Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Wilde Wald Vielfalt Brandenberg: Holztrift an der Brandenberger Ache
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Wilde Wald Vielfalt Brandenberg: Holztrift an der Brandenberger Ache

Wanderung · Brandenberg · geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Futourist Tirol - Eine Initiative der Tiroler Umweltanwaltschaft, AV-alpenvereinaktiv.com
  • /
    Foto: Futourist Tirol - Eine Initiative der Tiroler Umweltanwaltschaft, AV-alpenvereinaktiv.com
  • /
    Foto: Futourist Tirol - Eine Initiative der Tiroler Umweltanwaltschaft, AV-alpenvereinaktiv.com
  • /
    Foto: Futourist Tirol - Eine Initiative der Tiroler Umweltanwaltschaft, AV-alpenvereinaktiv.com
  • /
    Foto: Futourist Tirol - Eine Initiative der Tiroler Umweltanwaltschaft, AV-alpenvereinaktiv.com
  • /
    Foto: Futourist Tirol - Eine Initiative der Tiroler Umweltanwaltschaft, AV-alpenvereinaktiv.com
  • /
    Foto: https://www.almenrausch.at
  • / Erzherzog-Johann Klause heute
    Foto: Von Svíčková - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=21677803
  • / Futourist - eine Initiative der Tiroler Umweltanwaltschaft
    Foto: Futourist Tirol - Eine Initiative der Tiroler Umweltanwaltschaft, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Wilde Wald Vielfalt Brandenberg
    Foto: Futourist Tirol - Eine Initiative der Tiroler Umweltanwaltschaft, AV-alpenvereinaktiv.com
m 850 800 750 700 14 12 10 8 6 4 2 km Kaiserhaus Kaiserhaus
Wanderung zu Schauplätzen der ehemaligen Brandenberger Holztrift

Diese Tour liegt im Bereich einer Wegesperrung und ist daher geschlossen. Aktuelle Infos

geschlossen
mittel
Strecke 14,4 km
5:00 h
440 hm
440 hm
815 hm
702 hm

Bedingt durch die unwegsame Lage des Brandenberger Waldgebietes im Rofan, einem Gebirgsstock der nördlichen Kalkalpen zwischen dem Achental und Kufstein war die Trift auf der Brandenberger Ache mit ihren Seitenbächen bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts das einzig mögliche Bringungssystem. Die Trift dürfte in Tirol auf den im 12. Jahrhundert einsetzenden Betrieb des Bergbaues, der Bergwerke und Hüttenwerke sowie der Salinen zurückgehen, die außergewöhnlich große Mengen von Gruben-, Kohl- und Brennholz erforderten. Nach alten Aufzeichnungen bestand bereits 1404 ein Rechen in Kramsach. Die Steinberger Klause besteht urkundlich schon im 18. Jahrhundert. Sie staute das Wasser der Steinberger Ache, des größten Seitenbaches der Brandenberger Ache. 1833 wurde die Erherzog-Johann-Klause auf Tiroler Gebiet erbaut. Hier wurden 242.000 m3 Wasser gestaut. Beim "Schlagen" der Klausen ergoss sich ein gleich bleibender Wasserschwall in den Bachlauf und riss das im Bachbett liegende Holz mit sich. In den letzten Jahrzehnten des Betriebes der Brandenberger Holztrift fanden jährlich an die 35 Triften statt.  (nach Dr. Bernhard Delong, www.sagen.at)

Diese Wanderung folgt den eigens für die Holztrift aufwändig angelegten "Triftsteigen" in der Kaiserklamm zur Erzherzog-Johann-Klause.

Entlang der Route finden sich informative Schautafeln rund ums Thema Holztrift an der Brandenberger Ache.

Wer nach der Tour noch nicht genug hat, und noch weitere Aspekte der Brandenberger Holztrift erwandern möchte, kann weiter talaus durch die Tiefenbachklamm bis zur Länd in Kramsach gehen (ca. noch mal so lang!).

 

Finanzielle Förderung durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Programms Interreg V-A-Italien-Österreich 2014-2020.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
815 m
Tiefster Punkt
702 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Kaiserhaus

Sicherheitshinweise

Die Klammsteige sind an sich gut gesichert. Vorsicht ist mit kleinen Kindern geboten; weiters ist eine Begehung bei Unwettern, starkem Regen oder zur Schneeschmelze nicht angeraten (Rutschgefahr, Steinschlag).

Weitere Infos und Links

www.futourist.at

www.alpbachtal.at

www.wegedesholzes.org

www.karwendel.org/wege-des-holzes

Start

Kaiserhaus (713 m)
Koordinaten:
DD
47.536853, 11.914326
GMS
47°32'12.7"N 11°54'51.6"E
UTM
32T 719326 5268942
w3w 
///sich.röhren.selbstständig

Ziel

wie Start; alternativ Länd, Kramsach

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Postbus im Sommer von Kramsach bis zum Kaiserhaus.

Parken

Parkplatz beim Kaiserhaus

Koordinaten

DD
47.536853, 11.914326
GMS
47°32'12.7"N 11°54'51.6"E
UTM
32T 719326 5268942
w3w 
///sich.röhren.selbstständig
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geschlossen
Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,4 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
440 hm
Abstieg
440 hm
Höchster Punkt
815 hm
Tiefster Punkt
702 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Hin und zurück Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.