Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Wildalmkirchl-Biwak von Maria Alm über die Luegscharte und Hochbrunnsulzenscharte -
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Wildalmkirchl-Biwak von Maria Alm über die Luegscharte und Hochbrunnsulzenscharte -

Bergtour · Hochkönig
Profilbild von Helmut Schmid
Verantwortlich für diesen Inhalt
Helmut Schmid 
  • Lechneralm
    / Lechneralm
    Foto: Helmut Schmid, CC BY-ND, Community
  • Blick zurück beim Aufstieg auf den Braggstein
    / Blick zurück beim Aufstieg auf den Braggstein
    Foto: Helmut Schmid, Community
  • / Hütte auf dem Braggstein
    Foto: Helmut Schmid, Community
  • / Blick vom Klettersteig (AV 426) auf die gegenüberliegende Seite
    Foto: Helmut Schmid, CC BY-ND, Community
  • / Aufstieg zur Luegscharte
    Foto: Helmut Schmid, Community
  • / Wegweiser Luegscharte
    Foto: Helmut Schmid, CC BY-ND, Community
  • / Panorama von der Luegscharte ins Steinerne Meer
    Foto: Helmut Schmid, CC BY-ND, Community
  • / Weg von der Hochbrunnsulzscharte zum Biwak
    Foto: Helmut Schmid, CC BY-ND, Community
  • / Wildalmkirchl-Biwak
    Foto: Helmut Schmid, CC BY-ND, Community
  • / Abendstimmung aus dem Wildalmkirchl-Biwak ins Steinerne Meer
    Foto: Helmut Schmid, Community
  • / Wildalmkirchl mit Biwakschachtel
    Foto: Helmut Schmid, CC BY-ND, Community
m 2500 2000 1500 1000 500 10 8 6 4 2 km

Sehr einsame Tour, sollte nur bei gutem Wetter gemacht werden.

Nach SAC Wanderskala eine T4 Tour. Erfordert ist gute Kondition und alpine Erfahrung aufgrund der Länge und der Geländebeschaffenheit.

Streckenabschnitt Braggstein zur Lugscharte ist im Führer "Berchtesgardener Alpen" mit W4, schwieriger alpiner Steig, gekennzeichnet.

Streckenabschnitt Hochbrunnsulzenscharte zum Wildalmkirchl-Biwak ist Teil der Route 1088/1087 im Führer "Berchtesgardener Alpen" und dort mit W6, aüßerst schwieriger alpiner Steig, gekennzeichnet. Meine Einschätzung ist jedoch an dem Tag mit meiner Kondition eine W4 für diesen Abschnitt in diese Richtung.
Es ist hier aber ab Luegscharte durchgehend kein Mobilfunk-Empfang und ab Lechneralm keine Frischwasserquelle vorhanden.

schwer
Strecke 11,5 km
9:00 h
282 hm
282 hm

Vom Parkplatz Rohrmoos starten ich um 08:00 Uhr nach rechts den Schildern zur Lechneralm und lassen den Krallerbach links liegen. Schon bald komme ich an der Lechneralm an. Man kann hier zum letzten Mal seine Wasservorräte füllen, der Weg geht direkt an der Quelle vorbei.

Ich folge nun den Schildern bis zum Braggstein in teilweise steilen Kehren durch Wald und Wiesen. Die angegebene 1 h Anstieg habe ich mit dem Rucksack nicht geschafft, es waren 1,5h.

Am Braggstein ist eine kleine Schutzhütte. Hier befindet sich ein Wegweiser, der über einen Grat bis zu einer Wegteilung Luegscharte-Wasserfallscharte nach links führt. Links abzweigend geht es weiter durch die Luegscharte unter der Südwand des Selbhorns durch. Die Wolken reisen gegen 11:00 Uhr auf und ein Naturschauspiel läd zum Verweilen ein.

Kurz unter einer Gratkante geht es gut markiert (September 2018) durch Geröll und Schroffen. Die erst Vorscharte ist erreicht und noch circa eine 3/4h bis zur Luegscharte. Hier geht es über steile Platten mit splitterigen Gesteinsauflagen.

Ich folge dem Weg von der Luegscharte bis zum Hochbrunnsulzen (circa 1h) und halten mich gemäß der Beschilderung rechts in Richtung Wildalmkirchl / Hochkönig. Der Weg zieht sich sehr gut markiert in stetigem auf und ab vorbei am imposanten Mitterhörndl, bis schließlich die Wildalmkirchlbiwakschachtel nach einem Fels in der Mittergrube ins Sichtfeld kommt.  Ist aber noch ein gutes Stück hoch, bis ich um 17:00 Uhr dort ankomme.

Es war Ende September genug Schnee vorhanden, um wieder Trinkwasser zu generieren. Ich habe in youtube Videos vom Juli mit noch recht viel Schnee gesehen.

Sehr einsame Tour. An einem Samstag vor einem Feiertag in Deutschland und bei gutem Wetter für Samstag und Sonntag bin ich auf dem Weg keinem anderen Wanderer begegnet. Das Kärlinghaus und das Riemannhaus waren jedoch ausgebucht.

Autorentipp

  1. Wildalmkirchl Klettern
  2. Abstecher zum Selbhorn
  3. Abstecher zum Brandhorn
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.457 m
Tiefster Punkt
895 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Es gibt kein Wasser, also entweder alles zum Trinken mitnehmen oder mit Kocher aus Schneeresten etwas Wasser gewinnen.

Kein durchgängiger Handyempfang (Stand 2018). Am Biwak nur an wenigen Stellen Handyempfang möglich.

Start

Parkplatz Rohrmoos (895 m)
Koordinaten:
DD
47.417763, 12.929677
GMS
47°25'03.9"N 12°55'46.8"E
UTM
33T 343836 5253668
w3w 
///bietet.urlaubsort.regt

Ziel

Wildalmkirchlbiwak

Wegbeschreibung

  1. Parkplatz Rohrmoos bei Martia Alm
  2. Lechneralm (1261m) mit letztem Trinkwasser
  3. Braggstein (1857m)
  4. Wegzweigung 426 / 427 (2024m)
  5. Luegscharte (2450m)
    Hier die Möglichkeit, die Tour abzubrechen und über Buchauer Scharte wieder abzusteigen.
  6. Hochbrunnsulzen (2356m)
  7. Biwakschachtel (2461m)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Maria Alm ist über Saalfeld mit OPNV erreichbar.

Siehe https://salzburg-verkehr.at/

Anfahrt

Anfahrt mit dem Auto nach Maria Alm über B311 über Lofer entweder von Rosenheim / Linz kommend

Anfahrt mit dem Auto nach Maria Alm über B164 von der A10 kommend.

Parken

Im September 2018 kostenfrei bei Rohrmoos

Koordinaten

DD
47.417763, 12.929677
GMS
47°25'03.9"N 12°55'46.8"E
UTM
33T 343836 5253668
w3w 
///bietet.urlaubsort.regt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Berchtesgadener Alpen: Alpenvereinsführer. Für Wanderer und Bergsteiger.

Verlag: Bergverlag Rother; Auflage: 21 (3. Juni 2015)

ISBN-10: 3763311270

Kartenempfehlungen des Autors

Kartenempfehlungen des Autors

Karten: AV-K 10/2 (Hochkönig– Hagengebirge) und 10/1 (Steinernes Meer)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

  • Wasser
  • Proviant
  • Stirnlampe
  • Schlafsack/Biwaksack
  • Karte

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
11,5 km
Dauer
9:00 h
Aufstieg
282 hm
Abstieg
282 hm
Etappentour ausgesetzt Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.