Start Touren Wien-Feldkirch Abschnitt 02: Krampen nach Admont
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Wien-Feldkirch Abschnitt 02: Krampen nach Admont

Wanderung · Hochsteiermark
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Sebastian Kraus
  • Hochschwabgebirge
    / Hochschwabgebirge
    Foto: Sebastian Kraus, Community
  • Gesäuse
    / Gesäuse
    Foto: Sebastian Kraus, Community
  • Hochschwab
    / Hochschwab
    Foto: Sebastian Kraus, Community
  • Morgenstunde und Gr. Ödsten
    / Morgenstunde und Gr. Ödsten
    Foto: Sebastian Kraus, Community
  • Abendessen mit dem Gr. Ödsten
    / Abendessen mit dem Gr. Ödsten
    Foto: Sebastian Kraus, Community
  • Freundschaften die ewig halten
    / Freundschaften die ewig halten
    Foto: Sebastian Kraus, Community
  • Wildes Leben
    / Wildes Leben
    Foto: Sebastian Kraus, Community
  • / Rauf zur Hohen Veitsch
    Foto: Sebastian Kraus, Community
  • / Unter freiem Himmel
    Foto: Sebastian Kraus, Community
  • / Sackwiesensee
    Foto: Sebastian Kraus, Community
  • / Sulzkar
    Foto: Sebastian Kraus, Community
0 500 1000 1500 2000 2500 m km 20 40 60 80 100 120

Abschnitt 02 auf dem Weg nach Feldkirch. Besonders hier, ich werde von zwei Freunde, die ich bei der Überquerung der USA in 2016 kennengelernt habe, begleitet. Drei Tage bin ich nicht ganz alleine :)

Mehr Infos zu diesem Abschnitt auf meinem Blog:
http://stepintonature.wordpress.com

134,4 km
43:00 h
5930 hm
7371 hm

Das Waldstück zur Hohen Veitsch war, wie viele Abschnitte zuvor, noch mit umgefallenen Bäume blockiert. Nicht immer war es leicht den Weg zu verfolgen aber die Kletterei über die Baumstämme hat Spaß gemacht. Sehr nette besitzer der Kleinveitschalm und toller Ausblick von der Veitsch. Der Absteig ist einfach und ich empfehele einen Halt bei der Seebergalm. Ein sehr netter und gesprächbereiter Wirt, der tolle Geschichten hat und überaus freundlich. 

Gezeltet kann beim Parkplatz und der Aufstieg zum Hochschwabgebirge ist definitiv schöner also durch das Tal. Von oben ein toller Ausblick und schöne Wanderung bis zum Gipfel. Teils verschneite Stellen aber machbar, komme ich auf den höchsten Punkt, bisher.

Der Abstieg zieht sich aber bietet einiges: Baden im Sackwiesensee, Bier auf der Sonnschienhütte und eine beeindruckende Schlucht im Troggraben.

Eisenerz können die Energiereserven wieder aufgeüllt werden und der Weg durch das Tal zum Radmerhals war entspannt und schön. Zeit das es wieder richtig bergauf geht, zum Lugauer und rein ins Gesäuse! Ich habe es dort sehr genossen. Sehr nette Gesellschaft findet man bei der Sulzkaralm, wenn der Kuh-Hirte anwesend ist.

Die Gipfel des Gesäuse zeigen sich, der Ödstein und Reichenstein immer im Blickfeld bis es zu den letzten kilometer nach Admont geht.

Höchster Punkt
2276 m
Tiefster Punkt
646 m

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
134,4 km
Dauer
43:00 h
Aufstieg
5930 hm
Abstieg
7371 hm

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.