer eine prächtige Rundumsicht auf die umliegenden Dreitausender und das wildromantische Winnebachtal.

 

Nach dem Eintrag ins Gipfelbuch nimmt man den gleichen Weg über die Winnebachseehütte zurück zum Ausgangspunkt am Wanderparkplatz in Gries.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis Ötztal-Bahnhof, weiter mit Regionalbus zur Haltestelle Längenfeld "Hotel Edelweiß/Abzweig Gries", ab hier mit dem Wanderbus oder Taxi nach Gries.

Weitere Informationen : Oetztal.com - Verkehrsmittel (Sommer)

Anfahrt

Von der Inntalautobahn (A12) oder dem Fernpass ins mittlere Ötztal, in Längenfeld (Ortseingang) am ersten Kreisverkehr nach Gries abbiegen, welches sie nach ca. 5 Kilometern erreichen.

Parken

Größerer, kostenfreier Wanderparkplatz am oberen Ortsende von Gries

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV-Karte 31/2 Stubaier Alpen, Sellrain (1:25.000) oder

F&B-Karte WK 241 Innsbruck – Stubai – Sellrain – Brenner (1:50.000)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Gerrit
10.10.2019 · Community
Foto: Gerrit, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,9 km
Dauer
5:00h
Aufstieg
930 hm
Abstieg
930 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.