Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Wilde über Wildenalm und Steyersbergerreith
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Wilde über Wildenalm und Steyersbergerreith

· 1 Bewertung · Bergtour · Pyhrn-Priel
Profilbild von Stephanie Armbruckner
Verantwortlich für diesen Inhalt
Stephanie Armbruckner
  • /
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • /
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • /
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • /
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • /
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • /
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • /
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • /
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Die Freude am Ausblick darf bei dieser Tour niemals zu kurz kommen
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Hier beginnt der Weg durch den Wald ganz schön steil zu werden
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Je weiter wir aufsteigen, desto mehr wird der Weg teils verwachsen
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Der Wald selbst ist wunderschön
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wegverlauf auf der Forststraße
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Unter uns ist die Steyersbergerreith zu sehen
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Ausblick auf das gegenüberliegende Sengsengebirge
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Gleich sind wir bei der Wildenalm angekommen
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Auf der Wildenalm
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Hinter den Hütten zweigt klar erkennbar unser Weg ab
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Markiert ist er durch einige wenige Steinmännchen
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Während der Querung dieser Wiese teilt sich der Weg - beide Varianten sind in etwa gleich
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wir halten uns zunächst rechts
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Ausblick über das Tote Gebirge
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wegverlauf durch die Latschen
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Bei der Wiese angekommen, die der letzte Wegabschnitt vor dem Gipfel ist - überall sind Schafe zu hören
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Über die Wiese
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Schließlich haben wir den Gipfel erreicht
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Ausblick auf den Großen Priel, die Spitzmauer und viele weitere Berge des Toten Gebirges
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Zum Pyhrner Kampl und Schrocken sitzen wir "erste Reihe fußfrei"
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Gipfelkreuz der Wilden
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Nochmal der Blick Richtung Schrocken
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Und auch noch einmal auf das Tote Gebirge
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Diesem klar erkennbaren Weg folgen wir vom Gipfel abwärts
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Hinter uns das Warscheneck
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wegverlauf beim Abstieg
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wegverlauf beim Abstieg
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wegverlauf beim Abstieg
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Almrausch am Wegrand
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Bei diesem Steinmännchen laufen die beiden Wege wieder zusammen
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wegverlauf beim Abstieg
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wegverlauf beim Abstieg
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Gleich wieder bei der Wildenalm angekommen
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wildenalm
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wildenalm
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Für den Abstieg hatten wir uns überwiegend für die Forststraße entschieden
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • /
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Steyersbergerreith
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Bei einer gemütlichen Pause auf der Terrasse
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Und wieder dieser Blick, an dem ich mich kaum sattsehen konnte
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Steyersbergerreith
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • /
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 12 10 8 6 4 2 km
Die Wilde ist ein traumhafter Aussichtsberg auf das Tote Gebirge. Ein vielseitiger Weg führt durch Wald, Hochwald, über Wiesen und durch Latschen auf den Gipfel, von dem aus nicht nur der Warscheneckstock, sondern auch die Prielgruppe des Toten Gebirges in voller Pracht zu sehen sind. Die Wilde ist eine bekannte und beliebte Skitour - im Sommer allerdings wenig begangen und ein Geheimtipp.
mittel
Strecke 12,5 km
3:25 h
928 hm
928 hm

Vom Parkplatz des Berggasthofes aus geht es zunächst über eine steile Wiese auf den Waldrand zu - immer den Markierungen des Wildererweges Richtung Wildenalm folgend. Nach wenigen Minuten geht es hinein in den Wald, wo es mäßig steil und eher gemütlich Richtung Steyersbergerreith geht. Nach etwa 10 Minuten verläuft der Weg hinaus aus dem Wald und mündet in eine Forststraße, die wir nach wenigen Minuten verlassen und auf einem nach links abzweigenden Waldweg weiterwandern. Hier verlassen wir den Weg Richtung Steyersbergerreith und wandern weiter Richtung Wildenalm. 

Hier ist der Weg nun abschnittsweise sehr steil und teils auch ziemlich verwachsen. Mehrmals kreuzen wir die Forststraße. Man kann nun entweder bis zur Wildenalm auf dem Waldweg wandern, oder den etwas längeren Weg über die Forststraße nehmen. In unserem Fall war es eine Mischung aus beidem. 

Nach etwa einer Stunde un 20 Minuten hatten wir die idyllische Wildenalm erreicht. Nach einer kurzen Pause ging es weiter, hier war der Weg Richtung Gipfel nun wieder hervorragend zu erkennen. Hinter der dritten Hütte führt der Pfad in den Wald hinein und verläuft mäßig steil nach oben bis zu einer Wiese. Hier gabelt sich der Weg - prinzipiell ist es egal, welchen man wählt, da beide in etwa gleich zu gehen sind. Wir wählten zunächst den nach links verlaufenden Weg und kamen über den anderen zurück. Nachdem wir die Wiese gequert hatten, ging es noch einmal in den Wald, bis dieser den Latschen Platz machte. Durch eine teils schmale Latschengasse stiegen wir weiter auf, bis wir eine große Almwiese mit vielen Schafen erreichten. Atemberaubend war der Blick auf den Warscheneckstock, der sich vor unseren Augen auftat. Nur noch wenige Minuten Gehzeit über die Wiese und durch die Latschen trennten uns von dem traumhaften Gipfel, wo wir schließlich bei einer ausgiebigen Pause die Aussicht genossen. Bis zum Gipfel waren wir eine Stunde und 50 Minuten unterwegs gewesen.

Retour ging es dann nicht auf dem Weg, den wir gekommen waren, sondern am Gipfelkreuz geradeaus auf einem gut ersichtlichen Pfad. Ab der Alm entschieden wir uns für den Aufstieg auf der Forststraße. Unser letztes Ziel, Steyersbergerreith, erreichten wir dann über einen Waldpfad, der knapp oberhalb der Hütte von der Forststraße abzweigt. 

Nach einer Einkehr bei der Hütte fing es dann zurück zum Parkplatz, den Schildern "Baumschlagerberg" folgend. 

Wenn ihr noch weitere Touren in dieser Region sucht, findet ihr einige weitere Vorschläge unter: >> Region Pyhrn Priel <<

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.875 m
Tiefster Punkt
946 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Koordinaten:
DD
47.701931, 14.214175
GMS
47°42'07.0"N 14°12'51.0"E
UTM
33T 441044 5283471
w3w 
///lernte.atemzüge.trägt

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Über die L551 bis Vorderstoder, danach rechts Richtung Baumschlagerberg. Bis knapp vor dem Almgasthof fahren, dann einen der Parkplätze entlang des Straßenrandes nehmen.

Parken

Der Parkplatz beim Hotel ist ausschließlich für Gäste vorgesehen, allerdings gibt es einige Parkmöglichkeiten entlang der Straße.

Koordinaten

DD
47.701931, 14.214175
GMS
47°42'07.0"N 14°12'51.0"E
UTM
33T 441044 5283471
w3w 
///lernte.atemzüge.trägt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Silvia Fesl-Schrott 
23.09.2021 · Community
Sehr schöne Tour mit fantastischer Aussicht
mehr zeigen
Gemacht am 05.09.2021
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community
Foto: Silvia Fesl-Schrott, Community

Fotos von anderen

+ 3

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,5 km
Dauer
3:25 h
Aufstieg
928 hm
Abstieg
928 hm
Hin und zurück aussichtsreich Einkehrmöglichkeit hundefreundlich Gipfel-Tour Geheimtipp

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.