Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Windacher Runde
Tour hierher planen Tour kopieren
Mehrtagestour empfohlene Tour

Windacher Runde

Mehrtagestour · Ötztal
Profilbild von Michael Franz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Michael Franz
  • Zuckerhütl 3506 m
    / Zuckerhütl 3506 m
    Foto: Michael Franz, Community
  • / Blick ins Windachtal
    Foto: Michael Franz, Community
  • / Auf der Siegerlandhütte
    Foto: Michael Franz, Community
  • / Auf der Hildesheimer Hütte
    Foto: Michael Franz, Community
  • / Blick zur Warenkarscharte
    Foto: Michael Franz, Community
  • / Blick zurück zum Eisjoch
    Foto: Michael Franz, Community
  • / Auf der Warenkarscharte mit Blick zum Eisjoch
    Foto: Michael Franz, Community
  • / Wütenkarferner, Blick zur Warenkarscharte
    Foto: Michael Franz, Community
  • / Wütenkarferner mit Blick auf die Hochstubaihütte
    Foto: Michael Franz, Community
  • / Abstieg nach Sölden
    Foto: Michael Franz, Community
m 3000 2500 2000 1500 1000 30 25 20 15 10 5 km

Windacher Runde - Söldens Stille Seite

Sölden (Schranke 1.460 m) - Gasthof Fiegl (1.956 m) - Siegerlandhütte (2.710 m) – Hildesheimer Hütte (2.900 m) – Hochstubaihütte (3.174 m) - Sölden (Schranke 1.460 m)

mittel
Strecke 30,8 km
12:49 h
2.805 hm
2.806 hm
3.169 hm
1.449 hm

Diese 4-Tages-Tour führt euch durch die atemberaubende Landschaft des Windachtals und der am Ende liegenden Siegerlandhütte zur Hildesheimer Hütte und weiter zur Hochstubaihütte.

Es gibt jeweils merhere Varianten die auf dieser Tour möglich sind. Je nach Wetterlage und Laune können hier verschiedene Routen eingeschlagen werden.

Insgesamt führt die Tour über Hochalpines Gelände mit faszinierenden Ausblicken.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Hochstubaihütte, 3.169 m
Tiefster Punkt
Sölden, 1.449 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Da die Tour über vergletschertes Gebiet führt ist die komplette Ausrüstung für die Gletscherbegeung empfehlenswert. Teilweise stark ausgesetztes Gelände vor allem am Zuckerhütl. Lieber etwas mehr schleppen. Es lohnt.

Weitere Infos und Links

Hüttenwirte: Edeltraud Fiegl und Raimund Gritsch

Telefon Hütte: 0043 664 559 1692

Hüttenwirte: Elfriede und Gustav Fiegl

Telefon Hütte: 0043 5254 2300

Telefon Tal: 0043 5254 2090

Hüttenwirt: Thomas Grollmus

Telefon Hütte: 0043 7209 20305

Start

Sölden (1.449 m)
Koordinaten:
DD
46.964028, 11.014091
GMS
46°57'50.5"N 11°00'50.7"E
UTM
32T 653223 5203135
w3w 
///schräg.stille.genaue

Ziel

Sölden

Wegbeschreibung

1. Tag

Vom der Schranke am Ortsausgang Sölden geht es am ersten Tag gemütlich das Windachtal hinauf über das Gasthaus Fiegl bis zur Siegerlandhütte auf 2710 m. Die schöne Auftiegsroute ist genau richtig um die eingerosteten Knochen wieder an die Bewegung zu gewöhnen. Auch wenn es sich stetig das Tal hinaufzieht gibt es viel zu sehen und manch netten Punkt der zu einer kleinen Rast einlädt.

2. Tag

Nach dem Frühstück geht es als erstes Etappenziel hinauf zum Triebenkarsee und weiter hinauf zum Gamsplatzl. Von dort geht es über grobes Geröll hinunter am Fuß des Pfaffenferners vorbei und wieder hinauf zur Hildesheimer Hütte.

Da wir recht früh an der Hildesheimer Hütte sind testen wir den kleinen Hausklettersteig. Dieser ist recht kurz, aber doch schön sportlich mit schönem Blick über die Landschaft.

Insgesamt sind wir 8 Stunden unterwegs und freuen uns auf die gemütliche Hütte.

3. Tag

Um zur Hochstubaihütte zu gelangen geht es hinter der Hütte hoch bis zum Gaiskarferner. Dort über den Gletscher hoch zum Eisjoch. Von dort den Schlepplift entlang runter zur Liftstation. Wenn man in das Tal schaut und hinten die Warenkarscharte sieht glaubt man nicht, dass es dort einen Weg gibt. Die Route ist markiert. Bei Schnee allerdings teilweise schwer erkennbar. Am Ende des Tals ist der Weg wieder deutlich ausgezeichnet und es geht hinauf zur Scharte. Von dort geht es über den Wütenkarferner zur Hochstubaihütte.

4. Tag

Bleibt nur noch nach dem Frühstück die Aussicht zu geniesen und dann den schöen aber steilen Abstieg zur Klebealm und dann weiter zur Schranke. Nach ca. 4 Std. seid ihr wieder am Zielpunkt. Also bloß keine Eile. Lieber öfter mal zurückschauen. Das lohnt sich.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

Parken könnt ihr an der Schranke oder eine Kehre vorher falls dort kein Platz ist.

Koordinaten

DD
46.964028, 11.014091
GMS
46°57'50.5"N 11°00'50.7"E
UTM
32T 653223 5203135
w3w 
///schräg.stille.genaue
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte 31/1 Stubaier Alpen/Hochstubai 1:25000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Gletscherausrüstung erforderlich.

Ansonsten das übliche für hochalpine Mehrtagestouren.

Grundausrüstung für Fernwanderwege

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
30,8 km
Dauer
12:49 h
Aufstieg
2.805 hm
Abstieg
2.806 hm
Höchster Punkt
3.169 hm
Tiefster Punkt
1.449 hm
Rundtour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.