Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Wildenkogel 3021m
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Wildenkogel 3021m

Skitour · Venediger-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Braunau Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wildenkogelanstieg
    / Wildenkogelanstieg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / steile Waldstufe
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Lärchenhänge vor der Lawinenrinne
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / alte Felbertauernstraße
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Lawinenrinnen
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Querung einiger Lawinenbahnen
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Lackenboden jenseits der Lawinenrinne, darüber das Steilkar zum Löbbensee
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Steilhänge
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Lackenböden
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / wildes Terrain
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Steilstufen
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / oberes Kar, Lackenboden, Felber Tauern Südportal
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / über dem Löbbensee, Tauernkogel und Hochgasser im Hintergrund
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / breite Mulde
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / oberhalb der Mulde
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / steile rechte Rinne
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / alpiner Anstieg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Flankenanstieg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / kurze Abflachung
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / auf Höhe Wildensee
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Tiefblick über steile Anstiegshänge, im Hintergrund der Großglockner
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hinterer Plattenkogel aus dem Südostspornfuß
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Ostkar vor der Wildenkogelscharte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Wildensee
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Steilstufe aus dem Ostkar mit Blick zu Granatspitzgruppe und Glocknergruppe
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / in der Wildenkogelscharte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / jenseits der Scharte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Gratzustieg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / am Südgrat
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Wildenkogel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Wildenkogel Gipfelkreuz, Viltragental mit Plattigen Habach und Kratzenberg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / zentrale Venedigergruppe
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Gratabstieg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
m 3000 2500 2000 1500 1000 10 8 6 4 2 km
Steiler und etwas unübersichtlicher Anstieg auf einen aussichtsreichen 3000er der Venedigergruppe mit herrlichen Abfahrtshängen.
schwer
Strecke 12 km
5:30 h
1.500 hm
1.500 hm

Nach einer steilen Waldstufe führen mehrere lawinengefährtete, gehörige Steilstufen über kleine Kare zur Wildenkogelscharte. Nach kurzer Querung der Südflanke geht es am kurzen Blockgrat zum aussichtsreichen 3000er.

Da nordostseitig, hält sich häufig lange Pulverschnee.

Diese Tour sollten nur bei sichersten Bedingungen durchgeführt werden.

Autorentipp

Bei einem Aufenthalt im Matreier Tauernhaus ergibt sich eine Vielfalt von Tourenmöglichkeiten.
Profilbild von Wolfgang Lauschensky
Autor
Wolfgang Lauschensky 
Aktualisierung: 21.12.2018
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Wildenkogel, 3.021 m
Tiefster Punkt
Matreier Tauernhaus, 1.503 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Matreier Tauernhaus

Sicherheitshinweise

Lawinengefahr auf der gesamten Tour deutlich erhöht.

Auch Absturzgefahr nicht unerheblich.

Weitere Infos und Links

Matreier Tauernhaus: http://www.matreier-tauernhaus.com/

Start

Matreier Tauernhaus (1.509 m)
Koordinaten:
DD
47.119023, 12.495984
GMS
47°07'08.5"N 12°29'45.5"E
UTM
33T 310058 5221433
w3w 
///gestecke.abrüstung.anmutig

Ziel

Wildenkogel

Wegbeschreibung

Vom Matreier Tauernhaus wird am Winterwanderweg die flache Talsohle südwestwärts über die Brücke bis zum sichtbaren Wegweiser durchschritten. Etwas links beginnt der markierte Wanderweg zum Wildenkogel. Über die bewaldete Steilstufe (andeutungsweise eine Schneise) wird in vielen Serpentinen zu einer flachen Lichtung und darauf wieder steil durch dichten Wald zu einer almartigen freien Fläche angestiegen. Im lichteren Wald muss nun rechts eines Grabens eine Steilstufe überwunden werden. Darüber geht es über einen großen mittelsteilen Lärchenhang zu einer breiten lawinösen Rinne hinauf. Ist die Rinne mit harten Knollen gefüllt, bietet sich eine Überwindung an den nicht ungefährlichen rechten Steilhängen an, ansonsten durchsteigt man die Rinne und quert an geeigneter Stelle in die Ebene namens Lackenböden hinaus. Das große freie Kar darüber ist lawinengefährdet, wir steigen ganz links in Stufen auf einer steilen Rampe höher und queren weit oben auf den freien Hang nach rechts hinaus. Wenige steile Kehren führen auf die Kronenkante des Löbbensees. Einige Meter müssen zum See abgestiegen werden. Der Löbbensee wird entweder ostseitig mit etwas Umweg oder westseitig entlang steiler Hänge umwandert. Dahinter führt seichtes kupiertes Gelände zu einer breiten Mulde, die rechts steiler werdend bis zu den oberen Felsbegrenzungen ansteigt. Die linke Rinne ist für den Anstieg zu steil, wir wählen die rechte ebenfalls recht steile Rinne und verfolgen sie in einem Rechtsbogen bis zur oberen Abflachung. Hierher kann man auch mit einem deutlichen Umweg über weniger steiles Gelände rechts der Rinnen in einem weiten Linksbogen gelangen. In steilen Stufen steigt man Richtung der Felswand an und quert in milder Steigung zum Fuß des SO-Sporns dieser Wand hinüber. Dahinter wird ohne viel Höhengewinn ein Kar gequert und nach einer angedeuteten Scharte in das große Südkar des Wildenkogels eingebogen. Rechts geht es über eine kurze Steilstufe in flacheres Terrain, dann wird in milder Steigung auf den rechten oberen Einschnitt der Wildenkogelscharte hingewandert.Je nach Situation kann nun am langen Südgrat teils im Firn, teils in leichter Kletterei bis I° zum Gipfel angestiegen werden. Wir überschreiten aber die Scharte und spuren in angenehmer Steigung etwas unterhalb des Wandfußes den steilen Südwesthang hinauf. An geeigneter Stelle muss dann zu Fuß (evtl. hier Skidepot) über eine steile Firnrinne gerade auf die Südgratschneide hinaufgestapft werden. Über den nun flacheren Grat (zwei Gratzapfen umgehen wir etwas ausgesetzt rechts) erreichen wir den Gipfelfels und über steilen Firn und wenige Schrofen das Gipfelkreuz des Wildenkogels.

Abstieg und Abfahrt entlang des Anstiegs. Nimmt man die Ski bis zum Gipfel mit, könnte man bei idealen Bedingungen sehr steil in das Südkar einfahren und über dieses hinab zur Aufstiegsspur schwingen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Vom Felbertauern Südportal fährt man drei Kehren bis zur ersten Kreuzung und biegt rechts zum großen Parkplatz vor dem Matreier Tauernhaus ein.

Parken

Parkplatz vor dem Matreier Tauernhaus

Koordinaten

DD
47.119023, 12.495984
GMS
47°07'08.5"N 12°29'45.5"E
UTM
33T 310058 5221433
w3w 
///gestecke.abrüstung.anmutig
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Amap

ÖK50 Blatt 152 oder 3226

AV-Karte Venedigergruppe

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Schitourenausrüstung.

Grundausrüstung für Skitouren

  • Skihelm
  • Sportbrille
  • Sonnenbrille
  • 2 paar Handschuhe: leicht, atmungsaktiv und winddicht für den Anstieg, normale Skihandschuhe zur Abfahrt
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Leichte wasser- und winddichte Skijacke
  • Zusätzliche warme Jacke
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Leichte wasser- und winddichte Skitourenhose
  • 20-28 Liter (Touren-)Rucksack
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Tourenskischuhe
  • Tourenbindung passend zum Skischuh
  • Felle passend zum Tourenski
  • Ski
  • (Teleskop-)Skistöcke
  • Lawinenausrüstung: LVS-Gerät, Lawinensonde, Lawinenschaufel
  • Harscheisen
  • Rettungsausrüstung für die Gletscherspaltenbergung
  • Hochtourengurt
  • Leichter Eispickel
  • Hochtouren-geeignetes Seil
  • Lawinenairbag-Rucksack
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
12 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
1.500 hm
Abstieg
1.500 hm
Hin und zurück aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Gipfel-Tour freies Gelände
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.