Start Touren Wildseespitze (2.733m) aus dem Pfitschertal
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Skitour

Wildseespitze (2.733m) aus dem Pfitschertal

· 2 Bewertungen · Skitour · Zillertaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
AVS Sektion Bozen
  • Schon beim Start beeindrucken die schroffen Pfitscher Berge. Hier Torwand und Rübespitze
    / Schon beim Start beeindrucken die schroffen Pfitscher Berge. Hier Torwand und Rübespitze
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • Schon voll von der Morgensonne beschienen - die Rollspitze
    / Schon voll von der Morgensonne beschienen - die Rollspitze
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • Knapp unterhalb der Waldgrenze wird es etwas flacher
    / Knapp unterhalb der Waldgrenze wird es etwas flacher
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • Dann wird der Blick frei auf den Wolfendorn
    / Dann wird der Blick frei auf den Wolfendorn
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • Oberhalb der Waldgrenze freies und sonniges Skitourengelände
    / Oberhalb der Waldgrenze freies und sonniges Skitourengelände
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • Über dem Grataufschwung geht es dem Gipfel entgegen
    / Über dem Grataufschwung geht es dem Gipfel entgegen
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • Der meist abgeblasene Gipfel der Wildseespitz
    / Der meist abgeblasene Gipfel der Wildseespitz
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • Der Panoramablick auf die Zillertaler Alpen
    / Der Panoramablick auf die Zillertaler Alpen
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • Richtung Norden die Nordkette über Innsbruck
    / Richtung Norden die Nordkette über Innsbruck
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • Blick zu den Stubaier Bergen mit Habicht als Blickfang
    / Blick zu den Stubaier Bergen mit Habicht als Blickfang
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • /
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
Karte / Wildseespitze (2.733m) aus dem Pfitschertal
1500 1800 2100 2400 2700 3000 m km 1 2 3 4 5 6 7

Eine der wenigen einfacheren Touren im Pfitschertal.
mittel
7,4 km
4:30 h
1290 hm
1290 hm
Das Pfitschertal ist bekannt für seine steilen und langen Skihochtouren, welche allermeist erst im Frühjahr machbar sind. Die Wildseespitze bildet hier eine kleine Ausnahme. Unscheinbar auf dem Grenzkamm zwischen Wolfendorn und Kraxentrager gelegen, bietet sie sich als lohnendes und unschwierig zu erreichendes Skitourenziel an. Sie kann nordseitig, vom Brennepass/Venntal aus oder aber auch südseitig von Pfitsch aus, angegangen werden. Beide Zustiege sind relativ einfach und unschwierig und so bestimmt meist die Schneequalität die Route. Der südseitige Anstieg von Pfitsch aus ist im Hochwinter nach Schneefall oder aber im Frühjahr als Firntour angeraten, ist er doch schon mit den ersten Sonnenstrahlen am Morgen den ganzen Tag dem Sonnenschein ausgesetzt. Es ist sicherlich die aussichtsreichere Variante und zeigt ein herrliches Panorama auf die schroffen Pfitscher Berge und gibt Einblick auf die Tourenmöglichkeiten, wie Grabspitze oder Felbespitze auf der gegenüberliegenden Talseite. Der Ausblick vom Gipfel schweift dann von den höchsten Gipfel der Zillertaler Alpen zu den Dolomitengipfeln Monte Cristallo und der Tofane im Süden , den mächtigen Gipfel der Stubaier Berge im Westen und schließlich der Nordkette des Karwendels im Norden hoch über Innsbruck und noch viele anderen der unzähligen Gipfel.

Autorentipp

Die Firntouren nicht zu spät im Frühjahr planen, da die Südseite im unteren Bereich schnell ausapert.
outdooractive.com User
Autor
Eduard Gruber 
Aktualisierung: 16.06.2016

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höhenlage
2733 m
1460 m
Höchster Punkt
Wildseespitze (2733 m)
Tiefster Punkt
Jörgnerhof (1460 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Bei vernüftiger Spurenwahl mäßige Lawinengefahr. Lediglich der Anstieg über die Flanke zum Grat könnte heikel sein.

Ausrüstung

Normale Skitourenausrüstung.

Weitere Infos und Links

Skitouren im Wipptal. Tappeiner-Verlag (Hrsg.).

Autor: Kössler Ulrich

Start

Jörgnerhof (1459 hm)
Koordinaten:
Geographisch
46.963939, 11.556127
UTM
32T 694457 5204328

Ziel

Jörgnerhof

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz folgt man für ca. einen Kilometer der Forststraße bis zur Abzweigung des mit 5A markierten, meist gespurten Steiges zur Grubbergalm. (man kann natürlich auch auf der Forststraße bleiben und auf dieser weiter ansteigen.) Der Steig führt mit vielen Serpinen bequem über den steilen Waldrücken hinauf und trifft weiter oben wieder auf die Forststraße. Dieser jetzt weiter folgen, die Abzweigung des Fußweges zur Grubbergalm wird links liegen gelassen. Nach weiteren 2 Kehren wird das Gelände flacher und wo die Straße zur Grubberghütte führt, verlässt die Route den Straßenverlauf. Es geht nun ziemlich gerade hinauf Richtung Norden und alsbald wird die Waldgrenze erreicht. In einem großen Linksbogen wird ein Geländerücken umgangen und auf ca. 2400m erreicht man eine flache, horizontale Geländemulde welche in nordöstlichen Richtung zu einer steileren Flanke führt. Über dieser zum Grat hinauf, und rechts (östlich) über einen kurzen Grataufschwung zu einer Hochfläche und zuletzt über den meist abgeblasenen Gipfelaufbau zum höchsten Punkt.

Abfahrt folgt dem Anstiegsweg, wobei es ratsam ist, im Wald auf der Forststraße abzufahren.

Öffentliche Verkehrsmittel

Hier gibt es die Fahrpläne der öffentlichen Verkehrsmittel

http://www.sii.bz.it/de

Anfahrt

Von Sterzing ins Pfitschertal bis zum Weiler Grube hinter Kematen. Von hier auf Hofzufahrtsstrasse links ab bis zum Jörgnerhof.

Parken

Beim Hof gibt es beschränkte Parkmöglichkeit, welche allermeist ausreichend ist. Wer spät dran ist , muss schon mal tiefer starten.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacco Blatt 037 1:25.000 Hochfeiler - Pfunderer Berge

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (2)

Sylvia Kotzebue von
31.10.2017
Bewertung

outdooractive.com User
ÖAV Sektion TK Innsbruck
19.02.2015
Eigentlich sollte diese Tour nur unter vorgehaltener Hand besten Freunden weitergesagt werden. trotzdem: DANKE für diesen genialen Tourentipp
Bewertung

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,4 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
1290 hm
Abstieg
1290 hm
aussichtsreich Gipfel-Tour
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.