Start Touren Wildalmkirchl 2578m Normalanstieg
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Alpinklettern

Wildalmkirchl 2578m Normalanstieg

Alpinklettern · Berchtesgadener Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Braunau Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wildalmkirchl vom gleichnamigen Biwak
    / Wildalmkirchl vom gleichnamigen Biwak
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Wildalmkirchl Anstieg von links nach rechts
    / Wildalmkirchl Anstieg von links nach rechts
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Wildalmkirchl Biwak und Steinernes Meer
    / Wildalmkirchl Biwak und Steinernes Meer
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • der Nordostgrat
    / der Nordostgrat
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • erste Felsstufen
    / erste Felsstufen
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • am kurz exponierten Nordostgrat
    / am kurz exponierten Nordostgrat
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Gratplatte
    / Gratplatte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • nach der Engstelle
    / nach der Engstelle
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / einfach zum Kirchdach
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Kirchdach
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / First zum Turm
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Gratkante
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Kirchturm
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Scharte zwischen Dach und Turm
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Nordwand
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Wildalmkirchl und Brandhorn
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hinterthal und Hohe Tauern
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Kirchdachgrat
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Kirchturm
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / letzter Gratabstieg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Wildalmkirchl
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Wildalmkirchl vom Scharegganstieg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Wildalmkirchl, Brandhorn, Hochseiler und Hochkönig vom Scharegg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Wildalmkirchl von Hinterthal
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
2100 2250 2400 2550 2700 m km 0.2 0.4 0.6 0.8 1

Die imposante Felsgestalt des Wildalmkirchls kann  über den Kirchdachgrat durch Kletterei im leichten Fels bis II° UIAA unschwer, aber recht ausgesetzt bestiegen werden.
mittel
1 km
1:00 h
120 hm
120 hm
Der lange Zustieg und die ausgesetzte, schwer sicherbare Kraxelei zum Gipfel macht das Wildalmkirchl meist zu einem einsamen Gipfelerlebnis. Die Ersteigung ist nie wirklich schwer, überschreitet kaum den 2. Schwierigkeitsgrad nach UIAA und kann damit auch als schwere Bergtour mit leichten Kletterstellen bezeichnet werden.

Autorentipp

Gesamtanstieg und Abstieg an einem Tag stellt eine machbare Marathonunternehmung dar. Stressfreier ist jedoch die Aufteilung auf zwei Tage mit Übernachtung in dem sehr schönen Wildalmkirchl Biwak. http://www.alpenvereinaktiv.com/de/tour/brandhorn-2610m-ueberschreitung-via-torscharte-und-wasserfallscharte/19077787/ beschreibt eine mögliche Zweitagesrunde.
outdooractive.com User
Autor
Wolfgang Lauschensky 
Aktualisierung: 10.03.2018

Schwierigkeit
II mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Wildalmkirchl, 2578 m
Tiefster Punkt
Wildalmkirchl Biwak, 2467 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
1600 m
Wandhöhe
120 m
Kletterlänge
300 m
Abstieg
1700 m

Einkehrmöglichkeit

Wildalmkirchl-Biwak

Sicherheitshinweise

Der Normalanstieg ist nicht gesichert. Der Fels lässt auch nicht wirklich mobile Sicherungsmöglichkeiten zu. Der Ausgesetzheit wegen ist vielleicht (psychisch) ein Kurzseil von Vorteil.

Ausrüstung

Wanderausrüstung.

Weitere Infos und Links

Wildalmkirchl Biwak:  http://www.oetk-mariaalm.at/index.php?id=58

Start

Hinterthal (2456 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.449884, 12.996365
UTM
33T 348958 5257106

Ziel

Wildalmkirchl

Wegbeschreibung

Wir starten oberhalb des Biwaks und folgen den spärlichen Steinmännern über den Nordrücken. Die Ostgratfelsen queren wir rechts und gelangen flach zum Nordostgratansatz. Einfache Felsstufen (-I) führen zu einer glatten Gratplatte hinauf. Etwas exponiert wird diese Platte an der erstaunlich griffigen Kante (II) überklettert. Dahinter führen kurze Geröllpfade (Gehgelände) und kleine Blöcke (I) zum einfachen Holzkreuz des Kirchdachs. Ein sehr exponierter Zackengrat (Kirchdach, I,) führt leicht fallend zur kleinen Scharte vor dem Gipfelturm. Die glatte Plattenwand umgehen wir rechts über eine steile, gestufte Felsrinne (II), die in ein Scharterl führt. Kurz in der Nordwand (II) gerade hinauf, dann oberhalb der Plattenwand an guten Stufen (I) nach links hinaufqueren. Eine angedeutete Schrofenrinne (-I und Gehgelände) führt im kurzen Rechtsbogen zur Gipfelkuppe des Wildalmkirchls mit geschmiedetem Metallkreuz samt Buch hinauf.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Pinzgau Bahn bis Saalfelden. Mit dem Regionalbus Linie 620 bis Hinterthal.

Anfahrt

Auf der Pinzgauer Straße B311 bis Saalfelden und der Hochkönig Straße B164 über Maria Alm nach Hinterthal.

Parken

Parkplatz bei der Kirche in Hinterthal.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Amap

ÖK50 Blatt 124 oder 3215/3216

AV-Karte Steinernes Meer

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
II mittel
Strecke
1 km
Dauer
1:00 h
Aufstieg
120 hm
Abstieg
120 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Rundtour aussichtsreich Grat

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.