Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Wiesensee bei Ebensee, vom Schwarzenbach übers Mittereckerstüberl
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungempfohlene Tour

Wiesensee bei Ebensee, vom Schwarzenbach übers Mittereckerstüberl

Wanderung · Traunsee
LogoÖAV Sektion Linz
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Schwarzenbach
    / Schwarzenbach
    Foto: Herbert Raab, ÖAV Sektion Linz
  • / Zwerchbach
    Foto: Herbert Raab, ÖAV Sektion Linz
  • / Almweg
    Foto: Herbert Raab, ÖAV Sektion Linz
  • / Almweg
    Foto: Herbert Raab, ÖAV Sektion Linz
  • / Wiesensee
    Foto: Herbert Raab, ÖAV Sektion Linz
  • / Wiesensee
    Foto: Herbert Raab, ÖAV Sektion Linz
  • / Wiesensee
    Foto: Herbert Raab, ÖAV Sektion Linz
  • / Wiesensee, rechts im Hintergrund der Hochkogel
    Foto: Herbert Raab, ÖAV Sektion Linz
  • / Ursprungweg
    Foto: Herbert Raab, ÖAV Sektion Linz
  • / Ursprungweg
    Foto: Herbert Raab, ÖAV Sektion Linz
m 700 600 500 6 5 4 3 2 1 km
Der Wiesensee bildet sich jährlich zur Schneeschmelze für nur wenige Tage. So rasch er entstanden ist, verschwindet er dann auch, um wieder der namensgebenden Wiese Patz zu machen. Ausgehend vom Parkplatz Schwarzenbach lässt sich der See in einer unschwierigen Wanderung erreichen.
mittel
Strecke 6,7 km
2:30 h
392 hm
395 hm
793 hm
513 hm
Der Wiesensee ist ein Naturphänomen, dessen Ursprung auf die letzte Eiszeit zurück geht: Das kleine Becken, in dem sich der See bildet, ist ein so genanntes Toteisloch, also eine Vertiefung, die durch einen Eisblock gebildet wurde, der nach dem Rückzug der Gletscher vor ca. 15.000 Jahren hier isoliert zurück geblieben ist. Nach dem langsamen Abschmelzen des Eisblockes bildete sich ein Kessel, der nach unten hin mit Sand und Lehm abgedichtet ist. Während der Schneeschmelze füllt sich diese Senke für nur einige wenige Tage mit Wasser, da dieses dann nicht so schnell abfließen kann, wie es von den Bergen her nachströmt. Der See erreicht dabei eine Ausdehnung von bis zu zwei Hektar und sein kristallklares Wasser ist bis zu drei Meter tief.

Autorentipp

Auf der Webseite der Naturfreunde Ebensee findet man Hinweise, wann der Wiesensee erscheint. Je nach Schneelage und Witterung ist das meist zwischen Ende April und Mitte Mai der Fall.

Profilbild von Herbert Raab
Autor
Herbert Raab 
Aktualisierung: 23.05.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
793 m
Tiefster Punkt
513 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeiten

Mittereckerstüberl

Weitere Infos und Links

Webseite Mittereckerstueberl

Webseite Naturfreunde Ebensee

Start

Parkplatz Schwarzenbach (512 m)
Koordinaten:
DD
47.753516, 13.766488
GMS
47°45'12.7"N 13°45'59.4"E
UTM
33T 407548 5289641
w3w 
///zugreise.zeigte.ordnen

Ziel

Parkplatz Schwarzenbach

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz über auf der Brücke über den Schwarzenbach und dem Weg Nr. 211 bis zur Querung des Zwerchbaches folgen. Dort teilt sich der Weg in den Ursprungweg (links) und den Almweg (rechts, auch als Winterweg bezeichnet): Beide Wege führen zum Mittereckerstüberl und lassen sich zu einem Rundweg kombinieren. Wir wählen für den Aufstieg den (etwas angenehmer zu gehenden, weil weniger steinigen) Almweg, der uns nach eine Gehzeit von insgesamt einer knappen Stunde zum Mittereckerstüberl führt.

Rund ¼ Stunde nachdem wir das Mittereckerstüberl passiert haben, erscheint links hinter einigen Felsen der Wiesensee. Wir verlassen den Weg und gehen zum Ufer des Wiesensees, dann weglos (erst über die Wiese, dann durch den Wald) weiter am Ufer entlang bis zum nördlichen Arm des Wiesensees, wo wir auf den Weg zurück zum Mittereckerstüberls treffen. Für die Umrundung des Sees ist eine reine Gehzeit von ca. ½ Stunde notwendig.

Vom Mittereckerstüberl über den Ursprungweg entlang des Schwarzenbachs (oder alternativ über den vom Aufstieg bekannten Almweg) in rund einer ¾ Stunde zurück zum Parkplatz.

Achtung, der Ursprungweg ist bis etwa Mitte Mai wegen Wildfütterung gesperrt - bitte die entsprechenden Hinweisschilder beachten!

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Attnang-Puchheim mit der Salzkammergutbahn zur Haltestelle Steinkogel. Von dort zu Fuß (ca. 1½ Stunden), per Anhalter oder mit dem Taxi zum Parkplatz Schwarzenbach.

Anfahrt

Von der Westautobahn A1, Abfahrt Regau, auf der Salzkammergutstraße B145 über Gmunden nach Ebensee. Dann noch rund 4 km weiter in Richtung Bad Ischl bis zur Abfahrt Offensee. Dort zunächst über die Landesstraße 1296 in Richtung Offensee, nach ca. 2½ km rechts abbiegen (Weg Nr. 211), vorbei am Kraftwerk ca. 2 km bis zum Parkplatz Schwarzenbach.

Parken

Parkplatz Schwarzenbach

Koordinaten

DD
47.753516, 13.766488
GMS
47°45'12.7"N 13°45'59.4"E
UTM
33T 407548 5289641
w3w 
///zugreise.zeigte.ordnen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderausrüstung, festes Schuhwerk

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,7 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
392 hm
Abstieg
395 hm
Höchster Punkt
793 hm
Tiefster Punkt
513 hm
hundefreundlich geologische Highlights Hin und zurück Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.